13.07.08 14:58 Uhr
 15.059
 

Rewe: Supermarktfilialen bald bis 24 Uhr geöffnet?

"Beängstigend gut", so nennt der Rewe-Vorstandsvorsitzende Alain Caparros die Einnahmen in den Abendstunden, seit die Öffnungszeiten bis um 22 Uhr verlängert wurden. Scheinbar Grund genug um nochmal über eine Änderung bei der Verkaufszeiten nachzudenken.

So sollen einzelne Filialen vielleicht sogar bis Mitternacht geöffnet bleiben.

"Wir sind momentan in einer recht komfortablen Situation", erklärt Caparros und verweist auf die fünfprozentige Umsatzsteigerung in den Rewe-Märkten. Auch die Tochter Penny kann ein Umsatzplus verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 24, Supermarkt, Uhr, Rewe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

92 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2008 15:21 Uhr von Jimyp
 
+19 | -116
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:37 Uhr von vostei
 
+59 | -14
 
ANZEIGEN
am Besten rund um die Uhr -: das bringt dann jede Menge top bezahlte Arbeitsplätze und der Umsatz verfünfacht sich...

^^
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:37 Uhr von Fleischor
 
+75 | -25
 
ANZEIGEN
Ich arbeite: selber im Handel, und die Verlängerung der Öffnungszeiten bringt Uns enorme Probleme. Wir haben genauso "viel" Personal zur Verfügung wie unter den alten Öffnungszeiten, müssen täglich aber 3 Stunden überbrücken. In den Abteilungen müssen jeweils min. 2 Leute sein (Kasse, Markt an sich, Bedientheken) = 6x3 Stunden/Tag die quasi für NICHTS rausgeworfen werden. Das sogenannte Umsatzplus ist IMO verschwindend gering und wird nicht einmal Plus an Energieaufwand gerecht (Kühltruhen die mit voller Kraft laufen weil ständig die Türen geöffnet werden, kosten nunmal).
Und wenn dann noch Jemand meint, man könnte ja ruhig bis um Mitternacht geöffnet haben, dann hat dieser wohl keine Familie mit der Er/Sie mal ein paar Stunden verbringen kann oder sollte.

Wir bewegen Uns immer weiter hin zur 24h Gesellschaft, und das finde ich unverantwortlich. Wenn ich bis Mitternacht arbeiten muss, dann will ich anschließend aber auch noch gemütlich Behördengänge o.ä. machen können - nur der Gerechtigkeit halber ;)
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:42 Uhr von Slaydom
 
+54 | -9
 
ANZEIGEN
@fleischor: Ich finde diese Regelung eigentlich besser bis 24Uhr.
Das Problem was du meinst, das liegt nicht an den Zeiten sondern an deine Arbeitgeber, da sie nicht genug leute einstellen, in viele Ländern klappt es wunderbar.
Aber wir sind erst am anfang dieser Geschichte.
Deine Behördengänge kannste wohl vergessen, da sie ab 12 uhr schon nicht mehr vernünftig arbeiten...
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:45 Uhr von Jimyp
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
@Heititei: Kaufst du den für jeden Tag einzeln? Sowas kauft man doch einmal in der Woche und packt sich den Kühlschrank voll!
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:45 Uhr von a.maier
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Schon mal: an Krankenschwestern, Ärzte, Busfahrer, Polizisten und andere Schichtarbeiter gedacht? Bei denen funktioniertes ja auch. Als Schichtarbeiter bin ich froh noch abends einkaufen zu können. Für die Behördengänge und Arzttermine habe ich ja auch mal Vormittags frei. Auch eine Verkäuferin wird nicht um 24 Uhr Feierabend haben und Morgens um 7 Uhr schon wieder an der Kasse sitzen.
Allerdings glaube ich auch nicht das mehr Personal eingestellt wird. Die Verlängerung der Öffnungszeiten wird nur auf den Rücken der Beschäftigten abgewälzt.
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:49 Uhr von Deniz1008
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@ Fleischor niemand muss bis24h einkaufen man darf einkaufen.... fraglich nur ob dadurch mehr arbeitsplätze geschaffen werden...
Kommentar ansehen
13.07.2008 15:53 Uhr von Fleischor
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
Der Handel: ist aber nichts von dringlichkeit, sodaß Wir nicht 24h geöffnet haben müssen. Tankstellen funktionieren nach 20h auch wunderbar mit Tankautomaten, Kippen kriegt ebenfalls überall nach Ladenschluss. Und wer unbedingt Saufen will, der muss sich halt früher eindecken - fertig!
Fakt ist nunmal daß die meisten Kunden nach 20h irgendwelche Kids sind die denken daß Wir so Spät keine Ausweise mehr kontrollieren würden weil Uns die Lust ausgeht. Das kleinste Grüppchen sind tatsächlich Berufstätige die selbst aus der Spätschicht kommen, aber Wir müssen unsere Einkäufe dann genauso VOR der Arbeit tätigen, also schafft das bestimmt auch der Rest der Bevölkerung.
Könnt Ihr euch noch daran erinnern wie es vor 6-7 Jahren war? Da hatten die Läden Samstags nur bis 16h geöffnet, und ich habe von niemandem gehört der Verhungert vor einem Laden lag und eine Einkaufsliste in der Hand hatte ;)

