10.07.08 13:15 Uhr
 13.069
 

Harald Schmidts eigene Version des Einbürgerungstests - Elf Fragen reichen aus

Der Einbürgerungstest mit seinen mehr als 300 Fragen ist zurzeit in aller Munde. Entertainer Harald Schmidt hat allerdings eine eigene Ausgabe des Tests im Kopf.

Dabei reichen ihm etwa ein Dutzend Fragen. Dabei wird Basiswissen über Deutschland abgefragt.

Die Fragen handeln unter anderem von Geschichte, Staatsform oder Grundkenntnissen für den Einwandererslang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Version, Frage, Harald Schmidt, Einbürgerung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?
Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2008 13:22 Uhr von Onkel.Bums
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
letztendlich: traurig aber wahr

denn wer muss vorher wissen, in welchem amt man einen hund anmeldet?? das weiß selbst ich nicht, kann es aber im internet oder in jedem amt erfahren.

der test an sich von harald schmidt ist allerdings sehr gelungen ;)
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:26 Uhr von ionic
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
haha wie geil: Wie nennt man ein Mixgetränk aus Cola und Fanta?

[ ] Sozi
[ ] Spezi
[ ] Nazi

nein wie geil :-D
aber der schmidt hat eh geile jokes drauf... manchmal auch derbe aber eigentlich immer lustig^^
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:30 Uhr von erlanger2907
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
...ich sag nur checkt mal die einbürgerungstests anderer länder quer...australien, kanada etc...der deutsche test ist lachhaft!! und auf jedenfall zu bewältigen...musste für die uni staatsrecht und staatsgeschichte einige dieser fragen lernen...ABSOLUTER WITZ!!! wer wirklich will schafft das locker...
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:33 Uhr von madmind
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Manche Fragen sind wichtig, aber andere ??

Ich weiss nicht für was ein Ausländer wissen muss, bzw. für welches Dinge in seinem Leben in D´land es wichtig ist, zu wissen,wer "Faust" geschrieben hat, oder wer Literaturnobelpreise bekommen hat.


Jawoll und sehr wichtig ist schon ein gewisses Mass an Grundwissen, das man über ein Land haben muss, dessen Pass man auch haben möchte, aber das wichtigste ist doch wohl die Sprache und nicht so ein Kram..

In der heutigen Zeit sollte auch ein Grundwissen über das Internet abgefragt werden, weil man da auch das meiste findet, was man braucht, wenn man z.B. in ne neue Stadt zieht.


Wer wann und wo ein Preis bekommen hat und sonstiges in die Richtung, ist Schmu und bringt niemand was- weder unserem Staat, noch einem einzubürgernden Ausländer....
*MEINE Meinung*
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:44 Uhr von Pumba86
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:54 Uhr von Pielach
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
9 von 11: 9 von 11 richtig, Ich bleib lieber Össi :-)
Kommentar ansehen
10.07.2008 14:22 Uhr von Pfennige500
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
uff: Frage 5 ist hart xD

Und 11/11 auf Anhieb und nur einmal geraten^^
Kommentar ansehen
10.07.2008 14:24 Uhr von BuBu.exe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jaaa: geschafft... darf ich nu Deutscher werden??

Ach neee so n Mist bin ich ja schon...
soll ich mich nu freuen oder nich???

hmmm ka, aber Schmidt seine Parodie is schon Klasse.
Wobei auch der echte Test zu schaffen sein sollte wenn man es denn will.
Und das sollte man doch wenn man die deutsche Staatsbürgerschaft möchte oder sehe ich da was falsch.
Kommentar ansehen
10.07.2008 14:45 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
11/11: Und nur bei Bonanza geraten (war vor meiner Zeit ^^). Heißt also, ich darf bleiben *g* Nicht, dass am Ende nicht-eingewanderte Deutsche beim Durchfallen rausgekickt werden *lach*
Die Frage nach Goethe find ich insofern wichtig, weil ich Gymnasiasten kenne, die das nicht gewusst haben *kopfschüttel*
Aber mal zur News - Sorry, dat war wohl nix. Fakten sind ja gut, aber ein wenig mehr gehört in dem Zusammenhang dazu, von wegen Ironie, wann hat Schmidt seine Version vorgestellt etc. Und nicht so, als wäre das was "Ernstes" ;)
Einen Stern geb ich trotzdem - wegen des Links zur Quelle, den es ohne die News nicht gegeben hätte ;)
Kommentar ansehen
10.07.2008 15:05 Uhr von MajoB.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
achja :): Der Test ist ohne weiteres machbar.
Hab bei Bild.de mal alle drei Testvarianten durchprobiert, und hatte nur eine einzige Frage falsch (Die EU-Frage, wie viel Mitgliedsstaaten, ich dachte 25, aber es sind inzwischen 27^^). Naja aber wie gesagt, das ist alles machbar. In anderen Ländern muss man noch wesentlich mehr pauken, und schon auf Grund der Vereinfachung durch eine Multiple-Choice-Form, sollte es für Ausländer durchaus lösbar sein. :)
Kommentar ansehen
10.07.2008 15:40 Uhr von TheWidowmaker666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sinnfrei: Schmidts Version find ich klasse ;)

