10.07.08 15:03 Uhr
 394
 

Die Deutschen würden das Arbeiten von zu Hause bevorzugen

Das Marktforschungsinstituts Forsa hat eine Umfrage im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom durchgeführt, in dem es darum geht, wo die Deutschen lieber arbeiten würden.

So würden 50 Prozent der Deutschen in Betracht ziehen, mehrere Tage in der Woche von zu Hause aus zu arbeiten. Immerhin noch 17 Prozent würden gänzlich von zu Hause aus arbeiten. Insgesamt gibt es nur ein Prozent Arbeitnehmer, die in wohnlicher Umgebung arbeiten dürfen.

"Von Telearbeit und flexiblen Arbeitszeitmodellen können Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen profitieren", sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. In der Altersklasse 30 bis 39 Jahre würden sogar ganze 80 Prozent lieber von daheim aus arbeiten.


WebReporter: Miefwolke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Arbeit
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2008 14:55 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würde auch lieber von zu Hause aus Arbeiten, wenn es den möglich wäre in der Reparatur, so würde ich viel Sprit Sparen und die Umwelt schonen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 15:29 Uhr von Misanthrop123
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
was soll man denn zu hause arbeiten? den ganzen tag programmieren?
buchhaltung?
penis enlargement spam mails versenden?
die wohnung putzen?

die meisten wollen doch einfach nur noch, sich gar nicht mehr bewegen und noch bequemer werden.

es wird schwer richtige arbeit von zu hause auszuführen

son klo für die ganzen dicken ärsche putzt sich nicht von zu hause aus^^
Kommentar ansehen
10.07.2008 16:10 Uhr von erlanger2907
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
war mir klar die faulheit eben...wie mein vorredner misanthrop123 schon schrieb...
wahnsinn....es gibt doch nichts besseres als von zu hause mal rauszukommen um sich ein wenig abwechslungsreichtum zu gönnen....
na, egal...dann werden wir eben alle noch fetter und noch fauler bis die ganze menschheit an ihrer eigenen fettleibigkeit erstickt und zu grunde geht...echt armseelig...
Kommentar ansehen
10.07.2008 16:33 Uhr von Wolke286
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@erlanger2907: du solltest nicht von dich auf andere schließen bezüglich noch fauler und fetter werden..... es gibt halt eben auch jobs, die man ganz gut von zu hause erledigen kann, vor allem für junge eltern ist es praktisch. allerdings gehört dazu wirklich eine gehörige portion selbstdisziplin, die nicht jeder aufbringt.

ich würde auch lieber zu hause in ruhe arbeiten, als da, wo ich sonst immer hin muss (schulsekretariat). aber das wird wohl nicht funktionieren ;-)
mir ist es nicht wichtig, abwechslung zu haben. dafür bin ich zu gerne zu hause (nein, ich gehe auch gerne an die frische luft und treffe mich auch gerne mit freunden und verwandten usw.).
Kommentar ansehen
10.07.2008 17:36 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind das: Leute mit Familie oder Singles?
Bei Singles (30-39) würde ich um bis zu 80% Zuwachs bei Partnerbörsen wetten.
Kommentar ansehen
10.07.2008 22:03 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt auf die Branche an: Im produzierenden Gewerbe stelle ich mir die Umsetzung schwierig vor.

Der Vorteil wäre, daß faule Vorgesetzte a la Stromberg ihre Arbeit nicht so einfach auf Untergebene abschieben könnten.
Allerdings dort, wo das Betriebsklima gut ist, wäre es kontraproduktiv, ein Team derart "auseinander zu reißen".

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?