09.07.08 17:05 Uhr
 1.436
 

Der Vatikan meldet für 2007 ein Minus von 9,1 Millionen Euro

Der Vatikan hat für 2007 ein Minus von 9,1 Millionen Euro gemeldet. Die Einnahmen beliefen sich auf 236,7 Millionen Euro, dagegen wurden 245,8 Millionen Euro ausgegeben. Die Drei Jahre davor wurden alle positiv abgeschlossen.

Den größten Posten machte dabei die Leitung der Organisation Weltkirche aus. Aus der heiligen Stadt heraus werden weltweit über eine Milliarde Katholiken geführt.

Aus Kollekten und Stiftungen in aller Welt flossen rund 80 Millionen US-Dollar (umgerechnet 50,8 Millionen Euro) in den Vatikan. Das meiste Geld kam hierbei aus den USA, Italien und Deutschland.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Million, Vatikan, Minus
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 17:09 Uhr von mcdead
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: dann ist der pabst in schätzungsweise 4953 jahren pleite...
im vatikan liegen schätze die unermesslich wertvoll sind.
natürlich versiegelt und eingeschlossen, soll ja niemand
mit seinen fettfingern drauf rum tabbsen
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:11 Uhr von AugenAuf
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin wohl ein Teil von dem Minus weil ich keine Kirchensteuer mehr bezahle.
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:36 Uhr von wiener74
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also das kann ja nicht stimmen: Denn in Österreich zahlt man 1,1% des steuerpflichtigen Einkommens.

Laut http://www.kirchenbeitrag.at/... wurden alleine 2006 nur in Österreich mehr als 87 Millionen Euro an Kirchenbeiträgen erwirtschaftet.

Wie kommt der Artikel dann weltweit auf Einnahmen von 236,7 Mio wenn alleine in Ö nur Beiträge in Höhe von 87 sind?!?!

2003 wurde in Deutschland 4,5 Mrd € an Kirchensteuer bezahlt ( http://www.kirchensteuer.de/... )
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:37 Uhr von oh_boy
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
auf gehts: mehr spenden!!!! So kann der neue Kreuzzug nicht finanziert werden.... so nun Scherz off....

das tut mir ja echt leid für den Vatikan. So eine uninteressante Nachricht hab ich schon lange nicht mehr gelesen...
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:42 Uhr von weg_isser
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Na so ein Pech für die Sekte...ähh Kriche!!! Dann müssen eben mehr Leute diesen Unfug "glauben" und kräftig zahlen!!!
Kommentar ansehen
09.07.2008 17:45 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
...9,1 Millionen Miese...hm ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Verlustgeschäft auf den vermehrten Einsatz von Exorzisten zurückzuführen ist....

wenn man mal bedenkt, so ein Exorzist verlangt an die 1500-3000 € für einen ausgetriebenen Deibel....
das schlägt ziemlich zu Buche...und der Erfolg davon..?.janu...?
vielleicht kommt der Satan ja wieder und der Exo fängt von hinten...äh...von vorne an...

ja und dannn...?

dann haben wir einen inflationären Exorzismus....oder einen exorzistischen Inflationismus....

kommt ganz auf den Betrachtungswinkel an...

trotzdem würd ich dem Papa Ratzi nahelegen...so als kleine Anregung....fundierteres Personal einzustellen...

ob sich das rechnet....?

in Sizilien und Süditalien gibts ein paar sehr fachkundige Organisationen, die genau Bescheid wissen, wie man wieder in die schwarzen Zahlen kommt....


gell Papa...

;D
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:28 Uhr von Jimyp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@wiener74: Es geht wohl um Geld, welches direkt in den Vatikan geflossen ist! Ein Großteil der Kirchensteuer bleibt im Land um dort die kirchliche Infrastruktur zu finanzieren!
Kommentar ansehen
09.07.2008 18:46 Uhr von Tyfoon
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Das: geschieht dieser Sekte nur recht, die hocken doch eh wie ne Klucke auf Milliarden von Schätzen, anstatt sich mal um die zu kümmern, denen sie sich angeblich verschrieben haben, nämlich den Menschen. Kein einziger Mensch auf dieser gottverdammten Erde müßte Hunger leiden. Wasser predigen und Wein saufen, aber was solls, war immer so und wird immer so bleiben. Amen.
Kommentar ansehen
09.07.2008 19:29 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Naja - Ich finde es eher schlimm, daß man im 21th-Jahrhundert immer noch so viel Kohle mit der Angst vorm Belzebub und dem Fegefeuer verdienen kann ????

Aber das funktioniert wohl ewig ..... ist die Lüge gross genug - wird sie im Kopf eines einfachen Verstandes zur Wahrheit !

Amen Brüder
Kommentar ansehen
09.07.2008 19:32 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und "lol" ... :) Vieleicht trägt Ratzi-fatzi deshalb auch die alten Röcke und Kleider vom Vorgänger auf :))))) ....... *grins
Kommentar ansehen
09.07.2008 21:19 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na hier hat sich wohl jemand fleissig armgerechnet ;) die kirche hat sicher mehr einnahmen als 80mio zu verbuchen, allein schon wegen dem grundbesitz^^ die haben hier halbe städte auf erbpacht laufen^^
Kommentar ansehen
10.07.2008 01:51 Uhr von Mario1985
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
neue Einnahmequelle der Kirche: . Begründung: Die Kirche braucht geld, und Gott hat alles geschaffen und die Kirche ist der Stellvertreter von Gott und somit kann sie auch bestimmen wieviel Geld wir für die Luft zum Atmen bezahlen müssen bzw wieviel für die CO2 "verschmutzung" von jedem Bürger gezahlt werden muss

Folge: Jeder Mensch der Erde zahlt 100Euro für den Co2 ausstoss
Alles was vererbt wird, geht ins eigentum der Kirchen
Im einem einmaligen Sonderpreis von 250Euro werden einem alle Sünden vergeben. In diesem sonderpreis ist die Umsatzsteuer schon enthalten und ausserdem gibt es für einen Monat die Befreiung der CO2 Gebühr.....(regulärer Preis 200+100=300)
Kommentar ansehen
10.07.2008 01:54 Uhr von Obscyre
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie passt das alles nicht zusammen. Ich werde es nie verstehen. Armut, Keuschheit... wie war das nochmal?
Und wie zum Kuckkuck schafft man es, bei solch horrenden Einnahmen, auch noch ein Minus zu fabrizieren. Trotz aller Bewachung, Reisen und Instandhaltung. Sooo groß ist der Vatikan nun auch wieder nicht, dass er ganze Völkerstämme zu versorgen hat. Ich begreife es nicht.
Kommentar ansehen
10.07.2008 06:55 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
der Vatikan muss auch noch den größten Geheimdienst der Welt unterhalten, das kostet halt auch (und sollte natürlich nirgends auftauchen)...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?