07.07.08 10:48 Uhr
 8.257
 

Gesundheitskarte: Versicherte wollen Passfotos nicht an die Krankenkasse senden

Bei der Einführung der neuen elektronischen Gesundheitskarte haben die Krankenkasse zurzeit Probleme, die benötigten Passbilder ihrer Mitglieder zu bekommen. Die Bilder werden zum nächsten Jahresanfang benötigt, da dann die Kartenproduktion starten soll.

Laut dem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" haben die Krankenkassen bisher keine Möglichkeit gefunden, ihre Mitglieder zur Bereitstellung ihrer Passfotos zu motivieren. Die Mitglieder werden zweimal daran erinnert, aber ab da hat man keine Möglichkeiten mehr.

Die Einlieferungsquote ist daher nur sehr gering. Deswegen wird über neue Motivationsmöglichkeiten für die Krankenversicherten nachgedacht. So soll zum Beispiel beim nächsten Arztbesuch die Praxisgebühr erlassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RecDC
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Gesundheit, Krank, Krankenkasse, Versicherte, Gesundheitskarte
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2008 10:44 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich wäre ein Gutschein für die nächste Praxisgebühr ein nur geringer Anreiz, weil ich höchsten alle paar Jahre zum Arzt gehen muss. Ich frag mich sowieso, warum nun ein Foto von mir auf meiner Krankenkassenkarte sein soll. Vielleicht um den Arzt zu zeigen, wie ich gesund aussehe?
Kommentar ansehen
07.07.2008 10:51 Uhr von RoyalHighness
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ahja: Arztbesuch bzw. Praxisgebühr - 10€
Passfotos machen lassen (bei der Gemeinde oder z. B. Telepoint o. ä.) - 8€/4 Bilder

Also mit ner Gutschrift von 2€ kann mich die Kasse auch nicht locken...
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:06 Uhr von wiener74
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
In Österreich: soll was auch auf die E-Card kommen.

Neben einem Bild wahrscheinlich auch andere biometrische Daten und eventuell eine ganze Krankenakte.

Das man ein Bild auf die Karte gibt kann ich schon verstehen, da es in Österreich scheinbar viel E-Card-Tourismus gibt - sprich andere Personen (die nicht in Ö versichert sind) gehen mit der Karte in Ö zum Arzt und lassen sich behandeln - es verlangt ja kein Arzt einen Ausweis um sich bestätigen zu lassen das man wirklich der Eigentümer der Karte ist...
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:13 Uhr von RecDC
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Wiener: Stimmt: Stimmt, daran hatte ich noch nicht gedacht. Mir ist jetzt auch ein Bericht eingefallen, wonach in Deutschland sogar Versichertenkarten an illegale Einwanderer verkauft wurden. Es gab viel Aufregung darum, dass der Arzt nichtmal merkte, dass ein Mann sich mit der Versichertenkarte einer Frau behandeln lies. Dafür ist ein Foto natürlich sinnvoll.
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:14 Uhr von blub
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kanns verstehen Da immer mehr Menschen an Geldmangel leiden und jeden Cent 3-4 x umdrehen müssen erspart man sich natürlich weitere Kosten für Passbilder etc.

Der Grund für ein Passbild auf der Karte ist ganz klar:
die Versicherer wollen verhindern dass Kunden die Karte einfach weitergeben und andere (unversicherte) mitbehandeln lassen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:16 Uhr von vmaxxer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
jepp: Als Mittel gegen den Versicherungsbetrug (Kartmißbrauch durch dritte). Und dazu ist es eigentlich auch ok.
Biometrische Daten werden nicht dort eingeschrieben.. soweit sind wir noch nicht... das wäre auch quatsch.

..:Die Krankenakte... hm.. also Sinn würde auch dies machen.
Wenn man mal zu einem anderen Arzt muss kann der direkt sehen was schonmal problem war, im Falle eines Unfalls kann der Notarzt direkt sehen ob der zu behandelnde allergisch auf irgendwas reagiert, wüsste die Blutgruppe etc.
Und ebenfalls das Problem das schonmal im zusammenhang mit Kindesmißbrauch aufgetreten ist. Die Eltern die ihr Kind prügeln und entsprechend oft den Arzt wechseln würden damit auffallen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:53 Uhr von Bokaj
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Anfrage für ein Photo erhalten: Ich habe nichts gegen das Photo auf der Karte, wenn damit der Missbrauch verhindert wird. Wir zahlen schon genug und ich möchte nicht auch noch weiter für Betrüger mitzahlen!
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:55 Uhr von MiefWolke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Habsch was verpasst. Hab noch gar kein Brief bekommen wo drinsteht das ich sowas einschicken muss.

Vielelicht sollte ich die Krankenkassenwerbung nicht immer gleich wegschmeisen, was natürlich erklären würde wiso keien Bilder bei den Kassen eingehn :)
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:55 Uhr von Bokaj
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
20 Euro ??? Wieso, die zahlen wird doch dann auch selbst an uns.

Wer finanziert denn die Krankenkasse? Die verteilen doch sowieso unser Geld. Ihr wollt freiwillig 20 Euro mehr zahlen?
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:58 Uhr von darmok69
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das muss nichts kosten: Einfach mit der (vorhandenen) Digitalkamera ein halbwegs biometrisches Foto machen, das Gesicht ausschneiden und per Mail an die Krankenkasse. Wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
07.07.2008 12:03 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
es würde trotzdem was kosten meine zeit nämlich ;o)


Hab auch noch nichts bekommen... und meine Frau hat grad eine neue Karte bekommen... auch ohne alles.
Kommentar ansehen
07.07.2008 12:51 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ich glaub ich würde da mitmachen: und falsche fotos hinschicken :D
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:37 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Nichtabgeben eines Photos ist übrigens auch der einzig mir bekannte Weg, um an der elektronischen Gesundheitskarte (noch) legal vorbeizukommen.