Der Einbürgerungstest (Teil 1 31/33 mit einem "Verklicker" ;) ) an sich ist aber relativ sinnfrei meiner Meinung nach.
Was bringt es, wenn jemand weiß, dass an Ostern Eier bemalt werden, er/sie aber kaum ein Wort Deutsch spricht!? Integration, was für mich zu einer "Einbürgerung" gehört, sollte nicht bedeuten irgendwelche Geschichtsdaten oder Bräuche aufzählen zu können.

Zur Auflage machen die Landessprache (bei uns Deutsch! :D ) zu erlernen (Fortschritte kontrollieren!) und sich ans Gesetz zu halten. Danach die Bemühungen (!) Arbeit zu finden kontrollieren (wie bei den gebürtigen Deutschen).

Das bringt allen Beteiligten mehr...
Kommentar ansehen
10.07.2008 15:50 Uhr von TheWidowmaker666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon hat es überhaupt keine Aussagekraft, wenn man diesen Test "besteht".
Über den Integrationsgrad, die Integrationsfähigkeit und den Integrationswillen sagt das absolut nichts aus.
Kommentar ansehen
10.07.2008 16:41 Uhr von 50Cent21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sry aber ihr solltet das ganze mal aus einem anderen blickwinkel sehen... is doch logen das "wir" den test zu 100% (oder 99,99999% ^^) bestehen würden und das dadurch der Test für "uns" zu leicht ausfällt bzw. wir denken das der Test zu "einfach" und somit "lächerlich ist/wäre.
Wenn wir/du ausländer in einem anderen Land bist und dort dich "einbürgern" möchtest müssen wir/du auch einen solchen test machen über das land in daß wir gerne einwandern möchten. Da möcht ich euch/dich mal schwitzen sehen wie ihr/du dafür am büffeln seid/bist. :D:D:D

GreeZ`` Fifty

P.S. in Neuseland gibt es eine bestimmung die einem verbietet bei zu hohem übergewicht einzuwandern. Find ich ein punkt den wir deutschen auch mal einführen sollten^^

P.P.S. wer ironie findet darf sie behalten =)
Kommentar ansehen
10.07.2008 16:53 Uhr von Tomoko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frage 1/11
Artikel 1 des Grundgesetzes lautet:
Antworten


[] Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.
[] Die Würde des Menschen ist unantastbar.
[] Draußen gibts nur Kännchen.

Ich werf mich weg .. Harald Schmidt ist einfach Top. xD
Kommentar ansehen
10.07.2008 17:05 Uhr von D4v3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
für das halbgebildete volk: is es machbar

da ich mein abi grad habe und der zivi erst zum 1.8 losgeht, habe ich viel zeit und schau ab und zu klatsch sendungen
ich weiß nicht was es heut war, aber jedenfals wurden dort auch fragen gestellt aus dem einbürgerungstest. und natürlich zeigen die nur die dummen, aber was dabei rauskam ist nicht feierlich.

schmidttest 11 von 11. 33-45 hätt man aber auch anders antworten können
Kommentar ansehen
10.07.2008 17:37 Uhr von Onkeld
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auf anhieb: 10/11 richtig, nur diese komische redewendung glaub frage 9 war das, wusste ich net
Kommentar ansehen
10.07.2008 18:56 Uhr von Related72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: Super Test! Ein paar Dinger sind echt zum Wegschmeißen!

Das Original ist aber auch für Menschen die schon eine Weile in D leben nicht wirklich schwer. Zumal man ja nur gut die Hälfte richtig haben muss.
Kommentar ansehen
10.07.2008 19:09 Uhr von TheDent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Originaltest: werden aus 300 Fragen 33 Augewählt und man muß 17 davon korrekt beantworten, daß Problem dabei ist eigentlich, das es im Test einige erstaunliche Fehler gibt. Ansonsten hab ich nix gegen den Test.

