07.07.08 15:06 Uhr
 19.420
 

Ein neuer Verhaltenstrend in den USA: "Hypermiling" um Sprit zu sparen

Sprit sparen bis die Polizei kommt, heißt eine neue Devise frustrierter US-Amerikaner, die sich über die hohen Kraftstoffpreise ärgern. Mit allen möglichen Mitteln wird versucht, jeden Tropfen Benzin so effektiv wie möglich zu nutzen. Es gilt auf drastischste Weisen Sprit einzusparen.

Die Palette radikaler Einfälle, um Kosten zu sparen, reichen von Windschattenfahrten bis an die Stoßstange, bis hin zur Schneckentempofahrt auf Überlandstraßen. "Hypermiler" haben einen regelrechten Sport daraus gemacht und geben im Internet mit ihrem Sparsinn an.

Die effizientesten Fahrer schaffen es angeblich zu einem Kraftstoffverbrauch von 2,5 Liter auf 100 Kilometer. Dabei werden einige gefährliche Fahrpraxen praktiziert, die von der Polizei mit Strafmandaten geahndet werden.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Trend, Sprit, Verhalten
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 14:59 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch europäische Autofahrer werden sich wieder auf Tugenden besinnen müssen, soll Autofahren noch erschwinglich sein. Das Hybrid-Fahrzeug oder der sogar nur mit einem Elektromotor ausgerüstete Pkw wird sich bei den exorbitanten Kraftstoffpreisen schnell durchsetzen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:19 Uhr von schnitz85
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
wie: wollen die denn bitte 2,5l / 100km schaffen, wenn da jeder wagen nen v6 oder nen v8 motor hat.

war vor nem monat in florida und ich war absolut erstaunt über die durchschnittsmotorisierung.

golf 5 ( gibts da selten ) nur mit 2,5l v6 motor ( extra für USA )

einfach autos mit 3,5l v6 und etwas größere fast immer mit v8 motor.

hatte nen dodge charger als leihwagen und habe mit dem 3,5l v6 trotz wirklich spritsparendem fahrens ( immer mit tempomat und ohne kickdown ) noch immer weit über 10l durchschnitt gehabt.

ich kann mir höchstens vorstellen, dass die ihre vordere stoßstange auf der autobahn einfach mal über die anhängerkupplung des vordermanns schieben und den motor ausmachen.

anders ist das nicht machbar
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:24 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Die Armen Amis was sagen die nur wenn Sie mal Europäische Spritpreise zahlen müssen?

PS: "Norden nach Süden" bedeutet nicht gleich "bergab".
(Bei uns in DE isses wohl genau umgekehrt, also sehr abhängig vom Standort)
... und iwann möchte/muss man ja auch wieder hoch.
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:25 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt nen golf mit V6? *haben will*

aber ansonsten schnitz hat recht. 2,5 liter ist selbst mit den deutschen sparautos nicht möglich. selbst ein smart verbraucht noch 3,3 liter und das sind hersteller angaben. d.h ein liter kann man locker noch draufschlagen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:29 Uhr von schnitz85
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Gallonen / liter: 2,5 gal / 100 miles wäre deutlich realistischer

wären ca 5,8 liter / 100 km

weniger schaffen die mit der motorisierung sicherlich nicht.
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:30 Uhr von pentam
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mythbusters: Das erinnert mich irgendwie an die Mythbusters Folge, wo sie getestet haben, wieviel Sprit man sparen kann, wenn man hinter einem LKW herfährt (Big Rig Drafting):

http://kwc.org/...

Da hatten sie bei etwa 3 Meter Abstand fast 40 % weniger Verbrauch...
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:46 Uhr von elenath
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@schnitz85: Naja, ich war vor 3 Wochen in Wisconsin und muss sagen:

Da oben fahren solche und solche rum. Unsere Gastfamilie hatte zum Beispiel die neuesten Toyotahybridautos. Umgerechnet verbrauchen die Dinger bei normaler Fahrt ohne groß Sprit sparen zu wollen 4,5l/100km. Da geht sicherlich noch weniger.

