09.07.08 14:01 Uhr
 4.296
 

Deutsche Politiker fordern Wahlrecht für Kinder und Babys

46 Abgeordnete des Bundestages, aus verschiedenen Fraktionen, fordern erneut ein allgemeines Wahlrecht für Kinder ab ihrer Geburt. Laut ihnen ist es ungerecht, dass nur vier von fünf Bundesbürgern wahlberechtigt sind.

Laut dem Entwurf sollen die Eltern vorerst ein Wahlrecht für ihre Kinder erhalten. Sobald die Kinder selbst wählen wollen, würden sie das Wahlrecht automatisch übertragen bekommen.

2005 war ein solcher Entwurf schon einmal abgelehnt wurden. In einem solchen Szenario könnten sonst die Eltern grundsätzlich entsprechend ihrer Überzeugung wählen und nicht der Überzeugung des Kindes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Deutsch, Kind, Baby, Politiker
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 13:41 Uhr von L.Berto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist irgendwie totaler Schwachsinn. Wieso soll ein 2 Jahre altes Kind wählen dürfen? Politisches Interesse kann da ja wohl kaum gegeben sein. Ich denke, der einzige Sinn hinter einem solchen Gesetz wäre, dass die Rentner, die bald die Oberhand haben werden, keine so große Macht erhalten...
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:05 Uhr von mcdead
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
dann hat also der mit den meisten kinder bald das sagen

wobei säuglinge und (geistige)kleinkinder die einzigen sind
die noch auf diesen schwachsinn reinfallen. wann wird das
wahlrecht für samenzellen kommen?
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:06 Uhr von proof3000
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Ein 2-3 Järiges Kind hat doch 0 Ahnung vom politischen Geschehen. Wählen dürfen doch nur mündige Bürger und seit wann sind das Kleinkinder?
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:11 Uhr von Mr.ICH
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
ahja: Klingt irgendwie mal wieder sehr typisch. Anstatt etwas sinnvolles zu tun, wie z.B. ganz einfach das Alter zur Wahlberechtigung zu senken, wird sofort wieder ein extremer Vorschlag gebracht.

Ich denke verantwortungsvolle Eltern wählen ohnehin die Partei, von der sie glauben, dass sie ihren Kindern eine gute Zukunft ermöglicht.

Entschuldigung wenn ich einigen damit unrecht tue, aber ich halte es für unwahrscheinlich, dass ein Kind mit vielleicht 13 Jahren Lebenserfahrung, aus eigener ernsthafter politischer Überzeugung wählen würde.
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:11 Uhr von instru14
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Wahlrecht für Kinder: Blödheit verlass mich nicht !!!!!
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:12 Uhr von golddagobert
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
hmmmm Das mit dem Mündigen Bürger stimmt schon, jedoch würde das für Eltern bedeuten das belange die für Familien sprechen ( Bildung, Sport, Soziale Unterstützung für Familien ) stärker eingebracht werden könnten da die Familien Mitglieder ( Kinder ) auch mit einbezogen werden.
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:28 Uhr von NetCrack
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Schließe mich proof3000 an halte es ebenfalls für Schwachsinn. Das hat einzig zur Folge das kinderreiche Familien mehr Einfluss haben bei der Wahl. Man könnte darüber nachdenken die Altersgrenze für das aktive Wahlrecht auf 16 zu senken, aber sicher nicht auf 0.
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:31 Uhr von XxSneakerxX
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Krass es ist ja oftmals nichtmal ein polititsches Interesse bei volljährigen vorhanden. Wie sollen nun Kinder in der Lage sein, zu wählen ohne dabei in ihrer Entscheidung von den Eltern manipuliert worden zu sein?!
Was da gefordert wird ist ja wohl absolut schwachsinnig! Es gibt echt Politiker....Sehr witzig!
Dann will ich bei der nächsten Wahl soviele Kreuze machen, wie ich will! ;)
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:31 Uhr von sptx
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
lächerlich: der nächste schritt wär dann vermutlich das großverdiener mehrere stimmen haben. Die zahlen ja auch mehr steuern...
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:37 Uhr von Raupi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sommerloch Man, was müssen die Langeweile haben!!!
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:37 Uhr von CasparG
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
ich finde, das wahlalter: sollte auf 42 erhöht werden. und ab 44 sollte man nicht mehr wählen dürfen.
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:37 Uhr von T00L
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
evtl. aber nur evtl. gitbs dann die DPDK (deutsch partei der kinder)
8-))
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:40 Uhr von chitah
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Toll Dann muss man als Partei nur noch mehr Kindergeld versprechen und schon sitzt man im Bundestag. Die ganzen Grossfamilien werden es schon richten, abgesehen davon weiss man ja in welcher Bevölkerungsschicht die meisten Kinderreichen vorkommen und ob ich möchte das die unsere politische Zukunft stellen? Ich weiss nicht.

