09.07.08 18:26 Uhr
 1.090
 

Für Russen ist Diktator Josef Stalin der größte Held Russlands

Im Internet können russische Bürger derzeit über den größten Helden in der Geschichte Russlands abstimmen. Die Überraschung: Der sowjetische Diktator Stalin steht an erster Stelle.

Wladimir Lawrow ist Chef des Instituts für russische Geschichte, er sagte der "Gaseta.ru": "Die Menschen kennen die Wahrheit einfach nicht". Weiter sagte Lawrow, dass in den russischen Geschichtsbüchern Stalins Machenschaften als Heldentaten dargestellt werden.

Die Massenmorde, die Josef Stalin während seiner Amtszeit beging, so klagen Menschrechtler, werden immer noch nicht vernünftig aufgearbeitet in Russland. Die Internetabstimmung für die "Historische Wahl 2008" läuft noch bis September, bisher wurden 1,3 Millionen Stimmen abgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Russland, Diktator, Russe, Held, Josef Stalin
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 18:31 Uhr von kleofas
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Überraschung? Wundert mich überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:38 Uhr von Tchijf
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Tjoa man stelle sich nur mal vor, wir würden unseren bekannten Autokraten vom 3. Weich auf die gleiche Weise wählen...wie groß da der Aufschrei wäre....

und sooo weit voneinander enfternt sind die beiden Herrschaften nicht.....

Aber warum sollte man auch über die Massenmorde der Russen, Engländer, Spanier, Amerikaner und Co. sprechen, wenn man sich doch immer wieder schön über die bösen bösen Deutschen aufregen kann :-)

Wie schön unsere Welt doch ist.....
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:39 Uhr von Tchijf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Korrektur: Reich ^^ nicht Weich :-)
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:57 Uhr von funeraldiner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird herrlich, wenn die Mentalität sich auch in der Außen- und Innenpolitik niederschlägt. Fronturlaub im Gulag. [ironie off]
Kommentar ansehen
09.07.2008 19:57 Uhr von gatita
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
die sieger eines krieges: dürfen die geschichte schreiben!! ist halt so, will jetzt nicht behaupten das unsre geschichte verfälschtt oder so wedergegeben ist, aber die geschichte ist doch recht einseitig^^
so weiß ich z.b. viel über den giftzwerg mit den bekannten schnauzbart aber über stalin weiß ich recht wenig.....

hätte deutschland den krieg gewonnen und russland verloren würden wir wahrscheinlich den a.h. als helden sehen und der stalin wäre dann das böse.....
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:11 Uhr von Jimyp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Stalin war der russische Hitler, leider wissen das dort die Wenigsten!
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:16 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na toll dann bin ich mal so frei und halte adolf hitler für den grössten nationalhelden deutschlands...

(wer ironie findet...)
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:54 Uhr von unit1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird: die bekannteste (oder bedeutendste) Person der russischen Geschichte gesucht und nicht die beliebteste! Ein Held schon gar nicht!

Aber vom Axel Springer Verlag kann man ja nichts anderes erwarten.

Wer wäre denn die bekannteste Person der deutschen Geschichte?
Kommentar ansehen
09.07.2008 22:00 Uhr von lordblue
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@unit1: Weiß du mehr als "Die Welt" oder warum behauptest du, es geht um die bekannteste/bedeutendste Person?

Da steht doch ganz klar: Gesucht wird der "größte Held!"

Wer lesen kann, ist halt klar im Vorteil.
Kommentar ansehen
09.07.2008 22:40 Uhr von unit1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ lordblue: >> Da steht doch ganz klar: Gesucht wird der "größte Held!"<<

>> Wer lesen kann, ist halt klar im Vorteil. <<

Anscheinend können "die Welt" Redakteure nicht lesen.
Aber so lange es Leute gibt, die jeden Scheiß schlucken, wird der Springer Verlag auch weiterhin solchen Müll abliefern.

