09.07.08 17:19 Uhr
 2.173
 

Internetuser haben mehr virtuelle als reale Freunde

Die britische Website Wigadoo.com veröffentlichte eine Umfrage, wonach die britischen Internetnutzer zwischen 20 und 30 Jahren mehr virtuelle als reale Freunde haben. Elf Stunden pro Woche, laut Wigadoo.com, verbringen die User auf Netzwerkseiten wie Myspace. Nur zehn Stunden mit realen Freunden.

Viele Männer sind einfach zu faul, um sich mit anderen Freunden zu treffen. Viele Briten haben auch Angst vor Zurückweisungen, wenn sie sich real verabreden. Durch die Websiten lassen sich jedoch auch gut neue Bekanntschaften für die reale Welt finden.

Doch Experten sagen, dass diese Umfrageergebnisse nicht unkommentiert stehen gelassen werden dürfen. So haben Jugendliche nun viel mehr Freunde als früher und verbringen, wenn man online- und offline-Zeit addiert, mehr Zeit mit ihnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Freund, virtuell
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 17:12 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in der heutigen Welt, in der viele Freunde einfach viel weiter von einander entfernt leben, helfen Dinge wie StudiVZ oder ICQ, meiner Meinung nach, eher die Kontakte zu festigen und zu pflegen. Wir leben eben nicht mehr nur in einem kleinen Dorf und hat 10 Freunde. Die besten Freunde wird das Internet auch so nicht ersetzen können.
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:39 Uhr von s8R
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch klar.
Wer kann schon freundschaftlichen Kontakt zu mehr als 30 Leuten halten?
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:39 Uhr von kleofas
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe NUR virtuelle Freunde. :-)
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:45 Uhr von stalkerEBW
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
naja: sie sind ja trozdem irgentwo real
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:54 Uhr von breakingthelaw
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich: ist es wichtig, einen gesunden Ausgleich zwischen "virtuellen und realen" Freunden zu haben (doofe Begriffe). Manchmal fällt es einem doch leichter, über gewisse Dinge zu reden wenn man dem anderen nicht direkt gegenüber sitzt, da spielt halt die gewisse Anonymität im Internet eine (hilfreiche) Rolle, sich mal etwas von der Seele zu reden.

Aber genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger, sind natürlich die "realen" Freunde, mit denen man die große weite Welt gemeinsam erkunden kann.
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:20 Uhr von thejack86
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
ähm sind die anderen alle nur Bots ???? Virtuel -> nicht real -> nicht existenz .... wenn das hier jmd liest ist er für mich also Virtuel->nicht real->nicht existent ... also quasi tot ... also DU BIST TOT ... buw ich auch für dich ...

"Internetuser" .... was will man damit beschreiben ... eine Person
- die schon mal im inet war
- die pro woche ein mal online ist ...
- jeden Tag mindestens 10 min
- jeden Tag 2 stunden
- jeden Tag mehr als 6 Stunden

also ... jetzt mal das virtuelle problem weglassen
wer hat nun mehr Freunde ... und sind das im Inet wirklich freunde ... also für mich sind das nur bekanntschaften ... also ich hab die Person noch nie in real gesehen ...

jetzt zum grösten Problem ... kann ein Virtueller "freund" ... zu einem realen freund "mutieren" .... wenn ja ... wie qualitativ ist die freundschaft ..


naja statistiken sind dazu da: Büroablage kreisrund 40 cm hoch ... meist beutel drine ... und rein damit ....
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:29 Uhr von DerSeefahrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
is ja nicht: soo schlimm jetzt, dass man da so nen fass aufmachen muss
Kommentar ansehen
09.07.2008 19:13 Uhr von CRK277
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn man sieht, wie manche Leute auf MySpace oder im StudiVZ mehr als 200 Freunde haben, dann kann man sich schon denken, dass das nicht Freunde im wirklichen Sinne sind. Höchstens flüchtige Bekannte. Dazu kommt ja noch, dass viele Leute einfach irgendwen adden, nur um ne lange Kontaktliste zu haben.
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:45 Uhr von guenni.ms
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
CRK277: Virtuelle Feinde sind doch die besten! Nur deshalb hab ich mich hier angemeldet ;)
Kommentar ansehen
09.07.2008 20:48 Uhr von CRK277
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guenni: ich hab doch gar nichts von Feinden geschrieben..
Das war mein Nachfolger ;-)

Aber du hast schon recht: im Internet ist es leicht, sich zu verstecken und ein Ar*** zu sein; im realen Leben fällt man da eher auf die Fre**e ;-)
Kommentar ansehen
09.07.2008 21:56 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Brilliant :D: Ich behaupte:

ein NICHT-internetuser hat mehr echte freunde, als virtuelle.


Ich hoffe ihr versteht die pointe..
Kommentar ansehen
09.07.2008 22:01 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch nur virtuelle Freunde, muss ich mir jetzt Sorgen machen???

:D
Kommentar ansehen
09.07.2008 23:14 Uhr von Sk8tty
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
omg: scheiß verallgemerinung -.-
Kommentar ansehen
10.07.2008 00:27 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir persönlich reichen meine zwei "echten" realen Freunde. Alles andere - ob real oder virtuell- sind Bekanntschaften oder Kontakte zwecks Kommunikation, Interessenteilung oder Meinungsaustausch.

Wirkliche, reale Freunde teilen mehr als nur wenige Interessen.
Kommentar ansehen
10.07.2008 01:15 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: mein einziger freund ist immer bei mir und passt auf mich auf damit mir auch nichts passiert....... leider sehen die anderen ihn nicht


hehe der spruch kam mir grad so in den sinn
Kommentar ansehen
10.07.2008 02:58 Uhr von PapaVonMandy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thomas.N: Besser Virtuelle als Garkeine, oder Immaginäre ..

Also ich hab einen besten Freund dazu ein paar Kollegen....die sind mir allesamm lieber, als die Spannaken die bei Knuddels und Co. rumlaufen......also dann habe ich lieber keine Freunde
Kommentar ansehen
10.07.2008 10:26 Uhr von derSich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Kontaktliste quillt über von virtuellen Freunden. Ich hab im ICQ sogar die Gruppe "Nix mit zu tun..." eingerichtet. ^^ Dennoch gibt es aber knapp 10 Leute, die ich richtig lieb gewonnen hab, mit denen ich über ALLES reden kann und mit denen ich mich (wahrscheinlich) auch verstehen würde, wenn ich sie mal im "real life" treffe. Diese Freunde würde ich aber niemals über meine (wenigen) realen Freunde stellen.

Schlusswort: Natürlich hab ich mehrere Freunde im Internet als im realen Leben. Auf kleiner Fläche tummeln sich dort schließlich gigantisch viele Leute! ;)
Kommentar ansehen
10.07.2008 10:53 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Virtual Reality: mit einem meiner "virtuellen" Freunde, hatte ich grade zwei Wochen "realen" Urlaub. Sehr real und dazu noch Saugeil.
Kommentar ansehen
10.07.2008 23:19 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja wenn man bei diversen Communities rumhängt ist es klar, dass man dabei viele neue Leute kennen lernt... aber von dem Status Freund sind doch die aller allermeisten weit entfernt
Kommentar ansehen
11.07.2008 18:38 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Internetuser haben mehr virtuelle als reale Freundinnen, aka Wichsvorlagen

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?