11.07.08 14:46 Uhr
 1.798
 

Sansibar: Islamischer Tabubruch - Frauen lernen Schwimmen

In Sansibar, der Inselgruppe 30 Kilometer vor der Ostküste Afrikas, bringt eine Gruppe Österreicherinnen von "Frauen ohne Grenzen" muslimischen Frauen das Schwimmen bei. Ein Novum im islamischen Sansibar: Die Betätigung im Wasser gilt als zu freizügig, sodass die meisten Frauen nie schwimmen lernen.

Der Unterricht fand auf Initiative der First Lady von Sansibar statt, der der Fortschritt für die Frauen des Landes ein großes Anliegen ist - innerhalb der Grenzen der muslimischen Lehren: Zum Schwimmunterricht trugen die Damen Kopftuch, Unterwäsche, Badeanzug, T-Shirt und Radlerhosen.

40 Frauen absolvierten den Schwimmkurs, dabei wurden auch Soldatinnen zu Rettungsschwimmerinnen ausgebildet. Den größten Respekt vor dem Wasser zeigten die bäuerlichen Frauen, die sich für den "Sprung ins kalte Wasser" besonders überwinden mussten, berichten die Schwimmlehrerinnen.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Islam, Schwimmen
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2008 14:51 Uhr von Gloi
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Hut (Kopftuch) ab, nicht jeder Nichtschwimmer fängt gleich mit Kleiderschwimmen an :-)

Kopftuch, Unterwäsche, Badeanzug, T-Shirt und Radlerhosen
Kommentar ansehen
11.07.2008 14:51 Uhr von StaTiC2206
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
hmm kopftuch, unterwäsche, badeanzug, tshirt: radlerhosen, lange hose, pullover, ganzkörperkondom (schwarz undurchsichtig), ein dicker plastiksack mit reißverschluss usw usw :D

danach sind übrigens 30 von 40 frauen ertrunken, weil sich das ganze zeug mit wasser vollgeszogen hat und sie in die tiefe riss.

ne scherz beseite.
immerhin ein fortschritt. mal schauen in 10 jahren gibts oben ohne ^^
Kommentar ansehen
11.07.2008 15:11 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@lyfia: "Der Unterricht fand auf Initiative der First Lady von Sansibar statt..."


... wer lesen kann ...
Kommentar ansehen
11.07.2008 15:22 Uhr von nopulse
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ lyfia: ich finde du triffst einen guten punkt, weil das is eben die grundfrage: gibt es universelle werte, die über kulturelle traditionen zu stellen sind, wenn diese im widerspruch zueinander stehen... es ist halt auch hier eine frage des maßes - und ich glaube, die gleichstellung der frauen ist ein punkt, gegen den man nur schwer argumentieren kann. (ich gehe mal davon aus, dass die frauen aus freien stücken an den kursen teilgenommen haben.)
Kommentar ansehen
11.07.2008 16:49 Uhr von SellersFocus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht hier um mehr ich glaube es geht um eine Form der Selbstverständlichkeit,...
es sind wahrscheinlich noch viele solcher "kleinen Schirtte" nötig, bis solche Meldungen überflüssig, weil selbstverständlich, sind,...
Kommentar ansehen
11.07.2008 16:50 Uhr von mueppl
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@ lyfia: >>... und wir lassen euch christen sein<<

Schön wäre es, wenn dem so wäre.
Ist es nicht "oberstes" Gebot im Koran die Christen auszurotten?

Will die UN-Menschenrechtskomission nicht das Christentum verbieten?

Also hör auf mit dem ach so toleranten Islam -Schwachsinn
Kommentar ansehen
11.07.2008 17:40 Uhr von cyrus2k1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Auf einer Insel: ist es schon stark von Vorteil schwimmen zu können, fluten und Überschwemmungen sind dort nicht gerade selten!
Kommentar ansehen
11.07.2008 17:44 Uhr von mueppl
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ _MasterChief_: >>Wenn ja, bitte ich um Seriöse Quellen <<
Ist Dir der Koran seriös genug?

Einfach lesen!!!!!
Kommentar ansehen
11.07.2008 18:06 Uhr von cyrus2k1
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@_MasterChief_: Lese einfach den offiziellen Koran, da stehen schon einige kranke Sachen drin. Hast du ihn jemals gelesen? Gleiches gilt aber auch für die Bibel oder so gut wie jede andere Religiöse Schrift. Was willst du da für Beweise? Es steht neunmal drin das die Ungläubigen bekämpft werden sollen. Mohammed war ein Kriegsfürst, hat eine Armee kommandiert! Was denkst du den?
Kommentar ansehen
11.07.2008 18:19 Uhr von mueppl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ _MasterChief_: >>du hast die Behauptung aufgestellt also beweise sie auch. <<

War dir die Quelle nicht seriös genug?

