08.07.08 11:10 Uhr
 320
 

Klimaschutz durch richtige Auswahl des Urlaubsziel

Nach Meinungen von Umweltexperten tragen Urlauber mit der Auswahl ihres Reiseziels zur Klimabelastung bei. Um diese möglichst gering zu halten, sollte man bei Fernreisen einen längeren Aufenthalt einplanen.

Fernreisen machen nur rund sieben Prozent der gesamten Urlaubsreisen aus, aber dafür verursachen sie mehr als 40 Prozent des CO2-Ausstoßes. So wird zum Beispiel bei einem Urlaub auf Rügen 28 mal weniger CO2 freigesetzt, als bei einer Reise nach Mexiko.

Birgit Weerts vom WWF empfiehlt ein vernünftiges Verhältnis zwischen Entfernung und Aufenthaltsdauer, um das Klima nicht unnötig zu belasten. Kürzere Ziele sollte man immer den Vorrang geben. So ist die CO2-Emission bei einer Ägyptenreise doppelt so hoch, wie bei einem Mallorca-Trip, auch wenn beide am Mittelmeer liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: abcde85
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Urlaub, Klima, Klimaschutz
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2008 10:59 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat sie schon. Aber wenn man schaut wie die Kerosinpreise steigen und die Fluggesellschaften immer mehr Zuschläge verlangen, wird sich das von alleine einstellen auf absehbare Zeit.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:03 Uhr von shortcomment
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: bin noch nie geflogen und wenn ich es einmal kann, dann werde ich mir das von niemanden vorschreiben lassen.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:05 Uhr von KingPR
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: Ich bin 17 und seit 13 Jahren nicht mehr geflogen, wenn ich fliegen will, dann tue ich das auch!
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:07 Uhr von computerdoktor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: dass die Tussi vom WWF das sagt. Denn der WWF empfiehlt http://www.myclimate.org/ ("WWF empfiehlt myclimate-Tickets") . BTW: Frühtemperaturen heute in Salzburg: 10 Grad Celsius. Im Hochsommer. Echt toll, so eine Erderwärmung!
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:20 Uhr von computerdoktor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kompensationskosten: Ich habe grade ausgerechnet, wie viel CO2 ich bei meiner Urlaubsreise nächste Woche erzeuge. Das ist genauso viel, wie ich in einem Jahr mit meinem Auto erzeuge... Wenn es mir wichtig wäre, könnte ich eine Kompensationszahlung in Höhe von 159,00 Euro leisten... tja, mal sehen...
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:11 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja CO2 mal wieder....lasst euch nicht verarschen, wie viel CO2 freigesetzt wird, ist vollkommen egal!
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:11 Uhr von BastarDt.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oh man immer noch die alte CO2 Lüge..

CO2 ist ein natürlicher Stoff, der dringend benötigt wird, um Pflanzen zu versorgen und die Sauerstoffversorung zu gewährleisten..

O2 hat einen Anteil von nur 0.03% an der Atmosphäre laut Wikipedia und der Mensch trägt dazu nur 5% bei laut UNO Klimabericht, also insg. ensteht eine Veränderung von nur 0.0015%.

Lachhaft, dass hier behauptet wird, dass dieser kleine Anteil das Klima verändert.
Kommentar ansehen
13.07.2008 23:44 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alternativen? Hab mich diesen Sommer für 26h Fähre statt 3h Flugzeug entschieden. Würde mich mal interessieren, ob man da auch den CO2-Ausstoß vergleichen kann...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?