07.07.08 18:21 Uhr
 37
 

Deutscher Aktienindex im Aufwind, es geht fast um zwei Prozent nach oben

An der Frankfurter Börse zeigte sich der Deutsche Aktienindex zum Start in die neue Handelswoche am heutigen Montag sehr fest. Der DAX stieg um 1,97 Prozent auf 6.395,75 Zähler.

Auch der MDAX konnte Zugewinne verbuchen, hier ging es um 1,30 Prozent auf 8.590,33 Punkte nach oben.

Tagesverlierer im DAX waren die Anteilsscheine der Deutschen Postbank. Der Wert büßte 2,2 Prozent ein. Das Unternehmen soll veräußert werden, doch möglicherweise findet sich kein Käufer, weil die Deutsche Post einen zu hohen Preis verlangt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Prozent, Aktie, Aktienindex, Aufwind
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 18:15 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach wie vor gibt es keine feste Richtung beim Deutschen Aktienindex. Die 6.400-Punkte-Marke konnte heute nicht wieder übersprungen werden. Sollte der DAX unter 6.100 Zähler fallen, kann es bei auf 5.500 Punkte nach unten gehen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 20:34 Uhr von rheih
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nachbörslich: ist der Deutsche Aktienindex mittlerweile (20.30 Uhr) unter die 6.300-Punkte-Marke gefallen. Ausgelöst wurde der Kursrutsch durch die schlechte Entwicklung an den US-Börsen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?