12.07.08 18:15 Uhr
 1.660
 

HIV und Krebs: Neuer Therapieansatz fast ohne Nebenwirkungen?

In Rom haben Wissenschaftler der Abteilung Tumor- und Molekularmedizin des Istituto Superiore di Sanità einen sogenannten Molekularinterruptor aufgefunden. Dieser Interruptor kann das Entstehen von Geschwulsten sowie den Befall durch Viren von T-Lymphozyten vereiteln.

Das Entstehen von Metastasen und die Verbreitung von HI-Viren im Körper werden unter anderem durch den Rezeptor CXCR4 ermöglicht, der Interruptor mit dem Namen miR-146a ist in der Lage, die Produktion dieses Rezeptors zu hemmen.

Dem Projektleiter Cesare Peschle zufolge könnte diese Entdeckung zu neuen Heilmethoden führen, unter anderem auch die Möglichkeit, bereits die Infektion mit dem HI-Virus verhindern zu können. Derzeit laufen die Vorbereitungen für Studien durch Tests in Labors und Kliniken.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Krebs, HIV, Therapie, Nebenwirkung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2008 20:29 Uhr von Raizm
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
naja Ich will die Leistung der Forscher nun nicht schmälern,aber zu irgendwas ist sicherlich der Rezeptor brauchbar..Die Natur lässt nur selten Dinge Bestand haben,die keinen Zweck erfüllen...Und solange nicht geklärt ist,wofür er gut ist,kann es genauso gut sein,dass man nur Krebs und HIV eintauscht gegen andere Krankheiten...
Kommentar ansehen
12.07.2008 23:05 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bazillus & Mensch: Das sind gute Neuigkeiten. Ich denke es gibt noch viele unentdeckte Möglichkeiten, Sand ins "Viren-/Krebszellengetriebe" zu streuen. Forschung nutzt der Menschheit eben doch.
Leider werden sich diese Medikamente wohl nur wieder die gutbetuchten Patienten leisten können. Dafür sorgen schon die Pharmakonzerne mit einer sog. Leidensdruckanalyse.

@Raizm: Jain. Evolutionäre Selektion dauert ewig. Viren mutieren viel schneller. Die Menschheit in grauer Vorzeit hatte nur deshalb all diese Viren und Seuchen überlebt, weil sie isoliert in kleinen Dörfern oder Gemeinschaften lebte. Brach eine Seuche aus, starben die Menschen rasch, bevor sie das Virus weitergeben konnten.
Durch das enge Zusammenleben in Städten und durch die Globalisierung allgemein ist dieser simple Schutzmechanismus unwirksam. Bestes Beispiel dafür war, als die ersten Siedler nach Amerika kamen, und durch ihre mitgebrachten Krankheiten (wie z. B. die Pocken) mehr Indianer ausrotteten als durch alle gewaltsamen Genozidversuche zusammen.

Ich finde, diese Forschung schafft hier nur einen gewissen Ausgleich.
Kommentar ansehen
13.07.2008 00:14 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hoffentlich: klappt das am ende genau so, wie sie es glauben.
Kommentar ansehen
13.07.2008 11:50 Uhr von cheetah181
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Raizm / CHR.BEST: Ich glaube Raizm bezog sich einfach darauf, dass der Rezeptor den man hier "abstellen" will natürlich auch sinnvolle Aufgaben übernimmt, die man damit auch verhindert...

In der Quelle steht zum Beispiel, dass er mit der Produktion von Blutblättchen in Verbindung steht.
Kommentar ansehen
14.07.2008 17:09 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
NAja, aber: Eine Chemotherapie stoppt auch alle Zellteilungsvorgänge, beschädigt alle sich gerade Teilenden Zellen tödlich und wird dann abgesetzt, da Krebs sich halt schnell und oft Teilt stirbt er (meißtens) Als Nebeneffekt halt Haarausfall, Zahnfleischbluten übelkeit etc.
Ich nehme an, dass man auch ne weile mit gehemmten Rezeptor überlebt, zumindest solange, wie eine derartige Therapie dauert...
Kommentar ansehen
15.07.2008 16:01 Uhr von -Steve-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre natürlich eine Sensation wenn das klappen würde. Denn dann hätte man zwei der schwersten Krankheiten besser im Griff.
Kommentar ansehen
18.07.2008 02:39 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fein, dann kann ihc wieder das Rauchen und Saufen: anfangen :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?