09.07.08 10:14 Uhr
 2.689
 

Frau aus Japan überwältigt Einbrecher mit einer Tasse Tee

Eine Japanerin und ihr sechs Monate altes Baby kamen ungeschoren einem Einbrecher davon, indem die 30-Jährige ihn beruhigte, eine Tasse Tee anbot und zu einem Gespräch verleitete. Vorher hat dieser ihr mit einem Messer gedroht und ihr Geld gefordert. Sie sagte ihm, sie habe kein Geld.

Der Mann fing an, in einem 20-minütigen Monolog über sein eigenes Leben zu erzählen und legte sein Messer weg. Dann gab die Frau dem Dieb 10.000 Yen (ca. 60 Euro), rannte aus dem Haus und rief die Polizei von einem Münz-Telefon.

Die Polizei kam hinzu, doch der Einbrecher war längst über alle Berge und wird derzeit gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Japan, Einbrecher, Tee
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 09:13 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, dass man es schafft, einen so Adrenalin-Geladenen Mann zur Ruhe zu bringen... Respekt vor den Japanern
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:18 Uhr von AugenAuf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werde ich mal anstatt von Pfefferspray jetzt immer nen Beutel Tee mir in die Tasche stecken :-)
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:26 Uhr von Amöbius
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm: Für son leckeren heißen grünen Tee, würde ich auch mein eigenes kriminelles Anliegen vergessen... und die Japaner haben den besten grünen Tee. Aber den Trick der alten Dame werd ich mir merken ;)
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:32 Uhr von NoGo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die ist: nicht alt! Die ist 30! Aber bitte wenn du meinst ;-)
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:56 Uhr von Amöbius
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Huch: da haste wohl recht. Naja, ob alt ob jung, hat ja geklappt.
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:22 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten: und Tee trinken.
Das gute alte Sprichwort scheint sich auf skurrile Weise bewahrheitet zu haben. Respekt vor soviel Gelassenheit.
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:27 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zeigt sich mal wieder, dass Japaner echt höflich sind, selbst die Diebe. Andere hätten aus Frust, nichts Wertvolles zu finden, einfach mal die ganze Wohnungseinrichtung zertrümmert.
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:33 Uhr von Eruptiv
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: die japanische Gastfreundlichkeit hilft überall.
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:58 Uhr von gen-X
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich musste spontan an Riddick denken xD
Kommentar ansehen
09.07.2008 12:24 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Lesen: des Titels dachte ich an die News, wo der Opa dem Einbrecher Kaffee ins Gesicht geschüttet hat. Dachte die Frau hat die News gelesen und das gleiche mit Tee gemacht... ;-)

Zeigt aber wieder einmal mehr, dass es mehr bringt, ruhig und gelassen zu bleiben in einer solchen Situation als sich zu wehren oder aggressiv zu reagieren.

Respekt an die Frau, die vermutlich sich selbst und ihr Baby dadurch gerettet hat. War sehr mutig!
Kommentar ansehen
09.07.2008 12:39 Uhr von woswoasi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte dass sie ihn mit der teetasse verprügelt hat als ich den titel las... :) wahrscheinlich kamillentee;)
Kommentar ansehen
09.07.2008 12:49 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Japaner immer höflich, sogar die Einbrecher. ^^
Nunja, wahrscheinlich hat er sich an seine gute Kinderstube erinnert als sie ihm einen Tee angeboten hat.
Ob das hierzulande auch klappen würde?
Kommentar ansehen
09.07.2008 13:44 Uhr von Nervender_Teenager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: "Ob das hierzulande auch klappen würde?"

Gute Frage... Aber ich glaube ich würde es eher nicht darauf ankommen lassen... Trotzdem Respekt für so viel Geistesgegenwart und Gelasseheit...
Kommentar ansehen
09.07.2008 13:49 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein glueck wohn ich in japan: da sind die einbrecher noch anstaendig .)
ich sollte schonmal n tee fuer´n notfall bereitlegen
Kommentar ansehen
11.07.2008 05:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
respekt oder dumm....kann man so ein risiko eingehen mit einem baby das sechs monate alt ist.......

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: CSU will Heroinabhängigen mit Nasenspray Leben retten
Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?