09.07.08 13:18 Uhr
 470
 

Filmreifer Einbruch: Juwelen-Diebe flohen über die Dächer Kölns

Ein Einbruch wie aus einem Hollywood-Film ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch in Köln: Unbekannte fuhren mit einem Audi in die Scheibe eines Juweliers und flohen dann spektakulär.

Nachdem sie ihr Diebesgut mitgenommen hatten, zogen sie den Rückzug an: Über die Dächer Kölns flohen die Juwelen-Räuber.

Die Polizei setzte zur Fahndung einen Hubschrauber ein. Dessen Einsatz blieb allerdings ergebnislos und wurde eingestellt.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dieb, Einbruch, Dach, Juwel
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 13:25 Uhr von DJ_Burnon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den Film Yamakasi, dort haben die auch Gegenstände gestohlen und sind über die Dächer geflohen. Muss echt sagen die haben sich was einfallen lassen!
Kommentar ansehen
09.07.2008 13:33 Uhr von Theex
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und dann werden sie später wegen eigener dummheit und irgentwelchen kleinigkeiten doch geschnappt. Ist doch (fast) immer so!!
Kommentar ansehen
09.07.2008 15:02 Uhr von CasparG
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ja geht das denn so einfach im land der: zäune und mauern ? über mein dach sinn se ned glaufe, weil icke da ja ne sprengfalle angebracht habe
Kommentar ansehen
10.07.2008 04:51 Uhr von ottmar01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@drogus: Das war wohl im wahrsten Sinne des Wortes "Brilliant". :-)
Wer weiss wie viele Brillianten sie ergaunert haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?