07.07.08 13:14 Uhr
 2.538
 

Sachsen-Anhalt: SPD-Abgeordneter schickte minderjähriger Österreicherin Pornofoto

Ein Kreistagsabgeordneter der SPD, aus dem Salzlandkreis (Sachsen-Anhalt), soll einem 13 Jahre alten Mädchen aus Österreich ein Pornofoto über das Internet zugeschickt haben. Das Kind zeigte den Mann an.

Daraufhin hatten die Ermittler den Weg des Bildes durch das Internet überprüft und landeten dabei zunächst auf einem Server, der im Willy-Brandt-Haus in Berlin steht und anschließend führte die Spur nach Magdeburg.

Auf dem PC des Politikers wurden Dateien mit kinderpornografischem Material entdeckt. Der Mann wurde von seiner Arbeit freigestellt. Auf einer Sondertagung soll sein Ausschluss aus der Kreistagsfraktion beschlossen werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, SPD, Porno, Sachsen, Abgeordnete, Sachsen-Anhalt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 13:28 Uhr von Flyingarts
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
hmm: "wurde von seiner Arbeit freigestellt" kann ich nicht nachvollziehen, da bekommt der erstmal Urlaub.
Ich würde den direkt ab in U-Haft schicken und erstmal einige Monate da sitzen lassen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:31 Uhr von Paddex-k
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Würde: mich interessieren wieviel Geld er jetzt braucht um sich von einer Verurteilung freizukaufen? Wird wohl nicht so schlimm werden, denn schließlich ist er ja Bürger 1. Klasse.
SCHWE.....!!!!!
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:32 Uhr von aAaL
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@kein_name:Ob SPD oder nicht Der Kerl ist ein armes Wesen. Nicht, dass ich seine Tat in irgendeiner Weise entschuldigen will. Er gehört selbstverständlich ausgeschlossen, und mit der hierfür wohl üblichen Geld/Bewährungsstrafe belangt.

Aber er ist Kreistagsmitglied, und hat also so rein garnichts mit der landesweiten oder gar bundesweiten SPD zu tun. Die SPD reitet sich oft genug in die Scheisse, aber man kann sie nicht für das Verhalten eines jedes einzelnen Mitglieds verantwortlich machen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:45 Uhr von aAaL
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@kein_name: So gerne ich dir recht geben würde...
Die grossen Parteien Deutschlands haben zigtausende Mitglieder. Wahrscheinlich gibts sogar noch zigtausende Kreistagsmitglieder jeder Partei. Und hierbei ist ein Einzelfall aufgeflogen.

So gern ich das als Grund sähe, die PCs aller SPD-Mitglieder durch Schäuble verwanzen und auf Gefährdungen der Öffentlichkeit hin durchsuchen lassen würde... *Ironieoff*

Wenn du das Verhalten einer Partei am grössten schwarzen Schaf beurteilst, darfst du nicht mehr wählen gehen.
Und niemand kann allen Ernstes die Bemerkung von sich geben, dass Kinderschänder (auch, wenn sie nur passiv durch den Erwerb von Kinderpornographie diese unterstützen, sind sie nichts andres) bevorzugt bestimmten Parteien beiwohnen und dies somit das Wahlverhalten beeinflussen sollte.
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:50 Uhr von flokiel1991
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm aber ich glaube ein Kind kann keinen Anzeigen: Ich denke eher die Mutter hat ihn angezeigt ist aber egal, typisch Politiker, machen das, was sie vorher verboten haben.
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:53 Uhr von Y4ron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was gibbet davon der Arbeit freizustellen oder gar zu beschliesen?????? weg mit seinem job und den einzigen Beschluss den er noch zu hören bekommt ist "hiermit verurteile ich Sie zu....."
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:57 Uhr von Shizzl
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
definitiv ist kinderpornographie ein verbrechen.

allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass solche kranken individuen OHNE diese filme sich womöglich schon häufiger selbst an kindern vergangen hätten.

trotzdem ist es etwas absolut furchtbares.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:18 Uhr von landlord
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@floki: Das läuft unter Straftat und damit ermittelt bei bekannt werden der Tat automatisch der Staat da gibt es keine Altersbeschränkug. Stell dir doch einfach vor, ein Vater oder der Freund einer Mutter vergewaltigt die minderjährige Tochter die Mutter glaubt ihr nicht und das Mädchen geht zur Polizei. Kein Beamter würde sie, egal wie alt, wegschicken.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:24 Uhr von RecDC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Shizzl: Da kann ich dir überhaupt nicht zustimmen. Erstmal werden für solche Filme ja schon Kinder missbraucht und zweitens werden die Fantasien von Pädophilen durch solche Pornos doch erst richtig konkretesiert. Kinderpornografie muss ohne Ausnahme bekämpft werden, schon vor der Entstehung.
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:27 Uhr von RycoDePsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SPD????????????????? Wieso war daran jetzt die SPD dran Schuld?

