07.07.08 11:44 Uhr
 119
 

Österreich: Vizekanzler hat genug vom Koalitionspartner - Neuwahlen im September

Österreichs Vizekanzler Wilhelm Molterer (ÖVP) gab am heutigen Montag in einer Pressekonferenz bekannt, dass er die Koalition mit den Sozialdemokraten nicht weiter führen wolle. Er begründete den Schritt damit, dass sich die Partei des Koalitionspartners SPÖ in einer Krise befinde.

Molterer erklärte, dass eine gemeinsame Regierungsarbeit nicht mehr möglich sei, da die SPÖ zurzeit "führungslos" sei und sich nicht mehr an das Regierungsabkommen halte. Ebenso kritisierte Molterer, dass die Sozialdemokraten ihren EU-Kurs grundlegend geändert hätten.

Ein Neuwahlantrag soll noch in dieser Woche im Parlament eingebracht werden, im September könnte es dann Parlamentswahlen in Österreich geben. Molterer will als Spitzenkandidat seiner Partei in den Wahlkampf ziehen.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Koalition, September, Neuwahl, Vizekanzler
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einigung im Shutdown-Streit - Haushaltssperre aufgehoben
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?