08.07.08 13:07 Uhr
 13.712
 

Großbritannien: Mann litt an Zahnfleischentzündung, trank viel Wasser und starb

Ende des vergangenen Jahres litt in Großbritannien ein 44 Jahre alter Mann an Zahnfleischentzündung. Er wollte jedoch die Schmerzen nicht mit Arzneimitteln bekämpfen und trank stattdessen kaltes Wasser.

Innerhalb von drei Tagen nahm der 44-Jährige täglich ungefähr zehn Liter Wasser zu sich. Danach kollabierte er und kam in eine Klinik. Anhand seiner Symptome dachten die Mediziner zunächst, dass der Mann zuviel Alkohol getrunken hatte.

Allerdings wurde festgestellt, dass das Gehirn des Patienten angeschwollen war, was durch das viele konsumierte Wasser ausgelöst wurde in Verbindung mit der Ausschwemmung des Körpers. Der Mann erlag kurze Zeit danach einem Herzinfarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Wasser
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2008 13:12 Uhr von Sir.Locke
 
+25 | -13
 
ANZEIGEN
Fehler: "Innerhalb von drei Tagen nahm der 44-Jährige zehn Liter Wasser zu sich."

Das ist so nicht richtig, denn es waren laut Quelle ca. 10 Liter pro Tag. Wenn 3,3 Liter pro Tag sowas "anrichten" könnten, müsste ich mir Angst machen, denn ich trinke rund 2,5 Liter (Wasser) pro Tag...

MfG
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:15 Uhr von reno_fem
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
10 liter: also ich hab während meiner Ausbildung gelernt das schon 8 liter für einen Menschen tötlich sind.
Schon gruselig...ohne kann man nicht leben und zuviel bringt einen um.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:16 Uhr von Szayel_Aporro_Granz
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ist falsch zitiert im Original heißt es:
"Zehn Liter kaltes Wasser konsumierte Andrew Thornton täglich"
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:21 Uhr von Der_Alte
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
??? Echt wahr ??? Echt wahr? Das ist möglich? Man, mir wird das eher nicht passieren, trinke eher zu wenig, aber das habe ich noch nie gehört - plausibel klingt es allerdings!
Der Mann tut mir Leid! Dann doch lieber zum Zahnarzt gehen und seine Angst überwinden!
Oder noch besser - reglmäßig gehen! Leider ist das noch immer nicht allgemein üblich!
@Sir.Locke: Er schreibt doch täglich! Oder ist das nachträglich editiert worden?
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:21 Uhr von PuT
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
korrektur der korrektur: Wieso wollt ihr ihn alle korrigieren?

Er hat geschrieben: "Innerhalb von drei Tagen nahm er TÄGLICH 10l Wasser zu sich."

Passt doch.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:22 Uhr von Sir.Locke
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler behoben: der oben gennannte Fehler wurde behoben...
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:32 Uhr von StaTiC2206
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
durch zuviel wasser: verdünnt sich das blut, sodass das gehirn anschwillt und dann an die schädelwand drückt.
so ungefährt ist glaub ich die reaktion auf zuviel wasser.

aber ist nicht der erste, der an ner wasservergiftung stirbt.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:38 Uhr von Dersim62
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich trinke: zur zeit vier liter wasser am tag, aber ich mach auch sehr viel sport und muss mindestens 10 mal am tag für kleine prinzen :P

ich hoffe ich mach da nichts falsch, nachdem ich diese news gelesen habe.

der arme mann! mein beileid!
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:44 Uhr von JustMe27
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
wenn man spült spuckt man doch das Wasser wieder aus. Ausserdem ist spülen ein Teufelskreis, da kommen die Schmerzen danach umso heftiger wieder zurück. Alles schon erlebt.
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:04 Uhr von Schepi1973
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ähnliches war schoneinmal: Vor einigen Monaten war glaube ich schon einmal sowas ähnliches. Dabei ging es um eine Wette zwischen zwei Jugendlichen und wer am meisten Wasser trinken kann. Nach der Wette landete einer der Beiden im Koma.

Was soviel Wasser anrichten kann sollte man nicht unterschätzen.
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:22 Uhr von leiunn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zanhärzte in GB: Vor ein paar Monaten gab es mal einen Bericht hier be SN über den Zustand der Zahnärzte in GB. Da war auch die rede davon das die Zahnärzte dort so schlecht seien das sich die Bürger zähne lieber mit der Kneifzange ziehen. Oder so ähnlich.
Wenn ich an den Berricht denke kann ich den Mann sogar irgendwie verstehen.