[edit, spooky vibes]

Dann ist es auch verzeihbar, dass du meinen Nick für Beleidigungen benutzt.
Kommentar ansehen
11.07.2008 19:41 Uhr von mueppl
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ _MasterChief_: >>Du wolltest nur Hetze betreiben und nun biste aufgeflogen <<

Hetzen???

Wenn Du den Koran nicht verstehst - wovon ich mittlerweile ausgehe - such dir einen Imam deines Vertrauens und lass dich über die über 200 Stellen im Koran aufklären, die zur Verfolgung oder gar zum Mord an "Ungläubigen" aufrufen.

Oder lerne arabisch und lies den Koran im Original.

Dann wirst Du auch Atatürks Aussage verstehen, der den Islam als die absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen bezeichnete.

Also verschone mich mit Deinem pseudo Islam = Friede Quatsch, denn das ist die größte Lüge.

"Die Scharia-treuen islamischen Nationen verlangen, wie WoldNetDaily berichtet, vom UNO-Menschenrechtsrat eine Sanktion zur Kriminalisierung des Trinitätsglaubens und damit indirekt zur Abschaffung des Christentums. Der islamische Anti-Diffamierungs-Plan würde Christen nach internationalem Recht zu Kriminellen machen und dies im Namen eines internationalen Gremiums, das einst gegründet wurde, um weltweit die Religionsfreiheit zu verteidigen."

http://www.worldnetdaily.com/...
Kommentar ansehen
11.07.2008 19:59 Uhr von Noseman
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ lyfia: >>... und wir lassen euch christen sein<<

Ich will aber gar kein Christ sein, sondern ich will mir FREI AUSSUXHEN DÜRFEN, ob ich an Allah, Jahweh, das Fleigende Spagettimonster oder einfach mal an gar keinen Gott glaube.

Hier im westen geht das, da kann ich den Christen sogar sagen, dass ihr Glaube beknackt ist. Einzige Sanktion sind ein paar Minusse.

Aber in den Mulimisch regierten Ländern würden die mir auf jeden Fall den Kopp abhauen, weil ich nämlich noch mehr als 10% aller Tassen im Schrank habe (wenn wohl auch nur knapp).

Und jeder, auf den das zutrifft kann nicht leben unter solch irrsinnigen Regeln, wie sie der Koran vorschreibt.
Kommentar ansehen
11.07.2008 21:49 Uhr von DerBibliothekar
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Über all die "oh es ist kultur": Leute:
Ich finde es schrecklich, dass der Staat uns folgende Kulturelle Grundlagen verwehrt: Hexenverbrennung, Judenverfolgung, Die behandlung von Wunden mit Exkrementen, die Leibeigenschaft, Das hinrichten von Evolutionstheorethikern, unseren Glauben an eine flache Welt, Rassentrennung, Und so weiter und sofort.
Unsere eigene Geschichte zeigt eindrucksvoll, dass das auflösen unangebrachter kultureller Grundlagen begrüßenswerrt ist, ob es nun von aussen oder innen kommt.
Kommentar ansehen
11.07.2008 21:56 Uhr von Jean-Dupres
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Masterchief: Auf seriöse Quellen kannst du bei Menschen die des Arabischen nicht mächtig sind lange warten.
Denn nur wer den Koran in seiner Originalsprache lesen kann, also der in der der Koran geschrieben wurde, wird jedem anderen Menschen mitteilen können das dort nicht zum Mord an Andersdenkenden aufgerufen wird.

Jeder andere liest irgendwo immer irgendetwas das angeblich im Koran gestanden haben soll oder etwas gehört hat das von Imamen geprädigt wird oder weil es irgendwelche verrückten Islamisten, Terroristen oder Radikale als Leitspruch verwenden, der Otto-Normal-Europäer aber zu dämlich ist zu differenzieren zwischen Verbrechern und friedliebenden Menschen, kommt dann solch eine hirnlose Sch... bei raus wie bei mueppl.


Aber ich wette schon mal drauf, nur weil ich im (arab.) Koran keine Stelle finden kann wo zum Mord an Christen aufgerufen wird, bekomme ich garantiert von irgendwem ein Minus verpasst.
Kommentar ansehen
11.07.2008 21:58 Uhr von E-Woman
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"der Otto-Normal-Europäer aber zu dämlich ist zu differenzieren zwischen Verbrechern und friedliebenden Menschen"

solltest Du ein Minus bekommen, den damit vereltzt Du meine Ehre.

