12.07.08 12:18 Uhr
 17.182
 

Jamie Oliver lässt in TV-Show Küken ersticken

Skandal um den britischen Star-Koch Jamie Oliver: Vor laufender Kamera setzte er Küken einem Gas aus, sodass diese qualvoll ersticken mussten. Millionen von Fernsehzuschauern sahen dem Sterben der Küken zu.

Jamie Oliver wollte mit dieser Aktion wachrütteln. In Legebatterien werden männliche Küken getötet, da sie keine Eier legen können. Mit der Aktion wollte Oliver schocken und dafür sorgen, dass die Menschen "wach werden".

Oliver erntete allerdings harsche Kritik von Seiten des Medienexperten Jo Groebel. Jamie sei ein Vorbild für Kinder. Außerdem würden die Bilder eher für Verunsicherung sorgen und den Eindruck erwecken, dass man Quote machen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Show, Olive, Jamie Oliver
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star-Koch Jamie Oliver lästert über Veganer: "Sie nerven mich"
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
TV-Koch Jamie Oliver unterstützt skurrile Spendenaktion für Erdbebenopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2008 12:30 Uhr von artefaktum
 
+72 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man mit Fleisch kocht sterben Tiere. So ist das nun mal. Sicher kann man über diese Art der medialen Inszenierung streiten, an dieser Tatsache ändert das aber nichts.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:35 Uhr von George Taylor
 
+72 | -6
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Jamie braucht ganz bestimmt keine Quoten.

Wie er z.B. fast an der Reform englischer Schulen mit dem Essen zerbrochen ist, weiß was gemeint ist.

Er kocht mit Herz und Verstand - und was er macht hat Sinn und ist durchdacht.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:37 Uhr von DerBibliothekar
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Gas? Werden männliche Küken nicht einfach in einen Häcksler geworfen? Zumindest war das das, was ich mal gelesen hatte.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:43 Uhr von Kenny1104
 
+28 | -19
 
ANZEIGEN
Mag ihn nicht Auf was wollte er denn hinweisen, als er einem Schaf die Kehle durchgeschnitten hat? Er sollte sich auf´s Kochen beschränken, als diese Art der Selbstdarstellung zu betreiben.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:46 Uhr von CallToPower
 
+13 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:47 Uhr von Raptor667
 
+27 | -32
 
ANZEIGEN
hallo? welchen Sinn macht es sinnlos kleine Lebewesen zu töten um wach zu rütteln? Gehts noch?
"Er kocht mit Sinn und Verstand"...ja bei der Aktion hat er seinen Sinn und Verstand wohl daheim das Klo runtergespült oder wie?
Klar sterben Tieren damit sie gegessen werden...entscheidend ist die Art und der Zweck...das war eine PR Aktion bei der Lebewesen umsonst gestorben sind...sinnlos...
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:48 Uhr von DorenaNRW
 
+21 | -18
 
ANZEIGEN
Er wollte die Leute wachrütteln ?
Sorry aber das ist ja echt voll daneben.
Mit dem töten eines Kükens vor laufender Kamera kommt er aber nicht als Vorbild rüber.
Die Merkel fängt ja auch keinen Krieg an, nur um dem Irak ein Vorbild zu sein.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:53 Uhr von SystemSlave
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
was für ein skanldal das kann ja nur in der blödzeitung puschen, wenn es nicht offentlich gezeigt wird ist es ok oder wie? aus den augen aus dem sinn, und das kinder auch wissen sollten das nun mal die kleinen süßen kücken auf dem teller landen ist realtät genau wie die männlichen abgeschalchtet werden wiel sie keine eier legen können und das fleich nicht zu gebrauchen ist.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:53 Uhr von CallToPower
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
hier: ist das video, ist echt abartig, was dieser trottel von koch da macht: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:55 Uhr von Prototype08
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
also: Ich glaube im schon das er nur wach rütteln wollte. Die Methode ist allerdings alles andere als Clever!!! Das geht auch anders, er hat eine Vorbild Funktion!
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:55 Uhr von Webmamsel
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
ich finde die aktion gut: weil die leute nicht wissen, wie erbärmlich die tierhaltung und die behandlung der tiere ist, ich hoffe sie sind aufgewacht.

da gehört für mich schon einiges dazu, so ein kleines flaumiges fedelknäul in den häcksler zu werfen, das auch noch so niedliche piepser von sich gibt, entsetzlich.

das argument vieler leute ist, die tiere werden ja dafür gezüchtet und genau das, finde ich so schlimm.

die aktion von oliver war sicher schockierend, ich hätt es mir nicht anschauen können, aber manchmal muss man eben sehr deutlich werden um etwas zu erreichen.
und da haben prominente einfach mehr möglichkeiten.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:56 Uhr von Starkeks
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:59 Uhr von KeepClean
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Gute Idee? Nein, nicht wirklich... Er hätte es den Leuten auch anders mitteilen können anstatt ein Lebewesen dafür zu opfer...
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:07 Uhr von JanVortex
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
@keepclean: es war nicht nur ein kücken... ich zähle rund 10-12 kücken... also die abschreckmethode ging absolut nach hinten los, find ich.
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:13 Uhr von artefaktum
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
@KeepClean: "Er hätte es den Leuten auch anders mitteilen können anstatt ein Lebewesen dafür zu opfer..."

