09.07.08 09:52 Uhr
 4.859
 

DVD/Blu-Ray: "Keinohrhasen" ausschließlich mit "digitaler Kopie"

Das Filmstudio Warner hat angekündigt, die erfolgreiche deutsche Komödie "Keinohrhasen" für die DVD- bzw. Blu-Ray-Auswertung mit einer "digitalen Kopie" auszustatten.

Somit ist "Keinohrhasen" die erste DVD bzw. Blu-Ray von Warner, die zusätzlich auch auf einen Computer oder tragbare Abspielgeräte übertragen werden kann.

Viel ist über die ominöse digitale Kopie des Films noch nicht bekannt, jedoch soll das Überspielen des Films nur mit einer Windows-Software möglich sein. Dies lässt auf Windows Media mit DRM schließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: DVD, Kopie, Keinohrhasen
Quelle: www.areadvd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona
Sophia Wollersheim zeigt ihre Taille nach Rippenentfernung erstmals ohne Korsett
Zur Sonnenfinsternis: Bonnie Tyler singt auf Schiff "Total Eclipse of the Heart"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2008 08:06 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, eigentlich keine schlechte Sache, aber diese Einschränkung mit DRM hätte nicht sein müssen. Vermutlich wieder die Angst vor Raubkopierern....
Kommentar ansehen
09.07.2008 09:56 Uhr von Die_Muhkuh
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
DRM? Welchen Raubkopierer interessiert das? Wenn es jemand knacken will, schafft er das auch, 100% Sicherheit gibt es nicht.

Wie oft hieß es schon, man habe ein sehr sicheres System und es ging nicht "lange" und es war geknackt?

Die sollen doch den Schutz weglassen, kopiert wird es so oder.
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:02 Uhr von fBx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DRM: Sicher werden die dieses File nicht komplett kopierschutzfrei übertragen lassen - da wird ja auch eine Anleitung dabei sein, da könnte ja auch Mutti Sieglinde von nebenan für ihre Weiberrunde problemlos mit einem Klick Kopien ziehen. Der Schutz soll also wenigstens den Otto-Normal-Nichtsversteher vom Kopieren abhalten, obwohl DVD´s rippen und brennen inzwischen so leicht ist wie Treppen steigen.
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:05 Uhr von fBx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema DVD-Kopierschutz: Extra-Kopierschutzmaßnahmen auf DVD´s sind das lästigste, was es gibt. Ich hatte mal den aktuellen Bourne aus der Videothek, der ließ sich an meinem PC nicht einmal abspielen. Schlimmer wird´s noch, wenn solche Scheiben dann auch im richtigen DVD-Player nicht laufen, was ja schon vereinzelt vorgekommen ist, bei Sony-Titeln wenn ich mich nicht irre.

Aber mit jedem DVD-Kopierschutz kommt auch eine neue Variante von dem in Deutschland nicht erlaubtem kleinen Tool mit dem roten Fuchs, der diesen müde lächelnd aushebelt. Bedenklich wird es nur, wenn der Einsatz davon nötig ist, um die DVD am PC überhaupt abspielen zu können - dann ist man meiner Ansicht nach weit übers Ziel hinausgeschossen.
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:22 Uhr von BigNose82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass jeder wieder eine Kopie für seine Sammlung anfertigen können dürfte. Ich habe mich mal in meiner Stammbibliothek schlau gemacht, mit wievielen Ausleihen pro Film pro Kunde kalkuliert wird... und wen wunderts mit genau EINER Ausleihe pro Kunde pro Film. Zusätzlich geht in die Berechnung mit ein, dass die meisten Filme im Freundeskreis mit durchschnittlich 4 Personen geschaut werden. Also wenn ich mir nun nen Film ausleihe, den Film womöglich schon im Kino gesehen habe und dementsprechend zweimal meinen Obulus dazugetan habe, dann sollte es nach meinem intuitiven Verständnis völlig legitim sein Kopieen anzufertigen. Die Verbreitung dieser Kopieen ist natürlich, ohne Diskussion, weiterhin hart zu bestrafen. Ich gehe im Jahr etwa 60mal ins Kino und finde es zum Kotzen, dass ich künftig 10€ für einen durchschnittlich langen Film bezahlen muss!
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:28 Uhr von fBx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
60mal ins Kino?? Heftig, das ist ja mehr als 1x pro Woche. Ich geh vielleicht 4-5x pro Jahr, weil auch so viel gutes Zeug gar nicht läuft ;)
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:40 Uhr von BigNose82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doch doch: Ich bzw. wir lieben Kino... fast wöchentlich Sneak (Cinestar Überraschungsfilm) und zusätzlich die Filme, die nicht in der Sneak laufen. Den Slogan "Filme werden fürs Kino gemacht" kann ich voll und ganz bestätigen! Ob nun subjektiv nur 3-5 gute Filme pro Jahr laufen, sei dahingestellt. Wir jedenfalls sehen uns so ziemlich alles an, was in irgend einer Weise etwas fürs Auge bzw. Ohr bietet :-)
Kommentar ansehen
09.07.2008 10:56 Uhr von Armes_Deutschland
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: schau mir auch fast alles an was es gibt,jedoch nicht im Kino...;)
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: kopieren will bekommt das auch hin. was auch immer sich die industrie einfallen lässt. da müsste man schon pc´s verbieten um dem problem bei der wurzel beizukommen.
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:08 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der beste Schutz kann keine: Analoge Kopie aufhalten. Und wenn es mit der Videokammera ist. Gähn
Kommentar ansehen
09.07.2008 11:09 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Armes_Deutschland: Noch ein bisschen deutlicher bitte.
Kommentar ansehen
09.07.2008 13:14 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allem was mit: Windows-DRM zu tun hat misstraue ich aus prinzip, siehe den MS Musicstore (oder wie das hieß)
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:19 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fBx: lol
Kommentar ansehen
09.07.2008 14:40 Uhr von Armes_Deutschland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fbx: rofl,lol,*grins*,lmao
Kommentar ansehen
10.07.2008 19:52 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Armer_Spinner: ich mein ja nur... ist halt nicht so intelligent, überall zu posten, dass man sich alle Kinofilme zieht ._.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?