Trotzdem traurig das es so weit gekommen ist. Mein Beileid
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:23 Uhr von Prototype08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist gefährlich. In den USA ist es in der letzten Zeit häufig zu solchen Unfällen gekommen, weil Jugendliche auf Partys ein Trinkspiel veranstalten, bei dem es daraum geht möglichst viel Wasser in kurzer Zeit zu trinken. Ich meine mich zu erinnern, das ab 7Liter es gefährlich wenn nicht tödlich werden kann!
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:39 Uhr von Teufelsbotin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ leiunn: Ich denke, Ärzte die pfuschen gibt es überall, auch in good old Germany oder sonst wo auf der Welt verteilt. Ich lebe in GB und bin medizinisch sehr gut aufgehoben. :-)
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:45 Uhr von ZTUC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1 Kasten Bier gleich tödlich? Wenn man also ein Kasten Bier (20 Flaschen á 0,5 l = 10 l) trinkt, kann man an Wasservergiftung sterben.Das schon heftig!
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:04 Uhr von NoGo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ZTUC: ne
so einfach is das nicht. Zum einen ist ein Teil vom Bier Alkohol und zum anderen enthält Bier viele Nährstoffe. Bei einer Wasservergiftung gelangt zu viel Wasser ins Blut. Dabei werden den Zellen zum einen Salze entzogen und zum anderen saugen sich diese mit Wasser voll (-> Gehirnschwellung). Bei Bier hingegen landet der Alkohol in der Leber und die Nährstoffe werden verdaut. Der Rest an Wasser ist dann nicht mehr sooooo gefährlich. Es sei denn du übertreibst es wirklich. Noch schneller geht´s übrigens mit destilliertem Wasser. Da sind keinerlei Mineralien oder Salze enthalten, weswegen der selbe Effekt schon nach einem Liter auftreten kann (abhängig vom aktuellen Salzgehalt des Körpers und der Körperfülle).
So oder so ähnlich. Bitte nicht drauf festnageln dass das alles stimmt...
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:27 Uhr von breakingthelaw
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Ende des vergangenen Jahres litt in Großbritannien ein 44 Jahre alter Mann an Zahnfleischentzündung"

Haben wir im Deutschen keine unbestimmten Artikel mehr?
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:32 Uhr von doul
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Man sollte schon auf dem Konsum von Wasser achten.Denn einer Menge von 5 Liter in 5 Stunden" reichen, um einen Menschen zu töten.Dies ist die sogenannten Wasservergiftung (Hyponatriämie) Hierbei darf aber nicht vergessen das dies die pure Einnahme von Wasser betrifft. Gemischt kann der menschliche Körper mehr aufnehmen. Siehe auch Artikel http://www.kreativrauschen.de/...
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:42 Uhr von z3us-TM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist bei allen so

>Die Menge macht das Gift<
Kommentar ansehen
08.07.2008 16:47 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Mutter musste mal für eine Darm-OP 10 Liter Wasser in kurzer Zeit trinken, weil Sie Angst vor dem Schlauch hatte, mit dem das üblicherweise eingeflößt wird.

Dazu gab es noch ein Medikament (warscheinlich Mineralien etc...) und Sie stand natürlich unter ständiger ärztlicher Aufsicht.

Zum Schluss ging es ihr recht elend ---> total am bibbern vor Auskühlung und das Wasser lief nach dem 4.-5. Liter so durch (den Darm) unten wieder raus. Recht anstrengend diese Prozedur und nicht zum Nachahmen empfohlen, wenn kein Arzt und Krankenhaus in der Nähe sind. Das ganze musste auch innerhalb einer bis zwei Stunden geschehen, um den gewünschten Darmreinigungsffekt zu erziele.
Kommentar ansehen
08.07.2008 17:10 Uhr von BigNose82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo: Das ist richtig, wenn man entsalztes Wasser aufnimmt, diffundiert es durch die Zellwände und bläht die Zellen auf, bis innerhalb und außerhalb der Zelle der gleiche Salzgehalt im Wasser ist (ja es kommt nur auf den Salzgehalt an). Umgekehrt ist es wenn man Salzwasser trinkt, das in den Zellen gespeicherte Wasser diffundiert nach außen - so lange bis wieder auf beiden Seiten die gleiche Konzentration ist! Wenn man nur 0,9%NaCl Lösung trinkt, passiert nichts, weil das genau der Salzgehalt ist, den der Mensch hat!
Kommentar ansehen
08.07.2008 17:12 Uhr von BigNose82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
edit: Im letzten Satz sollte es heißen: Wenn man beliebig viel 0,9%ige NaCl (Kochsalzlösung) trinkt, dann....
Kommentar ansehen
08.07.2008 18:04 Uhr von ronny_d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Osmolarität: http://de.wikipedia.org/...

Hat die flüssigkeit die man trinkt genau die selbe Osmolarität ie die in deinem Körper, kannst soviel trinken wie du willst =)
Kommentar ansehen
08.07.2008 22:51 Uhr von LuCiD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm also wenn ich merke, dass bei mir ne erkältung im anmarsch is, trink ich auch mindestens 10 liter wasser am tag, bei mir hilft es jedes mal den ausbruch der erkältung zu vermeinden. ich muss zwar dann alle halbe stunde auf die toilette aber gestorben bin ich bis jetzt daran noch nicht...
Kommentar ansehen
09.07.2008 04:12 Uhr von Jamizz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komischer armer Tommy: 1. Wieso schwillt das Gehirn von wasser an aber nicht von Bier ?
2. Wieso trinkt man um seine Zahnschmerzen los zu werden wasser und nicht Bier ?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?