Wenn 10 Küken im Fernsehen sterben macht man sich Gedanken. Wenn Millionen Küken im Jahr sterben regt sich kein Mensch auf. Ich will das jetzt gar nicht moralisch werten, aber interessant ist diese Reaktion allemal.
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:20 Uhr von loggedin
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Earthlings: Ich finde es nicht schlimm, dass der Tod eines Tiers im TV gezeigt wird. Ich finde es nur schlimm, dass dieses Tier einfach nur dafür getötet wurde. Es ist ja schön, dass Mr. Oliver auf das Leid der Tiere hinweisen will, aber meiner Meinung nach gibt es dafür besser Methoden, als extra ein Tier zu töten. Wie wäre es mit Werbung für entsprechende Filme? ~~> http://veg-tv.info/...
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:25 Uhr von Nordwin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
naja aber was führt zu mehr aufregung denke das ist mal die grundfrage


und ja klar sterben tiere für essen, das kritisiert er ja nicht, er kritisiert nur die ART wie diese Tiere sterben und wie sie gehalten werden
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:27 Uhr von IMOLord
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Tolle Aktion Das Hühner als Biofabriken benutzt werden weiss jeder, dass die Hühner erstickt, geschlachtet oder zu Tode geschockt werden auch.

Mag ein deutliches Zeichen an die Politiker sein, aber normale Zuschauer, besonders Kinder, brauchen das wirklich nicht zu sehen.....

Quote -> Keller
Kopf -> Tischplatte
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:45 Uhr von BigMicky
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
recht hat er ich verstehe die abneigung gegen ihn nicht.. er hat doch bloß in kleiner form das gezeigt, was in der tierhaltung jeden tag millionenfach geschieht...

das was er da gezeigt hat ist grausam und makaber.. aber das liebe user, das ist die realität.. wenn es andere in millionenfacher ausführung machen, regt sich nieman drüber auf, weil kaum einer von uns fleischesser mitbekommt, was hinter unseren rücken passiert...

ich war auch erschrocken, bedanke mich aber indirekt bei jamie für die aufklärung... er nimmt wenigstens keinen blatt vor dem mund.. es wäre toll, wenn andere mit so einem wissen auch so darauf aufmerksam machen würden...

hätte jamie diese küken nicht vergast, so wären sie garantiert in der massenvernichtung mit umgekommen, da diese küken sowieso sterben sollten...
traurig genug, dass so etwas jeden tag aufs neue passiert.. nicht nur mit küken, auch mit vielen anderen tieren...
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:57 Uhr von WeedKiller
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich Fleisch esse denke ich immer daran dass ein Lebewesen sich Opfern musste nur um meinen Hunger zu stillen.
Ich finde wir sollten Tiere immer mit Respeckt verzehren weil wir Menschen eigentlich auchnur Tiere sind.
Wenn ich könnt würd ich alleine meine Schweine und Rinder züchten doch leider fehlt es an finanziellen Möglichkeiten und Land.
Ich finde jeder sollte ein Tier mit möglichst wenig Schmerzen töten.
Ich als Angler übrigens betäube und töte die Fische mit einem Herzstich waidgerecht und verspeise jeden Fisch.

Die Verantwortung liegt bei den Tierhältern diese Artgerecht zu halten und diese sollten oft kontrolliert werden.
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:02 Uhr von TippyHH
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Denkt mal nach....! Es gibt Länder, wo jetzt in diesem Moment irgendein Mensch die Kehle durchgeschnitten bekommt, und keiner macht was dagegen, aber um ein Kücken wird sich das Mundwerk zerissen, die man auch zum Frühstück in ungeborenen Zustand verputzt....sprich das Ei....Wir müssen uns halt damit abfinden das der Mensch das grösste rücksichtslose Raubtier auf diesem Planeten ist...aber dauert nicht mehr lange und wir haben uns bald selbst ausgerottet, dann herrscht wieder frieden...
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:12 Uhr von chefcod2
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Fernsehen müsste noch viel brutaler werden: Da sieht man wieder wie verweichlicht die Menscheit wurde, durch die Massenverdummend Industrie. jeder will immer nur wegschauen und vergisst dadurch wie es hinter der Leinwand ihrer Blümchen wirklich zugeht

Ich bin generell der Meinung, das jeder der Fleisch ist, mindestens selbst einmal Hand anlegen soll!

Tiere sind schlieslich nichts zum essen, kein Mensch hat das Recht Tiere zu essen, wer dies tut macht das nur auf eigenem Genuss, ich hab leider nicht das Recht jemanden es zu verbieten!
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:22 Uhr von D4v3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Starkeks: wehe du hast je ein ei oder ein tier gegessen.
die küken werden nunmal so getötet. und wenn das jemand öffetlich macht ist das krank. wenn die einfach in eine tonne geworfen werden und da dann nach ner weile vergast werden ist das ok?
irgendwas lüäuft bei deiner weltanschauung falsch
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:38 Uhr von CRK277
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@chefcod2: Tiere sind nichts zum Essen?????
Hääääääää???

Hast du dich schon mal mit der Evolution, mit den Naturgesetzen und Biologie allgemein beschäftigt???
Es gibt gewisse Nahrungsketten und der Mensch steht nun mal am Ende. Er ist der stärkste, also kann er auch alles essen, was er überwältigen kann.

Regst du dich auch über Katzen auf, die Mäuse fressen??
Oder gibst du deinem Hund nur Grad zum Fressen???


Denk nächstes Mal vorher nach, bevor du was schreibst!!!

@Topic: natürlich ist es grausam, was er gemacht hat, aber sowas passiert in der Reaität genauso. Und wenn er sie nicht getötet hätte, wären sie schon lange tot gewesen. Ich finde die Aktion gut. Auch wenn sich dadurch leider nichts ändern wird :(
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:59 Uhr von IT-Moskau
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer, die Hähnchenküken würden kurz und schmerzlos geschreddert. Vergasen ist grausam!

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star-Koch Jamie Oliver lästert über Veganer: "Sie nerven mich"
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
TV-Koch Jamie Oliver unterstützt skurrile Spendenaktion für Erdbebenopfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?