12.07.08 14:49 Uhr
 573
 

Premiere der Schlossfestspiele Regensburg fielen dem Wetter zum Opfer (Update)

Eine Wetterkatastrophe mit heftigen Regenfällen und Gewittern ließ die Eröffnung der Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele teilweise platzen. Kurz nach Beginn der Oper "Carmen" verließen einige Hundert Besucher wegen der sintflutartigen Regengüsse das Fürstenschloss.

Die Gastgeberin Fürstin Gloria von Thurn und Taxis sowie der FDP-Prominente Guido Westerwelle flüchteten vor dem Wetter und die Vorstellung musste nach zehn Minuten beendet werden.

Nach rund 30 Minuten wurde zwar die Oper weitergespielt, aber gut die Hälfte der Besucher war bereits gegangen. Die Hausherrin, die sonst eine Nebenrolle übernahm, hat in diesem Jahr freiwillig darauf verzichtet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Update, Opfer, Premier, Premiere, Wetter, Wette, Regen, Regensburg, Schloss
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2008 12:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wetter kann Gott lob keiner beeinflussen. Aber bei solchen Open-Air-Veranstaltungen ist man nie dagegen gefeit. Die 20.000 Plätze in der Berliner Waldbühne sind meines Wissens auch nicht überdacht, lediglich das Orchester hat einen Pavillon. Da tun sich die Veranstalter der Seefestspiele in Bregenz leichter, denn sie haben extra noch als Ausweichmöglichkeit einen Konzertsaal zur Verfügung.
Kommentar ansehen
12.07.2008 15:03 Uhr von landlord
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird wohl seinen Grund haben: warum Regenburg, Regensburg und nicht Sonnenburg heisst.
<Spässle>
Kommentar ansehen
12.07.2008 15:08 Uhr von E-Woman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@landlord: Ich möchte dir keinen Geografie-Unterricht geben. Aber der Fluss Regen mündet halt in die Donau und auch SN hat dort seinen Hauptsitz. Schöne Altstadt, UNESCO-Kulturerbe.
Kommentar ansehen
12.07.2008 15:33 Uhr von landlord
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@e-women: Ich möchte dir keinen Unterricht in Schwäbisch geben aber <Spässle> ist eine Verniedlichung von Spass und bedeutet an einen Satz angehängt das der Satz oder die Aussage nicht ernst gemeint ist. Man könnte es auch als scherzhaft oder ironisch bezeichnen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?