09.07.08 18:49 Uhr
 427
 

Grünflächenamt verbietet Bundeswehr Gelöbnis-Feier vor dem Reichstag

Am 20. Juli, dem Jahrestag des Attentats auf Hitler, geloben Deutsche Bundeswehrrekruten in Berlin, ihrem Vaterland zu dienen. Dieses Jahr findet das 10. Jubiläum dieser Feierlichkeit statt, doch nicht nur die üblichen Demonstranten, sondern auch das Grünflächenamt ist dagegen.

Grund für das Verbot, das das Grünflächeneamt aussprechen will, ist, dass neben dem eigentlichen Veranstaltungsort auch viele Seitenstraßen genutzt werden müssten. Es könnte nur eine Freigabe erfolgen, wenn die "Folgebeseitigung gesichert ist".

Ein Rechtsspruch von 2006 unterstützt diese Haltung. Aus der Politik gibt es einige Stimmen, die dieses Verbot als lächerlich ansehen und das Gelöbnis gerne vor dem Gebäude sehen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Reich, Feier
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 18:22 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch ein wenig der rechtliche Hintergrund und die Meinungen der einzelnen Politiker. Hat hier leider aus Platzgründen nicht mehr reingepasst.
Kommentar ansehen
09.07.2008 19:31 Uhr von ElChefo
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Also meines Erachtes absolut lachhaft, so etwas. Vor allem aber das vollkommen falsche Signal. Die Linken werden sich ins Fäustchen lachen und dann sowieso nachreisen, gefolgt von Meckerei über die hohen Spritpreise.
Kommentar ansehen
09.07.2008 21:00 Uhr von Hawkeye1976
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Perverse Veranstaltung wenn junge Menschen geloben, sich als Kanonenfutter für die Interessen der Wirtschaft und der kranken Politik verheitzen zu lassen.
Ach ja, die verteidigen uns ja dann am Hindukusch ...... ja nee, is klaar
Kommentar ansehen
09.07.2008 22:04 Uhr von topreporter
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, Bundeswehr geht jetzt gar nicht. Berlin muss sich schließlich darauf konzentrieren, einem amerikanischen Präsidentschaftskandidaten in den Arsch zu kriechen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 06:38 Uhr von ottmar01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Grünflächenamt?? Ist da noch ´ne Stelle frei??
Kommentar ansehen
10.07.2008 11:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
genau: ein gelöbnis for dem reichstag für das kanonenfutter von morgen....super idee

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?