12.07.08 17:46 Uhr
 165
 

Frühchen, die man mit probiotischen Bakterien behandelt, entwickeln sich besser

Das Immunsystem von Babys, die zu früh auf die Welt kommen, kann durch probiotische Bakterien gestärkt werden. Gleichzeitig bekommt man damit Infekte besser in den Griff, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht.

Entzündliche Darmerkrankungen, die durch Keime verursacht werden, kann man durch den Einsatz von Probiotikum entgegenwirken. Dies unterstützt eine gesunde Darmflora, so der Chefarzt Michael Radke der Kinderklinik in Potsdam.

Babys, in deren Essen Bakterien beigemischt wurden, nahmen schneller und im Schnitt rund 200 Gramm mehr an Gewicht zu. Die Vergleichsgruppe denen man Placebos gab, waren indes weniger widerstandsfähig, so die Studie der Klinik.


WebReporter: abcde85
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bakterie, Frühchen
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2008 16:42 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An und für sich eine gute Erkenntnis die die Ärzte aus dieser Studie gewonnen haben. Man sollte gerade bei Säuglingen, wenn möglich, auf Antibiotikas verzichten.
Kommentar ansehen
12.07.2008 21:21 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andererseits werden unsere Kinder doch nicht eh ständig dicker und dicker (Stichwort fetter Pro-Gamer)?

Ich denke das funxt nur bei Babys gut. Bei Erwachenen mit bereits vollständig ausgebildeten Immunsystem halte ich einen Nutzen für zweifelhaft. Hab auch ne zeitlang diese probiotische Joghurt gegessen aber die bekamen mir nicht so gut. Darum ess ich wieder normale.

Habe sogar mal diese Yakult-Plörre probiert aber nach dem ersten Schluck in den Abfalleimer geworfen. Ich sag nur pfui deibel, da könnt ich ja gleich verflüssigten Rattenkot trinken ... *würg*

Fazit: Nicht alles was gesund ist macht gesund und nicht alles was schmecken soll schmeckt.
Kommentar ansehen
13.07.2008 05:28 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Dieser probiotische Krempel der im Kühlregal steht enthält auch irgendwelche neu gezüchteten Bakterien, von denen einige sogar die natürliche Darmflora kaputtmachen.

Das gemeine Joghurtbakterium ist wahrscheinlich besser verträglich. Also; einfach normalen Joghurt essen. ;)
Kommentar ansehen
13.07.2008 21:02 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie von der erste User schreibt, dacht ich auch gleich an den Joghurt. Würde mich nur noch interessieren, ob da 50 Babys oder mehrere Tausend als Probanten hergenommen wurden.
Kommentar ansehen
13.07.2008 22:20 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Es waren 69 Säuglinge die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden.
Kommentar ansehen
13.07.2008 22:29 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Autor, vielleicht stand es in der Quelle, die ich aber nicht gelesen habe.
Für mich aber nicht aussagekräftig genug. 1000 sollten es schon sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?