07.07.08 15:53 Uhr
 1.227
 

Erdgas-Fiat Panda fährt mit zehn Euro Kraftstoffkosten 251 km weit

Eine Studie des ADAC sollte nun klären, mit welchem Auto man mit nur zehn Euro Spritgeld am Weitesten fahren kann. Gewinner ist der Fiat Panda 1.2 Natural Power. Dieses Erdgasauto kam ganze 251 Kilometer weit.

Bei den benzin- und dieseltankenden Autos hatte der Smart fortwo mit 202 Kilometern die Nase vorne. Der Lamborghini Murcielago LP640 schaffte für das gleiche Geld nur 29 Kilometer.

Generell gilt laut der Studie, dass Gasautos am günstigsten im Verbrauch sind, während Sportwagen und Limousinen das Schlusslicht bilden. Die Studienergebnisse ergaben sich aus den Herstellerangaben zum Verbrauch und den aktuellen Kraftstoffpreisen.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Kraft, Fiat, Panda, Erdgas, Kraftstoff
Quelle: www.pressrelations.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 15:26 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie war das schon vorher klar, mit welchem Typ Auto man am weitesten kommt. Allerdings sind die Zahlen doch interessant zu lesen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:00 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wie kommt der lambo bitte 29km weit? gings irgendwie bergab und der war im leerlauf? :)

wobei ich muss sagen die neuen fiats gefallen mir auch.
die sehen nicht mehr aus wie blechkasten mit 4 rädern. die sehen wirklich sehr gut aus mittlerweile.

ich persönlich würde mir nen neuen grande punto schon gefallen lassen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:18 Uhr von ichwillmitmachen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Im Vergleich fehlt noch ein Flugzeug und eine Rakete. Dann wird´s noch lächerlicher.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:24 Uhr von SiggiSorglos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann: werden Reichweiten von Autos in € angegeben? und gibts darauf eine Garantie?
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:28 Uhr von Fischerspooner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja...und wenn der Gaspreis steigt? Was dann? Steigen alle auf Elektro um?! Der Strom kommt ja aus der Steckdose ;)
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:35 Uhr von ZTUC
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Autogas: Ich werd mir nächstes Jahr ein anderen Wagen zulegen (wahrscheinlich Jahreswagen, da Neuwagen zu teuer) und der wird Autogas haben, die Mehrkosten für die Umrüstung hat man nach ca. 30.000 km wieder drin und danach spart man und spart man ...

Ich finde dabei Autogas besser als Erdgas, da dies IMHO auch bei Benzinern geht, so behält man seine günstigere KfZ-Steuerklasse und bezahlt gleichzeitig weniger für den Sprit.

Wer nicht auf Autogas oder einen der alternativen Antriebsmethoden umrüstet, ist in meinen Augen selbst schuld. Wie gesagt, nach 30.000 km hat man´s in der Regel wieder drin, egal ob Neuwagen oder Gebrauchter.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:38 Uhr von derSchmu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mein 15 Jahre alter Mondeo: mit LPG-Tank kommt fuer 10Euro nur 60km weniger weit...und das bei meiner rauen Fahrweise.

Wenn ich dann also noch was vorrausschauender Fahre kann ich mit meinem grossen Fliessheckwagen und grosser Fahrgastkabine so ne Seifenkiste fast schlagen...und das bei ner wesentlich besseren Knautschzone und besserem Fahrkom-ford
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:01 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ichwillmitmachen und @SiggiSorglos: @ichwillmitmachen: ich denke mal der lambo war einfach nur die absolute schmerzgrenze. dieser ist ein auto wie alle anderen auch und dient als vergleich was supersportler so verbrauchen. finde ich durchaus legitim

@SiggiSorglos es war ein test. reichweiten werden natürlich nicht in € angegeben. wird hier auch nicht. es wurde nur getestet wie weit man bei den aktuellen preisen für 10€ kommt.


und ansonsten.
Erdgasautos sind garantiert keine zukunftssichere Lösung. Aber ich denke für die nächsten 5-10 Jahre durchaus eine alternative.
ich persönlich würde mir auch gern ein erdgasfahrzeug zulegen. selbst wenn ich meinen umbauen würde, für mich würde sich der umbau na ca nem halben jahr rechnen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:32 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@StaTiC2206: Wieso sollte er keine 29 km weit kommen?
Vom Verbrauch her kommts doch hin!
Für 10 € bekommt man rund 6 Liter Super Plus, auf 100 km gerechnet ergibt das einen Verbrauch von rund 20,7 Liter!
Kommentar ansehen
07.07.2008 18:16 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: das sollte wohl wirklich kein Problem sein...
Kommentar ansehen
07.07.2008 21:27 Uhr von Davtorik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tesla: Dann kann ich hier mal auf den Kommentar zu meiner News VW baut 1-Liter Auto verweisen.....

Dann lieber dieses Auto :
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
07.07.2008 23:28 Uhr von Scarb.vis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man nehme: einen Krückenwagen des Herstellers X. Stellt den Wagen auf einen Berg und lässt ihn dann bei 80kmh runterrollen.

Man nehme einen Supersportler und fährt die ganze Zeit vollgas. Gratuliere 29km.

Man nehme (füge hier ein Auto ein / bis auf Hybrit) und stellt es in die Stadt. Willkommen in der Angabe +3 Liter Welt.

Und am Ende wird jeder feststellen, das Öffentlicher Verkehr günstiger, Umweltfreundlicher, bequemer und meist sogar schneller ist.

Und da ich eh nie unter die 11liter komme, versuche ich es auch erst garnicht. Ansonsten hätte ich einen Fahrspaß wie mit einem Lupo3l.
Kommentar ansehen
08.07.2008 00:17 Uhr von hotte61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ford Mondeo 2,5i V6 Bj-03 Leergew. ca. 1535 kg: Hallo, Armithage

Investitionskosten € 3000,-- ???
Fährst nen 8 zyl.???
Oder willste auf Erdgas umrüsten lassen??

Autogas iss meiner Meinung, und da bin ich sicher nicht der einzige der diese Meinung vertritt, ne echte Alternative.

5,5 l benzin auf 100 km bei einem momentanen Spritpreis von 1,60 pro liter - lass mich rechnen - sind summa sumarum ganze EUR 8,80. - Für den Betrag komme ich bei moderater Fahrweise mit meinem o. g. Fahrzeug immerhin ca. 95 km weit.

Wartungsintervalle, je nach Anlage, 15 bis 25 tkm.

Infos hierüber in den beannten autogasforen, etc.
Kommentar ansehen
08.07.2008 01:50 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: bis 30000km nichts fürs tanken zahlen + 5 jahre garantie
http://www.kostenfrei-tanken.de/ auch nicht schlecht :-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?