13.07.08 09:39 Uhr
 1.018
 

"Far Cry 2": Spiel fast fertig, aber es wird keine Demoversion geben

Spiele-Publisher Ubisoft hat verkündet, dass es zum kommenden Shooter "Far Cry 2" keine Demoversion geben wird. Dies sagte Clint Hocking, der künstlerische Leiter des Projekts. Ein Grund dafür sei, dass die Spielewelt offen und damit schwer als Demoversion umzusetzen ist.

Selbst wenn man Wände in die Welt einbaut und dem Spieler innerhalb der Wände alles erlaubt, sei dies eine Spielezeit von acht bis zehn Stunden, was für eine Demoversion zu viel sei.

Hocking sagte aber auch, dass die Entwicklung des Spiels fast beendet sei und nun nur noch die Fehlersuche durchgeführt werde. Insgesamt würden 100 Leute Fehler suchen. Das Spiel sollte also schnell gut laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2008 09:57 Uhr von wiener74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100 Tester? Klingt viel ist es aber nicht :)

Bei grossen Spielen wo sich Zig Tausende als Betatester anmelden und testen bleiben doch jede Menge unbekannte Fehler im Relase-Stand zurück...
Kommentar ansehen
13.07.2008 13:14 Uhr von Maku28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich Anders: "Selbst wenn man Wände in die Welt einbaut und dem Spieler innerhalb der Wände alles erlaubt, sei dies eine Spielezeit von acht bis zehn Stunden, was für eine Demoversion zu viel sei."

SO kann man auch unterschwellig Werbung für sein Spiel machen. Nette Lüge..es würde einfach Geld , Kreativität und Zeit kosten und die ist man einfach nicht bereits zu opfern.

Tja werde ich mir das Spiel erst nach den Tests der Spielezeitschriften kaufen und dann auch nur wenn die Wertung entsprechend gut ist. Mit Demo hätte ich es mir eventuell schon bei release gekauft.
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:14 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: Aber Raubkopieren zwecks angucken ist verboten.....
Kommentar ansehen
13.07.2008 20:12 Uhr von maflodder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Und dann jammern über "Demoversionen" bei Rapidshare.

Wer kauft schon die Katze im Sack?
Und den Spieletestzeitschriften ist dahingehend kaum noch zu trauen, die sind fast alle eng verbunden mit den Spieleherstellern, verkaufen denen teure Werbefläche.
Gothic3 sei hier schändlich erwähnt, es war eine Frechheit was sich hier zB die PC Games erlaubt hat.
Das war eigentlich schon Betrug, ein Produkt so anzupreisen, dass aber eine programmiertechnische Katastrophe war.
Aber trotzdem ist dieses Schundblatt immer noch am Markt.

Ich schaue da eher in Foren oder auf 4Players, die testen meist sehr kritisch.
Kommentar ansehen
14.07.2008 07:20 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Rapidshare Demoversion wird kommen. Und je nach gefallen wird das Original gekauft.

Denn der erste Teil war Top.

Den Spielezeitschriften kann man vielleicht nicht ganz vertrauen, aber mit Videos und vllt freien Reviews im Netz kann man sich auch ein Bild machen.
Kommentar ansehen
15.07.2008 01:04 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SciroccoII Kalter Kaffee, das Spiel war unspielbar in der Version wie es in den Handel kam, alles andere ist Unsinn.
Das ist Betrug am ehrlichen Käufer.
Kommentar ansehen
15.07.2008 01:40 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist absolut ok(C;

Also doch Rapidshare ???
Kommentar ansehen
20.07.2008 23:32 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine richtige Demoversion heißt, dass viele Fehler in den ersten Releases sein werden - also erst mal warten, bis ein paar Patches rauskommen, bevor man sich das Spiel zulegt!!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?