10.07.08 19:43 Uhr
 207
 

Tour de France: Stefan Schumacher stürzte und ist das Gelbe Trikot los

Bei der Tour de France stand am heutigen Donnerstag die erste Bergetappe an. Stefan Schumacher (26 Jahre, Team Gerolsteiner) konnte sein Gelbes Trikot nicht verteidigen. 300 Meter vor der Ziellinie kam Schumacher zu Fall und verlor wichtige Sekunden.

Riccardo Ricco (Italien) holte sich den Tagessieg. Kim Kirchen, der am Sturz von Schumacher beteiligt war, eroberte das Gelbe Trikot. Cadel Evans (Australien, plus 6 Sekunden) ist auf Platz zwei der Gesamtwertung, dahinter liegt jetzt der Deutsche mit einem Rückstand von 16 Sekunden.

"Ich verstehe nicht, dass mich Kirchen über den Haufen fährt. So ist das nicht fair, das Trikot zu verlieren. Das ist wie ein schlechter Film", so der 26-Jährige nach dem Rennen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tour de France, Gelbes Trikot, Stefan Schumacher
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2008 19:57 Uhr von Gloi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Pech gehabt: Stefan Schumacher ist mir mit seinen überlegten Interviews bisher positiv aufgefallen. Hier liegt er aber falsch. Nach den Fernsehbildern war er selbst schuld am Sturz. Dem Luxemburger würde ich da keine Schuld zuweisen.
Wenn Schuhmacher eine Nacht geschlafen hat, wird er das vermutlich genauso sehen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 20:00 Uhr von marshaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
schon: tragisch so das gelbe trikot zu verlieren, aber hoffe das wir eine ehrliche tour erleben werden und der beste gewinnen wird
Kommentar ansehen
10.07.2008 20:51 Uhr von tomeck
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
vor ein paar jahren ist auch mal ein fahrer gestürzt.

er war bewusstlos geworden, nachdem er mit einem präparat, das eigentlich für hunde gedacht ist, gedopt worden war.

schumacher hat auch eine bewegte doping-historie.
aber die präparate sind inzwischen zeitgemäßer.
Kommentar ansehen
10.07.2008 21:08 Uhr von Dierk Uhlig
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
genau er gab dann immer irgendwelche weh wehchen an um was schlucken zu können

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?