08.07.08 10:12 Uhr
 6.648
 

DVB-T2 fertig: HDTV und mehr Programme

Die Spezifikationen für das digitale terrestrische Fernsehen der zweiten Generation wurden nun veröffentlicht. DVB-T2 soll zahlreiche technische Neuerungen mitbringen, um unter anderem für hochauflösendere TV-Sendungen gerüstet zu sein.

Das Videomaterial könne jetzt auch mittels MPEG-4 AV (H.264) anstatt mit MPEG-2 kodiert werden. Zum Einsatz kommt beim neuen DVB-T2 auch die Fehlerkorrektur "Low Density Parity Check" (LDPC), die auch beim digitalen Satellitenstandard DVB-S2 verwendet wird.

Noch in diesem Jahr sollen die ersten Empfänger entwickelt werden. DVB-T2 ist trotz der Verbesserungen abwärtskompatibel zu DVB-T. Einen Termin für Deutschland gibt es jetzt noch nicht.


WebReporter: Vato69
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Programm, HDTV
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2008 11:05 Uhr von Judo1900
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.07.2008 11:11 Uhr von tobo81
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Und wieder neue Geräte die bestimmt um die 100€ kosten und erst nach Jahren im Preis sinken werden.

Aber gibt es aktuell überhaupt Fernsehsender, die ihre Sendungen durchgehend in höheren Auflösungen senden?

Hoffentlich ist da auch ein Kartenlesegerät mit bei, damit die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Signal auch schön verschlüsseln und nur zahlenden Kunden Zugang gewehren können... *träum*

Ansonsten zahl ich fürs Nichtgucken derer Inhalte bald noch mehr...
Kommentar ansehen
08.07.2008 11:32 Uhr von Fusselisback
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal: sollte DVB-T überall empfangbar sein bevor ein neues System entwickelt wird. In manchen Regionen empfängt man ja nur die öffentlich-rechtlichen Sender oder überhaupt nichts.
Kommentar ansehen
08.07.2008 11:41 Uhr von Ammy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Fusselisback: derselbe Gedanke schoss mir grad auch durch den Kopf. Aber eigentlich kommts gerade recht. 2010 wollen die öfftl.-rechtl. ja in HD senden, wobei die privaten sehr wahrscheinlich gleichziehen werden. Von daher wird DVB-T2 genau zur rechten Zeit kommen.
Kommentar ansehen
08.07.2008 12:09 Uhr von Hated_One
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: toll wäre es wenn der empfang nicht bei jedem kleinen gewitter und bei jeden hubschrauber (wohne in der nähe von einem KH darum fliegen einige über uns weg) einfach mal flöten gehen würde -.-
Kommentar ansehen
08.07.2008 12:59 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem mit DVB-T ist, das nur in Ballungsräumen auch zusätzlich zu den öffentlich-rechtlichen Sendern auch die Privaten zu empfangen sind. Bei mir ist der nächste Sendemast bei Würzburg (Unterfranken). Würzburg hat leider "nur" 135.000 Einwohner und auch der Umkreis hat nicht so hohe Bevölkerungsdichte, deshalb lassen sich die privaten Sender auch nicht einspeisen. Diese müssen für eine Einspeisung Geld bezahlen und bei der Einwohnerzahl ist dies unrentabel! Leider ist bei mir Nürnberg (Oberfranken) zu weit entfernt, hat jedoch etwa 500.000 Einwohner und dort sind im Umkreis auch die Privaten empfangbar. Wer momentan nur die öffentlich-rechtlichen Programme empfangen kann, braucht sich keine Hoffnung auf die Privaten zu machen. Wer die Privaten möchte, muss eben auf Satellit umrüsten.
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:18 Uhr von ollolo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
...ist doch Pipi Ich hab so das Gefühl, es gibt bald jedes halbe Jahr ´ne neue Version von irgendetwas, und jedes halbe Jahr muss man sich die passenden Geräte neu kaufen, weil sie nicht abwärtskompatibel sind......
Kommentar ansehen
08.07.2008 16:30 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trex54: lt. der Seite http://www.ueberallfernsehen.de/...
kann man bei Dir DVB-T über eine Dachantenne empfangen. Bis Ende des Jahres soll auch der Sender auf dem Ochsenkopf in Betrieb gehen.

lt. Angaben von ARD und ZDF soll bis Ende 2008 mindestens bei 90% der Bevölkerung in der BRD DVB-T empfangbar sein.
Was mich eigentlich wundert, bis jetzt ist der Empfang noch nicht einmal flächendeckend, und schon wird über DVB-T2 diskutiert. Die Umstellung wird wahrscheinlich dann auch wieder ein paar Jahre dauern.....
Kommentar ansehen
08.07.2008 17:10 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: ich bekomm hier noch net ma es normale dvb-t tv, und es gibt schon ne neue generation davon?

bringt mir ja reichlich viel....
Kommentar ansehen
08.07.2008 19:27 Uhr von BristaM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll...! Ich habe nie verstanden, warum der "klassische" DVB-T-Standard auf MPEG-2 basiert, wobei man bereits seit Jahren mit MPEG-4 (bzw. DIVX&co.) bei gleicher Datenrate wesentlich bessere Bilder erhält.
[Naja, wahrscheinlich ein Problem, wenn die Spezifikation und der Wirkbetrieb zeitlich sehr weit auseinander liegen.]
Wie dem auch sei, für einen Receiver würde ich auch weit über 100Euro ausgeben!
HD muss endlich mal forciert werden. Hätte gerne DVB-S, geht aber nicht, weil ich nur Mieter bin und keine SAT-Anlage installieren kann.
DVB-C ist bei den monatlichen Preisen keine Alternative für mich.
DVB-T hab ich und sieht teilweise echt beschissen aus...
Kommentar ansehen
09.07.2008 00:41 Uhr von Thingol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da im TV: eh nur Müll läuft reißt die Ton- und Bildqualität das Ruder auch nicht mehr rum. Wer schaut heutzutage denn noch TV?
Kommentar ansehen
09.07.2008 09:37 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch brd: -Einen Termin für Deutschland gibt es jetzt noch nicht.-

hängt wie immer hinterher... tsss
Kommentar ansehen
10.07.2008 23:38 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super :): der einzigste nachteil, dass man so wie bei USB 1&2, Bluetooth 1&2 etc wieder neue Hardware braucht :(

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?