Und versteht mich nicht Falsch: Ich habe prinzipiell nichts gegen lange Öffnungszeiten, aber dann doch bitte mit der selben Qualität wie Tagsüber. Also keine Notbesetzung, sodaß man sich ständig überschlagen muss weil Wir an allen 4 Ecken gleichzeitig gerufen werden.
Kommentar ansehen
13.07.2008 16:19 Uhr von Novae
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
ich fänd das echt super! Ich bin Langschläferin und mein Tag fängt eh erst am frühen Nachmittag an. Außerdem habe ich manchmal Vorlesungen bis 20 Uhr, das waren die verlängerten Öffnungszeiten schon echt ein Segen. Und jetzt kommt es auch schonmal vor das ich noch um zehn vor zehn in den Laden flitze oder manchmal auch schon zu spät bin. In meinem Alltag würde das echt prima passen... Und da Schichtbetreib in so vielen Bereichen schon lange funktioniert wird sich das hier auch einpendeln...
Kommentar ansehen
13.07.2008 16:30 Uhr von muckelmaus35
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Ich finde es für die Verkäufer in den Läden nicht schön.
Ich habe meine Einkäufe bisher immer tagsüber geschafft , also mir reicht eine Öffnungszeit bis 19 Uhr.
Kommentar ansehen
13.07.2008 16:38 Uhr von lopad
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Für mich als Kunde natürlich ne super Sache, aber für die Angestellten ist so eine Regelung sicher nicht wirklich toll.
Kommentar ansehen
13.07.2008 16:43 Uhr von ranma
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
In den USA (zumindest dort, wo ich war) hatten alle Läden 24h geöffnet, wirklich ALLE!
War cool um 3 Uhr morgens in den Gamestore zu fahren =D
Sollte hier auch endlich eingeführt werden, aber mit der Mentalität unserer Manager und so werden nicht mehr leute eingestellt sondern eher noch mehr einsparungen eingenommen, tja, so macht man gute Ideen halt kaputt, so is DE nunmal...
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:26 Uhr von IT-Moskau
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Wochenende: Die Supermärkte könnten sehr viel mehr Umsatz machen, wenn sie von Freitag Morgen bis Sonntag Abend durchgängig geöffnet hätten. Unter der Woche sollte 0800-2200 reichen.

Wer am Wochenende feiert und Alkohol oder Knabberzeugs braucht, bekommt das nur in den vollkommen überteuerten Tankstellen. Viele verzichten dann ganz darauf und das Geld geht dem Handel verloren.
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:44 Uhr von Onkeld
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:48 Uhr von tetzibln
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
also Kaisers (Tengelmann) hat bei mir schon seit vielen Monaten von 8:00 bis 24:00 Uhr offen und es ist auch abends da viel los.
Blöd ist es nur für die Mitarbeiter, aber es gibt auch viele andere Berufe, die man nachts macht.
Finde das garnicht mal so schlecht.
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:49 Uhr von Gloi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ rrromka: Der Staat hat sich hier schon sehr zurückgenommen. In den meisten Bundesländern, die jetzt für den Ladenschluss zuständig sind, gilt eine 6×24-Regelung.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:49 Uhr von Kockott
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Sonntag wäre wirklich sinnvoller: und die Leute sollen nicht rumheulen von wegen Familie - es gibr genug Arbeitsplätze wo die Mitarbeiter keine Wahl haben
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:53 Uhr von NetCrack
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Fänd ich gut da kann man auch wenn man spät nachts nochmal hunger kriegt was besorgen, die meisten Pizzadienste liefern ja auch nur bis 23 Uhr. Für die Leute die da Arbeiten is es aber sicherlich unangenehm.
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:57 Uhr von IT-Moskau
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Onkeld: Es gibt noch Menschen in Deutschland, die feste Arbeitszeiten haben (oder überhaupt arbeiten ^^).

