11.07.08 20:02 Uhr
 689
 

Autofahrer wollte sich Kontrolle entziehen - Flucht mit Tempo 140 km/h durch die Stadt

Als ein 28-jähriger Autofahrer sah, dass er von einer Polizeistreife kontrolliert werden sollte, trat er voll aufs Gaspedal und brauste durch die Innenstadt von Coburg den Beamten davon.

Wie die Coburger Polizei mitteilte, hat man den Pkw-Fahrer während der Fahrt beobachtet, wie er telefonierte. Der Verkehrsrowdy raste über mehrere Kreuzungen und konnte schließlich von einigen Streifwagen gestoppt werden.

Warum er so wild flüchtete, stellte sich bei einem Alkoholtest heraus. Es wurde ein Promillewert von 1,78 festgestellt und der Führerschein gleich einbehalten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Autofahrer, Flucht, Kontrolle, Fluch, Tempo
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2008 19:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei innerorts erlaubten 50 km/h eine satte Geschwindigkeits-Überschreitung und dann noch 1,78 Promille! Das dürfte den Fahrer - neben dem Führerschein - wohl einiges kosten.
Kommentar ansehen
11.07.2008 20:15 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Unverantwortliches Arschloch: Wenn man schon Mist baut, dann muß man auch mal Mann sein und dazu stehen und nicht noch mehr Mist oben drauf setzen.

Wegen der Telefoniererei hätte er wahrscheinlich nicht mal Strafe bekommen, weil er es auf den Alkohol hätte schieben können. Und für den Alkohol am Steur hätte er, da´s ja wahrsch. das erste Mal war und nichts passiert ist, drei Monate Führerscheinentzug bekommen plus eine Geldstrafe. Damit wäre das Ganze ausgestanden gewesen.
Evtl. wäre bei der Kontrolle der Alkohol nicht mal aufgefallen, wenn er gleich mit der Begrüssung "Sie halten mich an wegen des telefons, stimmt´s?" angefangen hätte und nicht nach Alkohol gestunken hat. Dann wär´s bei 40 EUR geblieben.

Aber so? Was hat er jetzt?
Genau das gleiche PLUS einen unbestimmten Aufschlag X, wegen Gefährdung und was weiss ich noch alles.
Wie kann man mit 28 so blöd sein?

Und so verantwortungslos, in der Stadt Leute zu gefährden?
Hier ist das Wort Raser mal angebracht.
Kommentar ansehen
11.07.2008 20:37 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein penner: schon mal was davon gehört dass nummernschilder am wagen angebracht sind die der polizei auch auffallen?
Kommentar ansehen
11.07.2008 23:56 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@muppler: Okay, aber trotzdem hat er jetzt das gleiche PLUS noch eine Menge X obendrauf.
Kommentar ansehen
12.07.2008 02:57 Uhr von Talena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja aber es gibt... @Schwertträger schon einen Unterschied..

Du spielst das Ganze als Ordnungswidrigkeit herunter.. aber der Fahrer hat allein durch den Promillewert schon eine Straftat begangen. Da ist der Führerschein schon länger weg und es gibt auch nur Strafen im Tagessatz-Bereich. Das ist nicht "nix".
Kommentar ansehen
12.07.2008 10:19 Uhr von Barman666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann: Solche Idioten sollte man mit ner Stahlukugel am Bein zum Strassenbau schicken! Damit sie wenigstens einwas vernünftiges machen! Ich bin zwar auch kein Chorknabe im Strassenverkehr, aber saufen und dan mit 140km/h durch ne Ortschaft um der Polizei zu entkommen! Das ist selbst mir zu hoch der zu 80% immer zu schnell fährt!
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:57 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoi, diese "Intelligenzbestie", tja, aber es gibt auch Fahrer die mit 100 km/h in eine kurve fahren und sich wundern warum ihr Wagen sich überschlug.
Kommentar ansehen
12.07.2008 16:44 Uhr von absolut_namenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnen wir doch mal ;): Rechnen wir doch mal ;)

90km/h zu schnell innerorts

4 Punkte in Flensburg,
3 Monate Führerscheinentzug
ca. 450 Euro Geldstrafe.

Fährt man vorsätzlich zu schnell so verdoppelt sich die Strafe.

Telefonieren:
1 Punkt
40 Euro

1,78 Promille = Führerschein weg, Sperrfist 1 - 5 Jahre.

Dazu kommt noch ein Stafbescheid von minimum 3 Monatsgehältern.

Nach der Sperrfrist muss man die MPU bestehen und darf den Führerschein neu machen.
Kommentar ansehen
13.07.2008 13:31 Uhr von aquarius565
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
borgir: die meisten nummernschilder sind verdreckt. man kann also kaum was entziffern.
Kommentar ansehen
13.07.2008 14:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Talena: Nein! Ich spiele das Ganze um Himmels: Willen nicht als Ordnungswidrigkeit herunter.

Ich hatte nur die aktuellen Strafen für Trunkenheit am Stuer nicht auf dem Schirm, weil ich nicht trinke, wenn ich fahre. Deshalb war das ein grob aus der Luft der Vergangenheit gegriffener Wert.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?