09.07.08 11:41 Uhr
 505
 

Lively: Google startet eigenes "Second Life"

Google schafft jetzt seine eigenen virtuellen Welten, in denen sich User in 3-D-Räumen bewegen und mit ihrem sozialen Netzwerk austauschen können. User verbringen immer mehr Zeit mit der Pflege ihrer Online-Bekanntschaften und auch Google will bei den sozialen Plattformen mitmischen.

Lively kann nach entsprechenden Updates über Internet Explorer und Firefox betreten werden, außerdem können User ihre 3-D-Welt auch in die eigene Homepage einbauen oder in ihre Facebook-Community integrieren. Laut Google ist vorerst keine Werbung in "Lively" geplant.

Internet-User bewegen sich immer häufiger und länger auf sozialen Netzwerkplattformen, deshalb entwickelt auch Google verschiedene virtuelle "Unterhaltungsmöglichkeiten": Lively bietet 3-D-Chaträume, Online-Games und Fernsehräume, in denen Youtube-Clips abgespielt werden können.


WebReporter: Mediareporter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Life, Second Life
Quelle: www.rooster24.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 11:36 Uhr von Mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link zu Lively und zur Registrierungs-Homepage finden sich in der Quelle! Man darf gespannt sein, wie Google seine Dollar-Muskeln spielen lässt, um Second Life den Rang abzulaufen...
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:47 Uhr von Theex
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hier: noch etwas umpfangreicher erklärt und mit dem orginalen Werbevideo von Google:
http://winfuture.de/...
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:52 Uhr von SellersFocus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
gibts: noch irgend einen online-bereich, wo kein google-banner flattert?
Kommentar ansehen
09.07.2008 12:06 Uhr von nopulse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
virtual stresss: facebook, myspace, studi vz, second life jetzt lively - wenn das so weitergeht braucht man ja bald einen terminkalender, um die termine der eigenen avatare abzustimmen...
Kommentar ansehen
09.07.2008 12:12 Uhr von KnowHower
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Google wird zu einer globalen Lebenshilfe: Fehlt dir ein Freund,.. google dir einen
Fehlt dir der Plan,.. google dir einen
fehlt dir ein Leben,.. google dir eins,...

Wobei es immer noch spannend ist, dass GOOGLEN mit SUCHEN und nicht mit FINDEN übersetzt wird,....
Kommentar ansehen
09.07.2008 23:41 Uhr von wombie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Noch was, was die Welt nicht braucht: Mit virtuellen Freunden kann ich nicht ins Kino gehn, kuscheln, mal gemuetlich irgendwo aufm Campingplatz ´rumhaengen, spazierengehn etc.pp.

Den virtuellen Freund kann sich Google (und andere "Anbieter") meinetwegen in den allerwertesten schieben.
Kommentar ansehen
16.11.2008 22:27 Uhr von realNIrcser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es auch immer: sowas von übertrieben, dass Google immer alles abkupfert oder abgekauft was bei vielen Leuten gut ankommt.

Was will uns Google denn noch alles bieten? Das nervt!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?