08.07.08 10:17 Uhr
 429
 

Der anglikanischen Kirche droht die Spaltung - Streitpunkt sind Bischöfinnen

Am gestrigen Montag kam die anglikanische Kirche von England in York zu einer Generalsynode zusammen. Die Geistlichen stritten darüber, ob auch Frauen ohne Einschränkungen ein Bischofsamt bekleiden dürfen.

1.300 Priester, die gegen Bischöfinnen sind, wollen, falls es soweit kommt, der anglikanische Kirche den Rücken kehren. Sie hatten auch eine Sonderregelungen verlangt, die aber nicht zustande kam. Allerdings will die Synode noch nach anderen Möglichkeiten suchen, um den Streit beizulegen.

Zum Beschluss, Frauen den Weg ins Bischofsamt freizumachen, erklärte Christina Rees, die Vorsitzende der Gruppe "Frauen und Kirche": "Das ist sehr gut für die Kirche und sehr gut für Frauen und auch gut für unser ganzes Volk."


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Kirche, Bischof, Streitpunkt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2008 11:37 Uhr von T.Castor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein Schisma Und die Zahl der Kirchenspaltungen wächst.
Frage: Wenn es nur ene Wahrheit gibt und eine richtige Auslegung mit all ihren Konsequenzen: Wieso spalten sich dann sämtliche großn Kirchen bzw. Religionen alle paar Jahrzehnte/Jahrhunderte?
Kommentar ansehen
08.07.2008 12:25 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
T.Castor, das Problem ist aber nun mal, dass die Bibel genug Interpretationsmöglichkeiten bietet.
An sich eine sehr gute Sache aber in diesem Fall ein Problem.
Wie soll das hier richtig interpretiert werden?
”Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern dass sie sich in der Stille halte.”

Hier scheint es also ein Lehrverbot für Frauen zu geben.
Das ist aber nicht so eindeutig, wenn man betrachtet, in welchem Zusammenhang das steht.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:49 Uhr von Zilk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Korrekt: Bischöfinnen NICHT erlauben !
Und dann die Bischöfe auch gleich verbieten und die Priester und sonstiges Gesocks, dann das Christentum und sowieso alle Religionen.

Die gründen ihren Glauben auf Nächstenliebe und dem Glauben, dass jeder Mensch gleich ist ? HAHAHA
Einige sind halt nur gleicher... jene mit oder ohne Glied...

Alles was die wollen ist Macht, nackte Macht, wie es schon immer war. So waren Religionen und Sekten, so werden sie immer sein.
Kommentar ansehen
08.07.2008 17:28 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen uns die Weiber denn überall den Spaß verderben? JAAA, wir haben es kapiert, dass wir weniger können und sind als die Frauen. Lasst uns doch wenigsten eine Bastion, in der wir noch sicher sind... Männer brauchen das ^^

(Nicht böse, sondern ehrlich gemeint! Männer sind Frauen unterlegen... Frauen sind ausdauernder, besser an heute angepasst und sozial kompetenter etc...)
Kommentar ansehen
08.07.2008 23:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Australien haben die Anglikaner ja schon: die erste Bischöfin und das wird so weitergehen. Ich glaube da nicht an ein Schisma (Kirchenspaltung).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?