09.07.08 19:56 Uhr
 660
 

Landkreis Coburg: Polizei im Einsatz als "Erntehelfer" bei einer Hanfplantage

Nicht schlecht gestaunt haben dürfte der Besitzer eines Schrebergartens im oberfränkischen Neustadt, als ihm die Polizei letzten Donnerstag einen Besuch abstattete.

Nach Angaben der Polizei betätigte sich der 20-jährige Sohn des Besitzers als Hobbygärtner und zog mehrere Hanfpflanzen illegal auf der gemieteten Fläche auf. Die Ernte von rund 1.400 Gramm wurde jedoch von der Kripo aus Coburg beschlagnahmt.

Folgenlos dürfte seine Aktion für ihn nicht bleiben. Er muss nun mit einer Anzeige wegen illegalen Anbaus von Cannabis rechnen und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: abcde85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Einsatz, Ernte, Landkreis
Quelle: www.polizei.bayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 19:14 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Verbrechen lohnen sich nicht wie man sieht. Aber mehr wie eine Geldstrafe oder ein paar Sozialstunden wird er auch nicht bekommen.
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:35 Uhr von zic-zac
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
1,4 Kilo ?? Typisch Polizei.
1,4 Kilogramm sind im getrockneten Zustand und ohne sinnlose Blätter und Stiele höchstens noch 300 Gramm,und das sollte doch wohl noch als Eigenbedarf für n paar Monate durchgehen.
Hauptsache man verdramatisiert alles schön - - - Tja,pech gehabt kann man da nur sagen. . .
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:41 Uhr von zic-zac
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
edit: edit:
Sorry Ich vergaß:

Lieber Autor,wenn das ein "Verbrechen" sein soll,dann schau dich mal um was es hier sonst noch für News gibt- Da sind teilweise "Verbrechen"(wie du es nennst) dabei.
Diese News hat für mich eher was mit einem Kavalliersdelikt als mit einem Verbrechen zu tun. Die Welt ist soooo böse, der 20Jährige Hobbyzüchter aufgrund seiner Tat ganz sicher nicht.
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:46 Uhr von IT-Moskau
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Peanuts: Teuer wirds nur, falls die die Raubkopien auf seinem PC finden.
Kommentar ansehen
09.07.2008 21:00 Uhr von abcde85
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
@ zic-zac @IT-Moskau: @ zic-zac

Zur Definition "Verbrechen" sag ich nur soviel. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal sein Mund halten !
Das nennst du einen Kavaliersdelikt ? Siehe letzten Satz von mir !! Ach ja und bitte schmeiß nicht mit Wörtern rum von denen du wie man sieht keine Ahnung hat.


@ IT-Moskau

Komm doch nicht mit der Raubkopiererstory. Das ist einfach nur langweilig immer diese Kommentare.
Kommentar ansehen
09.07.2008 21:31 Uhr von zic-zac
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
@abcde85: omg.
Du bist sicher auch so n grüner Bürokkraten...
Ich soll nicht mit Worten um mich werfen wovon Ich keine Ahnung habe.Hm.Der Unterschied ist die Definition.Das Betäubungsmittelgesetz gehört längst überholt,aber wenn ihr Biervernichtenden Bayern nicht so schrecklich konservativ wärt,wäre die Deutsche Regierung möglicherweise weitaus Liberaler, aber Ich fang mit so jemanden wie Dir hier keine Grundsatzdiskussion an.
Ich definiere Verbrechen als eine Tat/Schädigung eines 2.nicht seiner selbst,aber geh du mal lieber weiter auf die Schule dass du auch ja schön grün wirst wenn du groß bist.
Kommentar ansehen
09.07.2008 21:34 Uhr von evil_weed
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
abcde85: die "raubkopiererstory" ist genau so ein opferloses verbrechen wie der cannabis anbau zum eigenbedarf.
Kommentar ansehen
10.07.2008 02:32 Uhr von Der_Alte
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Also wenn du mit deinem "Eigenbedarf" zugedröhnt gar nicht mehr merkst, was du machst und versehentlich jemanden über den Haufen fährst...oder anderes...

