10.07.08 10:47 Uhr
 10.233
 

Riesen-Sicherheitslücke: Hacker hätten das gesamte Internet kontrollieren können (Update)

Ein Mitarbeiter des IT-Sicherheitsunternehmens IOActive fand heraus, dass Hacker über das Domain Name System DNS sämtliche Domains und den Datenverkehr auf eigene Adressen hätten umleiten können.

Durch einen erfolgreichen Angriff auf das DNS wäre es möglich gewesen, IP-Adressen zu tauschen oder zu ändern. Betrügern wären dadurch persönliche Daten wie Passwörter und Mails in die Hände gefallen.

Nachdem bekannte IT-Firmen wie Microsoft und Cisco ein halbes Jahr heimlich an der Lösung des Problems gearbeitet hatten, ist am Dienstag ein Patch veröffentlicht worden, der die Sicherheitslücke schließt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonDan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Update, Sicherheit, Hacker, Sicherheitslücke, Riese
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2008 10:58 Uhr von golddagobert
 
+35 | -35
 
ANZEIGEN
Hackers: Hack the Planet !!!
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:22 Uhr von Nepenthes
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
bei solchen News warte ich nur auf einen Scriptkiddy, der patriotisch wieder der Welt erklären will, was der Unterschied zwischen Hackern und Crackern ist.
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:36 Uhr von Neverfall
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
wow: diese news gab es gestern schonmal...das einzige was neu ist ist dass ein patch dagegen herausgekommen ist...
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:44 Uhr von proPhiL
 
+7 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:54 Uhr von Y4ron
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
google besitz die macht bereits schon länger xD
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:23 Uhr von IMOLord
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der heutigen Welt wäre dies sicher eine gewaltige Macht, welche aber nur von kurzer Dauer wäre. Denn ohne Internet müssen wir auf Alternative Wege umsteigen, aber überlebenswichtiges würde uns ja nicht fehlen.

Ich kenne zwar nicht den technischen Aufwand der Lösung, aber ein halbes Jahr scheint mir zu lang.
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:30 Uhr von docsnyd3r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig falsch dargestellt !!! Also man kann maximal einen einzelnen User angreifen und auf einen falschen Server locken! Es ist also völliger Quatsch von Internet übernehmen zu sprechen. Das betrifft also immer nur einen User der angegriffen wird bzw. dessen DNS Anfrage manipuliert wird. Hat auch nichts mit Microsoft zu tun, sondern betrifft alle DNS Server wie z.B. den Bind, der unter Linux seinen Dienst verrichtet. Das ganze beruht auf einem Konzeptionsfehler bei der Kommunikation und ist mit einem Patch sehr leicht zu beheben.
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:35 Uhr von Stephan13360
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich: versteh nicht warum golddagobert so viel negative bewertungen für seinen Kommentar bekommen hat, er hat lediglich ein Zitat aus dem Film "Hackers" gebracht und meint das bestimmt nicht ernst. Von mir haste ein + bekommen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:50 Uhr von proPhiL
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
ich auch: jo, von mir auch :) der Film war geil! War das eigentlich angelina jolie? ^^
Kommentar ansehen
10.07.2008 14:18 Uhr von Horst49
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der ewige Wettlauf: zwischen Hackern und Sicherheitsexperten.... Hacker sind zu Lobbyisten geworden und werden heute von macherlei Leuten in den Dienst gestellt... (Militär, Geheimdienste, Wirtschaft, Kriminelle Organisationen).
Kommentar ansehen
10.07.2008 14:53 Uhr von golddagobert
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Stephan13360 & proPhiL: Danke :-) war eigenlich auch nur lustig gemeint.

Aber manche sehen halt alles super ernst..... so long
Kommentar ansehen
10.07.2008 15:14 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Schon der Titel: Hacker hätten die Weltherrschaft an sich reissen können.
So gefährlich ist das Internet.
Wir brauchen mehr Sicherheit.

War malwieder die paranoide Assoziationkette die sich in meinem Gehirn gebildet hat. ...
Kommentar ansehen
10.07.2008 15:33 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
damit: hätte man nur die domains wie z.b. shortnews.de ausser kraft setzen können, zugriff dadrauf hätte man per IP immer noch..
Kommentar ansehen
10.07.2008 16:07 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry: Aber eine Sicherheitslücke, die ein HALBES JAHR alt ist kommt mir nicht wie etwas vor, was so lange völlig unbemerkt geblieben sein dürfte.
Ich mein nur, im allgemeinen wird heutzutage alles geknackt BEVOR es veröffentlicht worden ist....
Kommentar ansehen
10.07.2008 16:47 Uhr von First PC Aid
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Neues Problem! Seitdem diese Sicherheitslücke geschlossen wurde, haben viele Internetanwender, die ZoneAlarm als Firewall nutzen, erst richtig das Problem: sie kommen nicht mehr online. Da hilft nur entweder ZoneAlarm deinstallieren oder den Update wieder entfernen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 17:32 Uhr von First PC Aid
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ _MasterChief_: Und worüber lachst du? Du widersprichst dich ja übrigens selbst: erst darfst du nicht sagen, wo du arbeitest, verweist aber auf VeriSign...?
Kommentar ansehen
10.07.2008 19:38 Uhr von TheDent
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt! Ich hatte gehofft Pinky und Brain schaffen es dieses mal ;).

@proPhil

"War das eigentlich angelina jolie?"

Ja, war sie

@first pc aid

"haben viele Internetanwender, die ZoneAlarm als Firewall nutzen, erst richtig das Problem..."

Die hatten vorher schon ein Probelm, nämlich das sie ZoneAlarm als firewall nutzen.

@Horst49

"Hacker sind zu Lobbyisten geworden und werden heute von macherlei Leuten in den Dienst gestellt... (Militär, Geheimdienste, Wirtschaft, Kriminelle Organisationen)."

Ich würde sie eher als Dienstleister betrachten. Man braucht halt einen Dieb um einen Dieb zu fangen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 23:32 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: Ich frag mich, wie tief man in der Materie stecken muss um solche Sicherheitsrisiken zu finden.... alles Freaks bei der Firma ;)
Kommentar ansehen
11.07.2008 10:51 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei der riesenlücke hätten die hacker längst UFO daten aus dem regierungsservern+pc´s auspähen können....

rofl* + löl*

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?