Es war doch nur eine Person, die dort gearbeitet hat, aber gewiss ist da nicht die Partei Schuld.

Wie schon gesagt, der hat da nur gearbeitet und war wie in diesem Fall ein Abgeordneter der sich Hochgebum... hat!!

mfg
Kommentar ansehen
07.07.2008 18:25 Uhr von IT-Moskau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Minderjährig? Die ist nicht nur minderjährig sondern ein KIND (<14).

Gott sei Dank hat man das Schw*** erwischt, bevor er einem seiner Opfer zu nah gekommen ist.
Kommentar ansehen
07.07.2008 18:29 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Shizzl @RecDC: @Shizzl
"allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass solche kranken individuen OHNE diese filme sich womöglich schon häufiger selbst an kindern vergangen hätten. "

Wie kommst du zu der Annahme ? Eigene Erfahrungen können es nicht sein, denn dann würdest du hier nicht schreiben.
Aber wer (zum Glück) niemals solche Neigungen entwickelt hat, sollte besser nicht irgendwelche Thesen oder Meinungen aufstellen, wenn diese nicht beweisbar sind.
Man kann auch hier nicht von den Serientätern auf alle anderen schließen.

@RecDC
"Erstmal werden für solche Filme ja schon Kinder missbraucht.
Kinderpornografie muss ohne Ausnahme bekämpft werden, schon vor der Entstehung."

Stimmt beides ohne jede Diskussion.

Jedoch wird die Bekämpfung nicht vor der Entstehung praktiziert. Denn dazu muss man wissen wieso solche Neigungen bei Menschen entstehen können, wie diese entstehen und was man dann tun kann, damit diese nie wieder entstehen, bei keinem Menschen.
Nur gibt es bis heute immer noch zu wenige Forschungsprojekte, Studien und psychologische Betreuungen für jene die diese Neigungen haben und durch die man einzig und allein feststellen kann wie es dazu kommen kann.

"und zweitens werden die Fantasien von Pädophilen durch solche Pornos doch erst richtig konkretesiert"

Hier muss ich dir allerdings widersprechen, genau so wie der Behauptung von Shizzl.

Wenn man nicht mit Menschen zu tun hat die solche Neigungen haben, bzw. man diese Erfahrung selbst nie gemacht hat, man kein Psychologe oder Therapeut ist oder in irgendeiner der Betreuungseinrichtungen tätig ist, dann sollte man sich besser nicht zu solchen Äußerungen hinreißen lassen.

Und auch wie bei Shizzl zählt hier, das man nicht von einigen auf alle schließen kann.
Kommentar ansehen
07.07.2008 18:32 Uhr von Jean-Dupres
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@IT-Moskau: "Die ist nicht nur minderjährig sondern ein KIND (<14)."

Was soll uns allen das jetzt sagen ?

Bis 14 ist man immer ein Kind und immer minderjährig.
Danach ist man Jugendlicher und fällt nicht mehr unter minderjährig.
Kommentar ansehen
07.07.2008 19:22 Uhr von qoobiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem: wird dieser Poltiker eine nette Abfindung jeden Monat bekommen. Unglaublich sowas.
Kommentar ansehen
07.07.2008 20:25 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück war es keiner von den Linken! Die hätten dann von der CDU/FDP/SPD, wieder derbe einen auf den Deckel bekommen.
Kommentar ansehen
08.07.2008 01:02 Uhr von cirius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein differenzierter Blick: In der News steht nicht, dass er ein Bild mit K*Po an das Mädchen verschickt hat. Es steht auch nicht, wie er das Bild geschickt hat. über einen Messenger oder per Mail. Es steht auch nicht in der News ob er wusste dass das Mädchen minderjährig ist.

Das nur mal am Rande zu der Diskussion hier.

Wenn er aber wusste dass sie minderjährig ist oder(!) das Bild K*Po war und (!) er derartige Dateien auf dem Rechner hatte....dann macht ihm den Prozess.
Kommentar ansehen
08.07.2008 22:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RecDC: Bist Du sicher, dass jemand einen Film braucht, um seine Fantasien zu konkretisieren?

Oder, anders gefragt: Brauchst Du einen Pornofilm, um Dir den Sex mit zwei Frauen vorzustellen?
Ich denke, nicht.

Und um derartige Neigungen im Ansatz zu bekämpfen und derartigen Leuten vielleicht zu helfen, EHE sie hassenswerte "Monster" werden, weil sie ihre Neigungen ggf. (passiert ja nicht immer) nicht mehr unter Kontrolle haben, müsste man sich erstmal ernsthaft mit dem Phänomen befassen.
Ohne gesellschaftliches Dogma, sondern sachlich. Dann käme man vielleicht weiter.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?