11.07.08 13:17 Uhr
 3.538
 

Kroatien: Mann war bei über 2.000 Begräbnissen dabei

Ein in Kroatien lebender, 69 Jahre alter Mann hat mittlerweile über 2.000 Begräbnisse von bekannten und unbekannten Menschen besucht.

Schon in seiner Jugend hat sich der Mann diesem Hobby gewidmet. Das erklärte der ehemalige Bäcker gegenüber der Zeitung "24sata", die in Zagreb herausgegeben wird.

Seit einiger Zeit dokumentiert der Mann die besuchten Beerdigungen und die Trauerfeiern in einem Buch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Kroatien, Begräbnis
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2008 13:38 Uhr von ParaKnowYa
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Komisches Hobby: Aber jedem das seine. Hauptsache er macht sich nicht bei den Beerdigungen über irgendwas lustig.
Kommentar ansehen
11.07.2008 13:44 Uhr von AugenAuf
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2008 14:09 Uhr von seto
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
es ist: ja nicht nur leid. vllt ist er interessiert an den verschiedenen wirkungen der menschen durch eine beerdigung..naja wer weiß...

mtg
Kommentar ansehen
11.07.2008 14:21 Uhr von MaTzKi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenns ein komisches Hobby ist: Ich finde nicht, dass er sich die Zeit mit dem " Leid " anderer vertreibt. Vielleicht hat er einfach Spaß daran, so vielen Menschen wie möglich die letzte Ehre am Grab zu erweisen. In der Quelle steht ja auch, was er nicht an Beerdigungen mag. Ich denke mal er verhält sich da recht unauffällig und ordentlich.
Kommentar ansehen
11.07.2008 15:11 Uhr von onelegmen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Jede: Wette es kommt der Tag da kommt er von der Beerdigung nicht zurück. Denke mal der macht das nur wegen dem Fell versaufen(grins).
Kommentar ansehen
11.07.2008 16:29 Uhr von george_kl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
meine meinung: Ich find es, dass es vllt besser ist begräbnisse zu besuchen als auf 2000 Partys gewesen zu sein, da man da eher an den Tod denkt, an dem jeder einmal vorbei muss... die frage ist wirklich, aus welchem Grund er es besucht...ist das die begegnung mit dem Tod oder was auch immer...schade das dies nicht gefragt wurde...ich denke das kann man aus dem buch herausnehmen
Kommentar ansehen
11.07.2008 18:00 Uhr von Nervender_Teenager
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie: an den Film Harold and Maude... Naja solange er sich nicht pietätslos verhält finde ich daran nichts verwerfliches...
Kommentar ansehen
11.07.2008 18:11 Uhr von assa89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch in Ordnung, solange er sich nicht störend verhält.
Kommentar ansehen
11.07.2008 22:43 Uhr von Artemis500
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Komisches Hobby wäre nichts für mich, immer daran erinnert zu werden dass man irgendwann auch stirbt...

Aber ich muss zugeben: Bei den Reden auf Beerdigungen lernt man die Verstorbenen von ihrer besten Seite kennen. Ist sicher auch interessant.
Kommentar ansehen
12.07.2008 00:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
beerdigungen: als hobby...wenn einem nix anderes einfällt...
Kommentar ansehen
12.07.2008 18:47 Uhr von double_check
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so was gibts doch auch in Deutschland. In so
einigen Ortschaften kommt ja eh immer das ganze
Dorf zu jeder Beerdigung.
Kommentar ansehen
18.07.2008 22:26 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man nichts besseres zu tun hat - aber was hat man davon?!?
Da kann ich mir wirklich bessere Hobbies vorstellen!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?