Allerdings fahren da auch Dreckschleudern rum, die sage und schreibe 30l/100km rausblasen. Mit den Dingern KANN man keinen Sprit sparen - außer man bringt sie auf den Schrottplatz..
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:50 Uhr von landlord
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab noch ne zweite ausführlichere Quelle: http://www.ivyworld.de/...
Das solche Werte nicht mit Hubraumboliden zu erreichen sind ist klar aber schon genial wie schnell man umdenkt wenn es an das Eingemachte geht.
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:54 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die multis: und die politik treiben die leute doch dahin. selbst schuld sozusagen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:07 Uhr von Power-of-OSX
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
tzis! Die Amis die vor den Supermärkten wenn sie einen Litler Milch vergessen haben, ihre Motoren laufen lassen - Die Amis, die bei 0.29 USD auf den Liter jammern als wäre es der Weltuntergang und die Amis, die Spritschleudern fahren und davon noch gleich mindestens zwei in der Garage haben. Von Ökoschüsseln oder Alternativfahrzeugen wollen sie laut aktuellsten Trends immer noch nichts wissen....
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:16 Uhr von Metal_Invader
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke mal: einfach, dass für einen Ami schon einen kleinerer Preisanstieg schlimmer ist, als für uns in Deutschland. Schließlich geht es dem normalen Ami schlechter, als einem Deutschen. Die meisten sind da echt arme Hunde.
Serien wie "King of Queens" verzehren das Bild ungemein. So ist das Leben da nunmal nicht.
Daher kann ich diesen Sparwahnsinn verstehen. Immerhin haben ja viele drei Jobs und mehr und reißen etliche Meilen am Tag (da wo wir auch noch hinkommen).

Ich fahr aber auch so. Mit 90km/h auf der Autobahn und im Windschatten vom LKW. So komme ich im Schnitt mit unter 6l auf 100km aus (mit nem Benziner, Golf 3 und 75PS).
Ich bin aber schon jetzt an einem Punkt, wo ich mit Arbeit nur paar Euro mehr als Hartz4 habe. Bei 2€ pro Liter wird der Wagen verkauft und ich sorg für meinen Rauswurf aus der Sklaven ähm Zeitarbeitsfirma... .
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:26 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@schnitz85: 2,5 Liter sind möglich! Nicht alle fahren dort einen V6/V8!
Es wird ein kleiner Diesel gewesen sein, konstant mit 50 km/h auf einem langen Highway, da kommt man mit 2,5 Liter schon hin. Es ist nicht unrealistisch, aber unter normalen Umständen auch nicht so leicht zu erreichen.
Der Trend geht jetzt auch in den USA zu sparsamen Autos!
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:40 Uhr von fail
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ach die Ammis: sollen endlich ma ordentlich was fürn Sprit bezahlen bevorse meckern!!
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:56 Uhr von tobe2006
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schnitz85: haste recht..bin letzte woche ne strecke von 300km gefahren und hatte nen durchschnitsverbrauch von 5,6 l..... mit nem 5er golf
Kommentar ansehen
07.07.2008 19:41 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und die armen Selbständigen, die darauf angewiesen sind, schneller vorwärts zu kommen, müssen um diese Egoisten drum herum kurven, sofern überhaupt möglich (auf amerikanischen Überlandstrassen sicher, innerstädtisch mit Sicherheit nicht).

Genau wie die unbotmässigen Raser, sind die unbotmässigen Sparer komplette Egoisten, die auf Kosten anderer ihren eigenen Vorteil suchen.
Warum lassen sie das Autoi nicht einfach öfter stehen, nehmen die Bahn und fahren ansonsten normal?
Kommentar ansehen
07.07.2008 21:18 Uhr von Davtorik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Ob das eine Verhaltenstrend is ?! ich denke, das is trotzdem so minimal, dass es lediglich Randgruppen sind, die nicht sonderlich auffallen...
Kommentar ansehen
07.07.2008 22:33 Uhr von datenfehler
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
In Deutschland UNMÖGLICH! Hier ist FAHRSPASS das Wichtigste und das heißt dem spritzigen Motor ordentlich Sprit hinein spritzen! Solange es keinen Zaubermotor gibt, der einfach nicht zuviel Sprit verbrauchen KANN, wird es in Deutschland auch keine Spritsparer geben können... Ich rede hier natürlich hier nur von der breiten, deutschen, autogeilen Massen. Ein paar wenige intelligente Leute gibts ja hierzulande doch...

