07.07.08 13:43 Uhr
 1.019
 

Umsatzsteuerbetrug soll mit Kontrollchip direkt an der Kasse bekämpft werden

Wie das "Handelsblatt" berichtet, will der Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) den Einzelhandel mit einem Gesetzt dazu zwingen, in ihre Kassen einen Kontrollchip einzubauen, der direkt den Umsatz und die Mehrwertsteuer registrierten soll.

Bereits am 30. Juli dieses Jahres soll der Entwurf der Bundesregierung vorgelegt und verabschiedet werden.

Seit 2004 ist die Aufrüstung von Ladenkassen in der Diskussion. Ältere Kassen seinen nicht zum nachrüsten geeignet, das Lesegerät soll um die 50 Euro kosten, der Handel verlangt aber mehr als 1.000 Euro. Neuere Kassensysteme benutzen solch einen Kontrollchip bereits.


WebReporter: Miefwolke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umsatz, Kasse, Umsatzsteuer
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen
Pentagon retweetete versehentlich Rücktrittsforderung an Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 14:38 Uhr von First-Master
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Regierung ade! Sollen die Herrschaften da oben halt die neuen Kassensysteme bezhalen, wenns ihnen so wichtig ist aus den Leuten 2-3EUR mehr am Tag raus zu quetschen!
Kommentar ansehen
07.07.2008 16:04 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
jawoll: überwachung total.....ist ja nur noch eine frage der zeit...
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:30 Uhr von evil_weed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee: wenn sie im gegenzug die umsatzsteuer um 5 prozentpunkte senken, hab ich nichts dagegen.

ich mein so scharf wie die darauf sind, müssen ja in deutschland jährlich milliarden verlorengehen wegen umsatzsteuerbetrug. durch diese milliarden an mehreinnahmen kann man die umsatzsteuer dann erheblich senken...

aber mit einer gehaltskürzung um mindestens 50% bei den politikern wäre ich auch zufrieden. dadurch könnte man dann wenigstens die ladenkassen kostenlos aufrüsten.

werden die kosten allerdings an den kunden weitergegeben, sehe ich mich dazu gezwungen in zukunft bei jeder gelegenheit das finanzamt zu bescheissen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?