07.07.08 14:04 Uhr
 391
 

Ballack wehrt sich gegen seinen Ruf des ewigen Verlierers

Vor acht Tagen fand das Finale der Europameisterschaft statt und Michael Ballack macht nun Urlaub auf Sardinien. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft kämpft gegen den Ruf des ewigen Verlierers.

Dabei hat Ballack bereits acht nationale Titel gewonnen, jedoch wurde er zehn mal Zweiter. Aber er würde niemals einen nationalen Titel gegen einen großen internationalen tauschen wollen.

Nach Ballacks Meinung darf man ihm heute nicht vorwerfen, dass man 2002 nicht den Weltmeistertitel gewonnen hat. Er sagte, er habe Deutschland mit seinen Toren im Viertelfinale und Halbfinale ins Finale geschossen. Heute versteht er nicht, warum man seine Leistung später negativ auslegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enVir0n
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Michael Ballack, Ruf
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 14:21 Uhr von James78
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:27 Uhr von MoDDa438
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
James, was du für einen Müll schreibst. Bei der EM ist Ballack am meisten gerannt, laut Softwareanalyse, er ist auf jeden Spieler eingegangen, hat das System als ganzes betrachtet, versucht Schwächen herauszufinden um dann mit den betreffenden Spielern zu reden.

Er ist Kopfballstark und Distanzschüsse sind auch sein Ding, zudem ist er verantwortlich gewesen für diverse zum Tor führende Vorlagen. Auch bei der WM!

Laber hier mal nicht sone gequirlte Scheisse.

PS: Das mit dem Ossi hättest du dir auch sparen können.
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:31 Uhr von blub
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:33 Uhr von Carry-
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: man darf auch nicht vergessen, dass die überwiegende mehrheit nichtmal die chance hat überhaupt 2. zu werden.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:01 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ballack: wird immer für streit sorgen. viele sehen ihn als einen der besten mittelfeldspieler der welt, andere als pfeife, der nur diskutieren und rumstehen kann....letzteres ist übrigens meine meinung.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:02 Uhr von schaltbert
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hier ist die Rede: von nationalen Titeln...was internationale Titel angeht ist er nunmal ein Looser und als Kapitän hat er da geradezustehen und sich nicht als Opfer einer Medienintrige hinzustellen.

Man kann die Leistung der DFB-Elf schönreden wie man möchte, aber von einem selbsternannten Weltfussballer kann, darf und muss man mehr erwarten! Was hat denn seine Lauferei gebracht?
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:40 Uhr von ZTUC
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Als Zweiter sind alle schlechter bis auf einen: Was seine Laufleistung gebracht hat? Na das man überhaupt erstmal bis ins Finale gekommen ist, sowohl 2002 als auch 2008. Die hochgelobten Russen waren schon im Halbfinale platt, von den anderen Mannschaften (ausgeschlossen Spanien) wollen wir mal nicht reden. Ein Fußballspiel wird vor allem über die Physis gewonnen. Nur ein Team was Laufbereitschaft zeigt, kann die notwendigen Räume schaffen und dann auch siegen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 22:22 Uhr von cookies
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hackt ruhig weiter denn die Deutschen können nicht anders.
Sicher ist es ärgerlich für ihn, so manchen internationalen Titel verpasst zu haben.

Trtzdem steht Ballack für mich heute besser da als der Nationalrekrord-Loddar, der sich trotz Titel öffentlich für blöd verkauft!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?