Die fünfte Frage des Niedersachsen-Teils des Einbürgerungstests kann mit den vorgegebenen Antworten nicht gelöst werden. Darin soll beantwortet werden, welche Farben auf der Niedersachsen-Flagge zu sehen sind. Die Landesflagge zeigt die Deutschlandflagge sowie davor das niedersächsische Wappen mit weißem Pferd vor rotem Grund. Die richtige Antwort auf die Frage wäre demnach schwarz-rot-gold-weiß. Diese Kombination ist in dem Test nicht aufgelistet.

Der eindeutige Fehler findet sich im Zusatz-Fragebogen für Niedersachsen: ”Wo können Sie sich in Niedersachsen über politische Themen informieren?’ Die möglichen Antworten sind:

• bei der Landeszentrale für politische Bildung,
• beim Ordnungsamt der Gemeinde,
• bei der Verbraucherzentrale
• oder bei den Kirchen.

Zwar wurden die korrekten Antworten für die Ländertests offiziell noch nicht bekanntgegeben, doch offensichtlich soll hier ‘Landeszentrale für politische Bildung’ als richtig gelten. Peinlich nur, dass in Niedersachsen die Landeszentrale für politische Bildung zum 31.12.2004 aufgelöst wurde. Damit gibt es auf diese Frage keine korrekte Antwortmöglichkeit.

Eine Frage, die der Anwärter auf den deutschen Pass beantworten muss: ‘Wen müssen Sie in Deutschland auf Verlangen in Ihre Wohnung lassen?’ Richtige Antwort soll sein: ‘Den Vermieter oder die Vermieterin.’ Ein solch generelles Recht des Vermieters gibt es jedoch nicht, er muss dafür ein berechtigtes Interesse haben und den Termin mit dem Mieter abstimmen.

Vielleicht will man den potentiellen Neubürger damit auch nur ein bisschen erziehen. Ich meine, da könnte ja jeder dahergelaufene Deutsche mit Migrationshintergrund seinen Vermieter plötzlich nicht in die Wohnung lassen wollen. Wo kämen wir denn da hin!

Dann die Frage: ‘Was macht ein Schöffe in Deutschland?’ Laut Fragebogen ist die richtige Antwort: ‘Er setzt mit einem Richter das Strafmaß fest.’ Auch das könnte bei genauer Betrachtung beanstandet werden: Erstens ist ein Schöffe ebenfalls ein Richter, allerdings ein ehrenamtlicher. Und die Aufgabe des Schöffen liegt nicht allein darin, über das Strafmaß zu bestimmen, vielmehr ist er dem Berufsrichter während der Hauptverhandlung in vollem Umfang gleichgestellt.
Kommentar ansehen
10.07.2008 19:27 Uhr von PhiSyn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts da auch so ne frage wie
"Wie verhalte ich mich im U-Bahnhof?"


-.-
Kommentar ansehen
10.07.2008 20:27 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra! 11 von 11 richtig!

Ich darf (oder muss?) also bleiben!


Aber mich würde mal interessieren wie das Ergebnis ausähe, wenn man den "richtigen" Test mal von allen Bundestagabgeordneten ausfüllen ließe.... ;)
Kommentar ansehen
10.07.2008 22:00 Uhr von divianchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: elf von elf richtig ... besser als mancher Deutsche ;-)

Ich bleib auch lieber Ösi, sonst könnt ich ja nimmer über die Piefke herziehen *scherzal*
Kommentar ansehen
11.07.2008 08:42 Uhr von mmslulu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man: sollte Deutsch erstmal lerne bevor Einreise in Deutscheland. Aber die Fragen sind auch gut - bin dafür.
Kommentar ansehen
11.07.2008 09:20 Uhr von instru14
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Harald Schmidt: Das dieser hirnlose Idiot eine "eigene" Version bringt war ja zu erwarten. Der Mensch ist so dämlich dass es schon weh tut.
Kommentar ansehen
11.07.2008 09:36 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die achte Frage: Welche Staatsform besteht in weiten Teilen Deutschlands?

finde ich am besten...

(auch als Wahlbayer)
Kommentar ansehen
11.07.2008 09:37 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir jemand nen Tipp geben: wie ich Harald Schmidts 11 Fragen finde?

Auf der Focus-Homepage ist immer nur die erste zu erkennen, die anderen zehn können nicht aufgerufen werden.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?
Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?