11.07.08 09:55 Uhr
 216
 

Island: Walbeobachter behindern Walfänger erfolgreich

In den Gewässern vor Island waren Walbeobachter und auch Walfänger unterwegs. Die Walfänger wollten gerade zwei Zwergwale erlegen, als sich der Kutter mit den Touristen ziemlich nah an das Walfangschiff annäherte. Daraufhin gab die Walfänger ihr Vorhaben auf.

Island hat dieses Jahr 40 Zwergwale zur Tötung zugelassen. Das "Whale Watching"-Unternehmen auf Island ist erklärter Gegner des Walfangs.

Es heißt, dass es in diesem Jahr nur noch sehr wenige Zwergwal-Sichtungen gegeben hat. Man geht davon aus, dass die Bestandsschätzungen zu hoch angesetzt sind. Islands Meeresforschungsinstitut erklärte dazu, dass vor sieben Jahren noch 43.600 Zwergwale vorhanden waren, heute sind es 25 Prozent weniger.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Island
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2008 10:13 Uhr von pippin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In sieben Jahren über 40.000 Wale weniger? Meine Güte, wenn das zutrifft, dann kann man nur hoffen, dass sich die Wale vom Acker gemacht haben und nicht den Walfängern zum Opfer gefallen sind.

@autor: Im zweiten Absatz müsste es wohl eher DIE "Whale Watching"-Unternehmen heißen, oder?
Kommentar ansehen
11.07.2008 14:15 Uhr von froggerdirk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: Wenn schon,dann alles:"gaben die Walfänger..." nicht "gab"

Aber wie kommst du auf "über 40000 Wale weniger"?
25% von 43600 sind 10900,nicht 40000!

@Autor:Interessanter Bericht,ich freue mich immer,wenn die mit dem Walfang keine Kohle machen können,zumindest,wenn die Art bedroht ist!
Kommentar ansehen
11.07.2008 14:45 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab aber auch das % später gesehen: hätte aber mathematisch eh nicht funktioniert 25 - 40 geht schwer.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?