08.07.08 14:48 Uhr
 1.674
 

Spanien: 19-Jährige zwei Monate lang in Trafo-Häuschen eingesperrt und vergewaltigt

Eine 19-jährige Spanierin hatte sich von ihren 20-Jährigen Freund getrennt, nachdem sie kurz zuvor zusammengezogen waren. Der Ex-Freund wollte die junge Frau für die Trennung bestrafen.

Deshalb sperrte er sie für zwei Monate in ein Transformatorenhäuschen unweit von Barcelona ein. Dort wurde sie vergewaltigt und mit einer Kette geschlagen. Auch ihre Haare schnitt ihr Ex-Freund ab.

Sie bekam nur unregelmäßig zu essen. Die eigene Familie der 19-Jährigen hat die Frau nicht als vermisst gemeldet. Erst nach Hinweisen aus dem Bekanntenkreis konnte die abgemagerte und geschwächte Frau gerettet werden. Fünf Verdächtige wurden festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Vergewaltigung, Monat
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2008 14:53 Uhr von weedalicious
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
kranke: idioten -.-
das gleich mit den machen, aber 24/h mit der kette druff !
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:54 Uhr von Bokaj
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Krank :-(((((: Wie kann man nur so etwas tun.

Die junge Frau kann froh sein, diesen Mann verlassen zu haben. Das Leben mit diesem Kerl wäre wahrscheinlich auch nicht besser geworden, als die 2 Monate im Trafohäuschen.

Hoffentlich kann sie ihr Leben wieder aufbauen. Ich wünsche es ihr .....
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:05 Uhr von vZero
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
selber schuld was trennt sich die frau auch von ihrem freund?!
(ironie)
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:09 Uhr von Der_Alte
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
ich sag nur eins: Zwangssterilisation!
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:21 Uhr von TheSquealer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
2 Monate? Also solange in nem Trafohäuschen zu sein ist ja schon extrem.
Bei dem gefiepe hätte ich den Freitod gewählt.
Die Vergewaltigung lass ich mal außen vor, da dies ja schon alle anderen tun.
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:28 Uhr von MiefWolke
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ ist sicher ein Arsch aber was mich da noch mehr wundert, das da 5 Leute festgenommen worden sind.

5 Leute haben da mitgemischt, und es kam nichts 2 Monate lang heraus.

Und sowas will in die EU !!!!!!!!!!! [ironie aus]
Kommentar ansehen
08.07.2008 16:02 Uhr von Novae
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man seine Tochter zwei Monate lang nicht vermisse???. Armes Mädchen, wenn es niemand gab der sie vermisst hat wird es jetzt woh kaum jemanden geben der zu ihr steht... Sie tut mir doppelt leid...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?