08.07.08 09:14 Uhr
 2.644
 

Eschweiler: Pferd wurde mit einem Hammer getötet

In Eschweiler hat ein 71 Jahre alter Mann sein Pferd mit einem Hammer getötet. Er gab später an, dass das Tier schon so alt und sehr schwach gewesen wäre und er es daher getötet hat.

Zuvor hatte ein Passant die Polizei gerufen, nachdem er gesehen, wie der 71-Jährige die Hinterbeine des Pferdes an einem Fahrzeug befestigt hat und dann losgefahren ist.

Beim Eintreffen der Polizisten war das Tier schon tot. In der näheren Umgebung wurde der blutige Hammer, mit dem das Pferd umgebracht wurde, entdeckt. Das tote Pferd wurde beschlagnahmt, auf den Mann kommt eine Anzeige zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Pferd, Hammer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2008 09:18 Uhr von mcdead
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
geht doch: nun wirklich "humaner". für sowas gibts nen tierarzt, der das
alte tier sanft abmurcksen kann. aber nein, mit dem hammer
drauf einschlagen ist billiger -.-
Kommentar ansehen
08.07.2008 10:02 Uhr von derSchmu
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm die Hinterbeine ans Fahrzeug und losgefahren...alter...den Typen hat man wohl auch schon mal mit nem Hammer bearbeitet...egal ob alt oder jung, ob krank oder gesund, aber das Tier hat nen humanen Tod verdient und nicht durch die Gegend schleifen und anschliessend midm Hammer drauf hauen, bis es sich net mehr bewegt...Da waere Waterboarding ja noch humaner gewesen...
Einfach ne Knarre annen Kopf, kurz und relativ schmerzlos...der Typ gehoert ma durch die Gegend geschleift echt jetz...wenn man im Alter so senil wird, will ich echt nich alt werden...
Kommentar ansehen
08.07.2008 10:02 Uhr von habdank
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
na super der bekommt jetzt ne Anzeige wegen "Sach"beschädigung und machts mit dem nächsten Pferd genau so :(
Kommentar ansehen
08.07.2008 10:10 Uhr von temesvari
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch Sachbeschädigung: Anzeige nur wenn es eine fremde Sache ist. Diese "Sache" gehörte ihm. Eigene Sachen darf man beschädigen so lange man will.
Aber Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.
Tierquälerei (hinter dem Auto schleifen) und unsachgemäße Tötung eines Wirbeltieres.
Kommentar ansehen
08.07.2008 11:04 Uhr von Blackhat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@derSchmu Wie willst du denn sonst ein totes Pferd an den Platz bringen wo es die Tierkörperverwertung abholen kann? Das Pferd wurde ja wohl erst erschlagen und dann dort hin geschleift. Soll er es zerstückeln und mit dem Schubkarren fahren? Natürlich hätte das Pferd eingeschläfter werden müssen, es aber anschließend an den Hinterbeinen wegzuziehen ist ganz normal
Kommentar ansehen
08.07.2008 11:32 Uhr von derSchmu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Blackhat ok klingt logisch, laesst sich aber nicht aus der News erkennen...dennoch midm Hammer erschlagen ist wohl uebler als mit ner Knarre oder per Elektroschock...wie oft musste der zuschlagen, bis das Pferd hinueber war...
Kommentar ansehen
08.07.2008 11:42 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@AMB: Ersticken ist ja wohl noch grausamer. Wenn er schnell zwischen die Augen geschlagen hat, hat das Tier gar nichts gespürt... Zum Glück dürfen die Pferde meines Schwiegervaters selber gehen, ausser sie leiden. Und das älteste Tier ist so alt wie ich, also 30.
Kommentar ansehen
08.07.2008 12:00 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
leider ist sowas wohl gar nicht so ungewöhnlich :o(

als ich ein kind war hab ich mehrmals mitbekommen, dass bauern in unserem dorf zb "überflüssigen" katzennachwuchs in der regentonne ertränkt oder ans scheunentor geworfen haben!!!

ich fand das immer voll schlimm & hab geheult deswegen, aber die bauern haben glaub ich garnicht verstanden, warum ich mich so aufgeregt habe - für die war das normal...

...der pferdemörder gehört bestimmt auch zu dieser art menschen, für die ein tier eben nur ein gebrauchsgegenstand ist & wenns nicht mehr gebraucht wird, dann wirds halt "entsorgt" ... traurig, aber wahr!!!
Kommentar ansehen
08.07.2008 12:12 Uhr von there4you
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wenn den alten mal niemand mehr will,wird er hoffentlich auch mit dem Hammer erschlagen.Im ernst,für so eine Tötung eines Tieres habe ich absolut kein Verständis.Dafür gibt es Tierärzte,die dem Tier einen würdigen und schnellen Tod bereiten.
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:23 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bertl058: vielleicht solltest du dir nen anderen tierarzt suchen?!

meine ratten haben immer ne ganz normale, offenbar schmerzfreie spritze bekommen & sind dann ganz friedlich eingeschlafen - das war für mich, als ich sie solange dann auf dem arm hatte & gestreichelt habe, immer viel schlimmer, als für die tiere selber...
Kommentar ansehen
08.07.2008 14:01 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So wirds gemacht http://de.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?