Für die ist es eine große Erleichterung, wenn sie vor der langen Fahrt vom Arbeitsplatz nach Hause nicht immer unter Zeitdruck durch die Discounter rennen müssen, um überhaupt mal was im Kühlschrank zu haben.
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:05 Uhr von Slaydom
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@fleisch: vor 6 Jahren habe ich mich schon über die Öffnungszeiten hammer aufgeregt, Leute wie ich haben es erst ermöglicht, dass die Zeiten erweitert wurden. Das kommt ja nicht von alleine, dass einfach die Zeiten flexibler wurden.
Es gibt genug Berufszweige die solche schichten haben.
Krankenhäuser, in Bergwerken, Tankstellen, Polizisten, Feuerwehr, usw
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:12 Uhr von Onkeld
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@it-moskau: mir is keiner bekannt, von programmierer bei sap (vorsicht überstunden) über mechaniker bei heidelberger druckmaschinen (achtung schichtbetrieb) bis hin zu krankenschwester und soldat denen das nicht gereicht hat.
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:31 Uhr von evil_weed
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
ist doch gut: wem das als verkäufer nicht passt, muss sich halt woanders bewerben. und ich denke mal die abendschicht hätte auch ihre vorteile für manche. wenn abends 1-2 leute in 10 minuten an die kasse kommen, ist das sicher weniger stressig als tagsüber einen kunden pro minute zu bedienen.
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:34 Uhr von Allesscheisse
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Als nächstes möchte ich bitte meinen Personalausweis am Samstag um 23 Uhr noch verlängern, mein Auto noch nach 19 anmelden, meine Adresse am Sontagmorgen ändern, Kontoänderungen persönlich am Schalter am Montag um 21 machen können.Warum gibt es denn da nicht mal eine Änderung? Oder besser gesagt: mehr "Service". Schon seltsam. Da regt sich niemand drüber auf, daß beispielsweise die Banken am Samstag garnicht aufhaben. Jeder schafft es trotzdem seine Bankgeschäfte in der Woche zu erledigen. Für Behördengänge muß sich sogar extra Urlaub genommen werden und wer beschwert sich? Niemand. Warum muß schon wieder der Einzelhandel bluten? Das werde ich wohl nie verstehen...
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:38 Uhr von Hoschman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
bis 24 uhr? jo fänd ich mal super, hier aufn land bei mir gibbet in 40 km keine tankstelle mehr die nach 22 uhr noch auf hat.

so wäre man wenigstens mal bei spontanen besuchen gewappnet.

ich würde auch die 24/7 regelung aus anderen ländern begrüßen.

nur die mitarbeiter sollten darunter nicht leiden, da wäre es sinnvoll mehr personal einzustellen für die späten stunden, anstatt die mitarbeiter zu längerem arbeiten zu nötigen um stellen einzusparen.
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:44 Uhr von Allesscheisse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr werden mit Sicherheit nicht eingestellt. Irgendwo müßen die fehlenden Kosten ja wieder reingeholt werden.Das heißt, daß immer weniger Personal muß immer mehr arbeiten auf gering Verdiener-Basis. Auf Dauer werden wir amerikanische Verhältnisse bekommen. Ein Kassierer, ein Wachmann nach 24 Uhr, wie ich es schon im Ausland erlebt habe. Und die Manager die das verantworten, legen am Freitagmittag um 16 Uhr die Füße hoch und genießen das Wochenende.

Refresh |<-- <-   1-25/92   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?