Es wird nach den bedeutendsten Personen gesucht:

>> Der Fernsehsender „Rossija“ (Russland), die Russische Akademie der Wissenschaften (RAN) und das Meinungsforschungsinstitut „Öffentliche Meinung“ fordern die Besucher der Website „Imja Rossi“ (Name Russlands) auf, die bedeutendsten Persönlichkeiten der Geschichte ihres Landes zu wählen. <<

Hier gibt es etwas ähnliches:
http://www.oppisworld.de/...
Kommentar ansehen
09.07.2008 23:17 Uhr von Tzimisce
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@unit1: Komisch, dass RussiaToday auch von "...greatest hero in Russian history..." schreibt.

http://www.russiatoday.ru/...
Kommentar ansehen
10.07.2008 13:52 Uhr von Colonel07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sieger schreiben die Geschichte: und wenn ihre taten mal nicht "so dolle" waren, werden die einfach gestrichen oder modifiziert..

is so, wird immer so bleiben
Kommentar ansehen
10.07.2008 21:32 Uhr von nituP
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@wuschel du verdienst: respekt! du und unit1

die restlichen kommentare das uebliche bla bla.

leute sehts ein die amies haben die deutsche kultur niedergemacht. Anstatt das wir starke leute beweundern, wehren wir schwächlinge und ökos

Stalin war ein monster aber er hat die schwerindustrie ersaffen in der SU, ohne diese haette man den Krieg nicht gewinnen koennen. Ich meine unter der führung hat die su den 2ten wk gewonnen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 22:12 Uhr von jason_bourne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Wuchel85: Alaska wurde von Ekaterina die Zweite verschenkt, nicht von Gorbatschow.
Zu Stalin, der hat mehr Menschen töten lassen, als es Russen bei Zweien Weltkrieg umgekommen sind.

Ausserdem, Stalin hat noch vor dem Krieg fast alle Generäle als Staatsverräter töten lassen. Ich vermute Russland würde auch ohne Stalin es schaffen. Napoleon kann ein Lied davon singen.
Kommentar ansehen
11.07.2008 13:47 Uhr von nituP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jason_bourne: Nein ohne stalin haette man es nicht geschafft, erhat verfuegt das es eine schwerindustrie ueberall verteilt im ganzen land gibt.

Die beschrenkte sichtweise ist sehr schlimm!
Er war ein verabscheungsmonster, aber ohne ihn haette man die wehrmacht nicht besiegen koennen. ein weißer und gütigen fuehrer hat es nie gegeben.

Und was guido knopp und andere penner in solch pseudowissenschaftlichen history cannels sagen kann man sich dne allerwertesten damit abwischen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:29 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter Stalin sind mehr Menschen umgekommen als unter Hitler und die meisten NACH dem 2. Weltkrieg.

Ich weiss ja nicht wo die ihre Geschichten herhaben oder welche Russen ihn für einen Held halten, aber frag doch mal die Leute in Sibiren, was sie von ihm halten.
Dann wirste eine ganz andere Geschichte hören, denn deren Vorfahren mussten das ganze ausbaden oder sind gestorben.
Kommentar ansehen
22.07.2008 14:23 Uhr von walddichte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stalin: natürlich ist solche Meinung traurig genug, aber wie viele Alt-Nazis gibt es denn bei uns leider noch, genauso kann ich keine Sympathie für die Linke finden, auch das sind in meinen Augen Betonkopf-Kommunisten, denen einfach die Intelligenz fehlt, die Vergangenheit der Regime zu erkennen.
Mit diesen Verbrechensregierungen waren und sind automatisch Pressefreiheit, allgemeine Freiheit, Demokratie und Machtmißbrauch verbunden, was unweigerlich in Gefängnissen und Mord endet.
Schuld sind allenfalls die Regierungen und die Eltern, die ihre Aufarbeitungen der Vergangenheit versäumt haben.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?