Das ist sehr überheblich von Dir.

Aber ich gebe Dir kein Minus.
Kommentar ansehen
11.07.2008 22:01 Uhr von Jean-Dupres
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@mueppl: Die Scharia hat mit dem leben nach dem Koran nichts zu tun.

Wer etwas anderes glaubt, macht das mit Absicht und mitunter deshalb weil derjenige keine Muslime mag oder diese sogar hasst.

Jeder normale Mensch würde sich objektiv mit den Themen befassen und differenzierter mit der Thematik umgehen.

Wer aber bereits einen festgefahrene Weltanschauung hat, propagiert nur seine Halbwahrheiten und macht jeden anderen nieder.

Zum Glück kennen bedeuten mehr Menschen die Wahrheit und glauben nicht deinen Worten.
Kommentar ansehen
11.07.2008 22:37 Uhr von Artemis500
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die First Lady scheint ja immerhin gesunden Menschenverstand zu besitzen.

Natürlich isses etwas blödsinnig, in Kleidern schwimmen zu lernen...und ich hoffe, die Frauen dort werden schon bald im Badeanzug rumlaufen können ohne dass die Männer deswegen blöde gaffen...aber es hat sicher Vorteile, auch in Klamotten schwimmen zu können.

Besonders bei ner Überschwemmung, oder wenn man jemanden retten muss.

Die Männer werden schön blöd gucken, wenn ihre Frauen besser (nämlich auch in Kleidung) schwimmen können als sie selbst. :))

Ach ja: Dass im Koran nicht zum Mord an Andersgläubigen aufgerufen wird glaub ich genauso viel oder wenig wie, dass das in der Bibel oder den religiösen Schriften der Juden nicht der Fall ist.
Die hab ich nämlich beide auch nur in der übersetzten Fassung gelesen, beziehungsweise, kenne ich nur vom Hörensagen.

Vielleicht sollten wir den ganzen Krams mal von ner vereidigten Übersetzerin ins Deutsche übertragen lassen, dann wär mal Ruhe von wegen "Die Übersetzung ist nicht wahrheitsgemäß". :P
Kommentar ansehen
11.07.2008 22:44 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wär auch irgendwo doof auf einer Insel zu leben und nicht schwimmen zu können.
Und so ein neues Baywatch ... ob da Mohammed wirklich was dagegen gehabt hätte?
Kommentar ansehen
12.07.2008 00:58 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@lyfia: was hat schwimmen lernen mit kolonisierung zu tun? ist es nur den westlichen menschen vorbehalten zu schmimmen? das sollte man schon können egal ob mit schleier oder ohne. wer nicht will muss nicht oder hat schon. man sollte menschen das freientscheidne lassen und nicht auf kultur/relegion beharen.

über gibt es immer einer der dafür und einen der dagegen ist, so so wie es immer das "reinzufällige" passend gegen mittel zu fast jeder krankeit gibt, auser bei den mit den man am leider merh verdint als an der heilung
Kommentar ansehen
12.07.2008 06:40 Uhr von mueppl
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ CHR.BEST: >>..ob da Mohammed wirklich was dagegen gehabt hätte? <<
Es ist doch egal ob der Typ etwas dagegen hat oder nicht - aber ich kann mir im besten Willen nicht vorstellen, dass Gott etwas dagegen hat schwimmen zu lernen.
Kommentar ansehen
12.07.2008 12:42 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In der Bibel: Steht auch vieles, dass über Jahrhunderte hinweg anders gedeutet wurde als heute (siehe nur die Erschaffung des Menschen/früher:des Mannes)
Ich habe da ein lustiges Beispiel, das ich mal bei nem islamischen Religionswissenschaftler gelesen habe:
Westliche Behauptung: Im Koran steht, dass man seine Ehefrau schlagen soll.
Tatsächlich: "Es geht um ein dreimaliges, symbolisches schlagen mit dem mittelalterlichen Äquivalent einer arabischen Zahnbürste, um auf einen Fehler hinzuweisen, nicht zu bestrafan (was im Endeffekt ein Wortspiel ist, das nichts anderes bedeutet als "redet darüber")"
Kommentar ansehen
18.07.2008 22:29 Uhr von md2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in welcher Zeit leben wir eigentlich, dass es Frauen gibt, denen DAS SCHWIMMEN verboten wird??? und das im 21. Jahrhundert.....

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?