Man soviel scheiße Quatschen von diesen Hasch und Cannabis-Verfechtern ist echt zuviel!

Sind unsere Vorväter blöd im Kopf gewesen oder haben sie das nur wegen Boshaftigkeit ins Betäubungsmittelgesetz aufgenommen?

Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der nicht mehr ohne auskam und wenn der so drauf war, haben wir ihn nur noch in die Ecke gesetzt, weil er nichts mehr hingekriegt hat und viel zu gefährlich war um mit uns an Bussen zu schrauben... startet mal eben den Motor, weils so schön brummt - ha lustig - hihihi - und hinten dreht sich der Schlosser mit dem Arm im Keilriemen um die Wette...

Erst nachdenken und dann antworten!!!

Hoffe reicht für Ekpyrosis und Co als Antwort!!!
Kommentar ansehen
10.07.2008 02:41 Uhr von WeedKiller
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Neutral gesehen: hat er doch nur eine Pflanze gezüchtet.
Frage mich warum die Kiffer immernoch so stark kriminalisiert werden.
Wenn ich Kiffer sehe oder rieche ( geiler Geruch ^^ )
tue ich einfach so als ob dass ganz normal sei denn jeder kann doch machen was er will.

Seit den Kiffern Tolerant.
Übrigens in Hollan wo es geduldet wird hängen auchnicht alle am Heroin um mal die Vorurteile zu entkräften ;)
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:06 Uhr von bannman
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@deralte: Du laberst schönen Mist... folge ich Deiner Logik, ist jeder der sich gerne mal n paar Bier reinzieht auch ein Verbrecher, weil es Leute gibt die besoffen Autofahren. Oder Alkoholiker, die ihre arbeit nicht richtig erledigen, wenn sie besoffen sind.

Wenn Du von was keine ahnung hast, dann halt dich doch einfach raus... ALTER!
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:34 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
auf die strafe: kann man mal gespannt sein. sowas wird in deutschland ja allgemein bestraft als hätte man jemanden umgebracht.
Kommentar ansehen
10.07.2008 14:14 Uhr von Der_Alte
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Bannman: Meines Wissens nach ist beides verboten! Ja, der Alkohol als Droge ist nicht verboten - er macht auch nicht sofort abhängig - ergo nicht vergleichbar!
Und besoffen Auto fahren, sowie alkoholisiert zu arbeiten ist wohl auch nicht erlaubt, so weit mein Kenntnisstand! Korrigieren Sie mich, wenn ich mich in den oben genannten Punkten irre!

Wenn das so sein sollte, nehme ich ihren letzten Satz ernst und melde mich bei SN ab, andernfalls schiebe ich es für meine freie Meinungsbildung auf mangelnder Intelligenz ihrerseits und reagiere nicht weiter auf ihre Kommentare, wo immer ich sie antreffe!
Kommentar ansehen
10.07.2008 17:44 Uhr von bannman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also nochmal alter Folgendes:

Schön die argumentation umgedreht... lustig, aber ein wenig wirr.

1) Cannabis macht nicht so schnell süchtig wie Alkohol. Wenn überhaupt nach langem dauerkonsum. Und dann nciht körperlich sondern nur Psychisch!
2) Das man Cannabis konsumiert bedeutet nicht das man auch unter Drogeneinfluss Auto fährt bzw Arbeiten geht.
3) Unsere Vorväter waren wahrscheinlich genauso voreingenommen, und Planlos wie Du.
Korrigieren Sie mich, wenn ich mich in den oben genannten Punkten irre!


Achso. Vielleich verwechselst Du ja Cannabis mit Heroin. In diesem Fall nehm ich alles zurück.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?