Es ist schon traurig, dass uns sogar die Amis in Sachen Vernunft und Intelligenz überholt haben...
Kommentar ansehen
08.07.2008 00:25 Uhr von Tyreel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Crank: Ok das nenn ich mal Spritsparen mit 2.5L auf 100Km aber im end sind die Geldbußen die die sich einfangen höher als der normal verbrauchte Sprit xD
Kommentar ansehen
08.07.2008 00:59 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Fahrspaß ist ja an sich nichts Schlechtes.

Und es zeugt auch nicht von mangelnder Intelligenz, wenn sich jemand an einem zügig unterwegs seienden Auto erfreut.

Dagegen ist es nicht gerade ein Zeichen von intelligenter Toleranz, sich als intelligenterer Mensch aufzuschwingen, nur weil man selber keinen Fahrspaß hat.


Richtig traurig ist es, dass man sich als auch nur zeitweise Fahrspaß wünschender Mensch (warum sollte fahren eigentlich KEINEN Spaß machen?) mit einem schlechten Gewissen plagen muss, weil wir im Jahre 2008 immer noch mit Benzinverbrennungsmotoren fahren, obwohl wir wahrscheinlich längst was anderes haben könnten, wenn die Öl-Lobby nicht Jahrzehnte lang konsequent Alternativideen untergebuttert hätte.

Stattdessen wird mal wieder an den Symptomen herumgedoktert, der Verkehr auf den Lebensadern ausgedünnt und verlangsamt, auf den Bürger, der unmutig wird, wird geschimpft, nur weil er beides will, den Fahrspaß UND das reine Gewissen.

DAS ist erbärmlich.
Und auch da sind uns die Amis nicht voraus.








Übrigens:
Selbst als Fahrradfahrer wird man nicht glücklich, weil Leute, die so erbsenzählerisch Sprit sparen, auf dem Fahrrad auch noch Kalorien sparen und die Fahrradwege blockieren.
Und selbst zu Fuß kann man sehr vielen Leuten im Gehen die Schuhe besohlen.
Und solche Leute wollen anderen dann etwas über die Unvernunft von Fahrspaß erzählen, obwohl sie doch durch jede kleinste Bewegung verraten, dass ihnen selber jegliche schnellere Bewegung unangenehm ist.
Kommentar ansehen
08.07.2008 01:30 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Power-of-OSX: Benzin kostet dort überall mehr als 1 Dollar pro liter, das is zwar nicht so viel wie bei uns, aber so weit ist das auch nicht weg, und als der Spritpreis bei uns über einen € gegangen ist, haben hier auch schon alle gemeckert
Kommentar ansehen
08.07.2008 01:32 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesel: kostet in Californien sogar 1,32!!!
Kommentar ansehen
08.07.2008 03:13 Uhr von MonxXx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Die amis die Deutschen Spritpreise hören sagen sie nur "Boah dann könnte ich mir das Autofahren nicht mehr leisten" die mit ihren 70Cent pro liter heulen rum wir Bezahlen 90Cent mehr!! und die karren die sie durch die gegend wuchten sind kank da läuft fast nix unter V8 Motoren aber dennoch auf pump leben OH man die amis waren schon immer lächerlich..
Kommentar ansehen
08.07.2008 08:22 Uhr von sad01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey, wo ist das problem: in anderen Ländern ist der sprit teurer als hier!
emmmh, nehmen wir mal die rekordwltmeister beim teursten spritpreis Türkei .... die bezahlen umgerechnet etwas mehr als 2,60 € für normal !!! ergo.. da geht noch was herrn wischiwaschiminister, das lezte blut aus unseren adern zu zapfen um die angeblichen OPEC preise zu drücken ???
Jungs zieht euch warm an!!! drüben hat auch niemand die leute gefragt wieviel sie gerne für den sprit bezahlen würden ..... und denen gehts definitiv dreckiger


Jungs zieht euch warm an!!!
Kommentar ansehen
08.07.2008 08:34 Uhr von aedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: 2.5l/100km.. davon kann ich nur träumen.
meine karre ist mein bester saufkumpel mit 14l ;)
aber ich hab mein auto ja nicht zum sparen.

übrigens, bei uns kostet der normal benzin umgerechnet ca. 1.2€ :P
Kommentar ansehen
08.07.2008 09:44 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein persönlicher rekord 1,9 L Diesel, 110 PS, Passat (1,5 Tonnen)
von frankfurt nach Erfurt ( bzw kleines kaff in der nähe von erfurt) 4,3 Liter laut bordcomputer (denke das sind so 4,5 echte liter). viel windschatten und nie schneller als 100 :)

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?