Hat sich überhaupt jemand darüber Gedanken gemacht wie das funktionieren soll? Bekommen alle Kinder dann 2 Stimmen? Oder wie soll das funktionieren? Man hat ja schließlich 2 Elternteile. Oder müssen die dann vor Gericht streiten wer für das Kind abstimmen darf?
Wird wohl wieder so ausfallen das dann die Mutter entscheiden darf, wie immer halt in unserem Land.
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:52 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das einziges was es bringt: ist das die wahlbeteiligung % der wahlberechtigten noch geringer ist als vorher
ob ich jetzt einmal nicht wählen gehe oder für meine kinder stellvertrentend noch zusätzlich 1-4 mal nicht wählen gehe :)
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:22 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
erst lesen: Laut Text erhalten die Eltern bis zum 18. Lebensjahr das Wahlrecht ihrer Kinder. Mit 3 wird man als noch nicht wählen dürfen.

Ich finde es dennoch falsch, da dann der Grundsatz, one man - one vote, nicht mehr eingehalten wird.
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Womöglich wollen sogar Frauen wählen ? dachte man nach 1900 und gab ihnen 1918 das aktive Wahlrecht.
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:36 Uhr von Mr.E Nigma
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ich bin dafür das das Wahlrecht an die Lohnsteuer gekoppelt wird, soll heißen, nur wer arbeitet hat auch ein Wahlrecht ! Schließlich sind wir ja die, die nachher die Zeche zahlen sollen !
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:37 Uhr von mueppl
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
verzweiflung pur in der Hoffnung auf ein paar Stimmen mehr.

>>....der Überzeugung des Kindes.<<

Ich spreche einem Kind und einem Baby die Fähigkeit ab,

a) verantwortungsbewusst zu handeln
b) sich der Tragweite ihres Handeln bewusst zu sein
c) irgendein Parteiprogramm zu verstehen
d) überhaupt irgendetwas von Politik zu verstehen.

Was soll dieser Mist Familienministerin Renate Schmidt, Vizepräsident Wolfgang Thierse (beide SPD) sowie FDP-Generalsekretär Dirk Niebel.

Für mich sind solche Politiker nicht mehr wählbar, da sie sich öffentlich von der Realität verabschiedet haben.
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:37 Uhr von Loxy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na und? Wahlen ändern doch sowieso nix an der Herrschaft des Geldes.
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:41 Uhr von medi007
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Alle Politiker auswechseln: Die Scheiss Politik in Deutschland ist Schuld das die sich soviel Schwachsinn einfallen lassen können . Deutschland ist kompl. im Arsch und jeder der etwas Geld hat und eine gute Ausbildung soll schnell zusehen das er diesen Staat so schnell wie möglich verlässt . Das ganze Grundgesetz müsste überholt werden und mit gefakten Zahlen wie gut doch Deutschland da steht . Die sollen erstmal in Deutschland sich um das kümmern was wichtig ist aber was macht Deutschland , unterstützt mit Millarden andere Länder und zahlt Widergutmachung an einen Staat für den wir auf immer und ewig die Bösen sind . Nur raus hier und wenn das so weiter geht macht keiner Deutscher mehr das Licht aus hier denn wir sind eh schon ausverkauft . Nur die Wahrheit darf man in Deutschland nicht erzählen u.wenn es auch beweisbar ist !
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:47 Uhr von MonxXx
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
dann Gibt es bald Plakate von den Politikern mit Teletubbie Figuren um mehr Wähler zu bekommen! anscheinend haben unsere ÜBERBEZAHLTEN Schwachköpfe nichts mehr zutun als sinnlosen kram umzusetzen...
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:47 Uhr von MeisterH
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der größte Schwachsinn in der deutschen Geschichte: Wie soll das bloß weitergehen...
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:50 Uhr von miguelrego
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Schulzwang: Dann wird vielleicht das Reichsschulpflichtgesetz abgeschafft, weil Kinder keinen Bock auf Schule haben^^ :-D

Ich würd´ mich freuen. Freiheit für alle Kinder!
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:59 Uhr von landlord
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ist die Tempo 120 Diskusion eigentlich schon durch: oder kommt die dieses Jahr noch.
Kommentar ansehen
09.07.2008 16:11 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sinn? Richtig, wie sinnvoll... Man kann nich lesen, man kann nich schreiben- aber man darf wählen! Muahahaha...
Wahlen ab 12 oder sowas in der Art sind einigermaßen ok- ich hab mit 12 angefangen Nachrichten zu schauen und da bekommt man dann ja ein wenig was mit- je nach INteresse liest man dann auch noch Zeitung bzw. überfliegt die Artikel... Bekommt man noch etwas mehr mit (je nachdem was man liest).
Hmm... ich schule um auf Politiker, nich viel tun, ab und zu das Händchen heben, mich bei verschiedenen Veranstaltungen eintragen und nich kommen, dummes Zeug von mir geben, viel Geld kriegen... Politiker ist die perfekte Arbeit!

Irgendwann kommen sie noch auf die Idee "Hey... Schnappi wäre die perfekte Hymne für Deutschland... Und ein Bild von Tokio Hotel wäre doch genial für unsere neue Deutschland Flagge!"
Und wenn die "kinder" dann noch wählen dürfen... Wer weiß, vielleicht wird´s umgesetzt?! ;) *ironie ist doch was schönes*

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?