Dürfte für diejenigen interessant sein, denen Datenschutz noch halbwegs etwas bedeutet. (Es soll sich ja sogar bereits eine Versicherung angeboten haben, die Datenhaltung auf ihren Servern durchzuführen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...)
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:44 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nesselsitzer: "Übrigens: Seit am 01.04.2007 die Pflichtversicherung für „alle“ eingeführt wurde, beschränkt sich das Problem tatsächlich auf „externe“ Besucher."

ich hoffe, du nimmst es nicht persönlich, wenn ich das sage, aber diese aussage ist doch etwas naiv... :o)

ich persönlich kenne mindestens 2 leute, die keine krankenversicherung haben!
nur weils "pflicht" ist bedeutet das noch lange nicht, dass es wirklich so ist...
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:53 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wobei ich nichts gegen ein Photo auf der Karte habe, um das mal klarzustellen. Könnte wenigstens ein bißchen den Mißbrauch reduzieren helfen.

Es ist die Datensammelwut, die mich stört, und der Mißbrauch, der mit den Daten betrieben werden kann. "Zuckerli", wie daß man ja bei einem Unfall dann gleich die Blutgruppe wüßte, sind Bullshit, da der Arzt/Sani ohnehin verpflichtet ist, einen aktuellen Schnelltest zu machen. Wird auch heute schon so gemacht, selbst wenn man seinen Blutspenderausweis dabei hat!
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:47 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AMB ([email protected]): Naja, diesen hintergrund den du nennst hat es vermutlich nicht, das würde schlicht und einfach zu viel aufwand bedeuten.

Und die Rechnung bekommt der der sie auch bezahlt. Und das ist nunmal die kasse.
Wenn es auch gut wäre wenn der Patient die zumindest sehen würde um mit der Kasse abzugleichen ob die erbrachten Leistungen stimmen. ...nicht jeder Arzt schreibt nur das auf was tatsächlich war....


Arrowtiger:
Nunja, es ist zwar auch da eine art sammelwut, aber solang meine Daten nicht zentral gespeichert und irgendwelchen "interessenten" zur verfügung gestellt werden ist es doch ok.
Wie gesagt, wenn die Daten auf der Karte bleiben.... denn die karte geb ich ja auch nicht jedem dahergelaufenem sondern nur dem Doc der mich wieder zusammenflicken soll... und der braucht dazu nunmal ein paar informationen...
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:52 Uhr von evil_weed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt da so ne hochmoderne erfindung,, die nennt sich personalausweis. und jeder ist verpflichtet diesen mit sich zu führen. in verbindung mit dieser erfindung wäre es ohne probleme möglich, herauszufinden ob der name auf der versicherungskarte auch zum patienten passt.
dadurch könnte man millionen einsparen. aber ich bin halt brilliant. verstehe ich vollkommen, dass normale menschen wie z.B. politiker nicht auf so eine herausragend geniale idee kommen können, weil ihr gehirn nicht die nötige leistungsfähigkeit besitzt.
Kommentar ansehen
07.07.2008 18:27 Uhr von Hootaru
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Gibt kein foto von mir: Es ist wieder mal traurig zu sehen wie hier einige meinen, die paar betrüger mit drittnutzung der karte plündern die krankenkassen. Immer schön nach unten treten.
Ihr zahlt also lieber eure beiträge für pharmakonzerne und vorstände dieser kassen, die uns bluten lassen.
Gott, lass hirn regnen.
Kommentar ansehen
08.07.2008 06:26 Uhr von mn2401
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
alle wollen - keiner tut was Sorry ich verstehe die Welt nicht mehr - alle beschweren sich über steigende Kosten ( Krankenkasse, Benzin u.s.w.) aber wenn reagiert wird um kosten die durch Kartenverkauf oder Kartenverleih enstehen entgegenzuwirken will keiner mitmachen - jammern und nicht handeln ist das unsere neue Art mit problemen zumzugehen ? Ach ja das Foto ist doch der kleine Teil der Datensammlung, außerdem hab ich eine reine Weste warum soll ich mich aufregen wenn mein Telefonanbieter schaut wie oft ich meine Maus anrufe. Oder meinetwegen der Stromanbieter ermittelt wann ich am meisten Strom verbrauche, der Wasserversorger ermittel wann ich dusche - moment - dann kann er Duschgel oder Klopapier liefern - coole idee...... in diesem Sinne......
Kommentar ansehen
08.07.2008 13:25 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mn2401: Wenn du mal aufmerksamer lesen würdest dann könntest du nicht so einen Stuss wie: "Ich habe nichts zu verbergen." abgeben.
Sorry, aber ich solche Leute kann ich überhaupt nicht ab.
Solange wie Daten zum Berechnen von Dienstleistungen oder ähnlichen eingesetzt werden, ok.
Aber ich wüsste nicht was es meinen Wasserversorger angeht wann ich dusche...

Viele kleine Schritte in die falsche Richtung^^

Wobei die Idee mit dem Personalausweis wirklich sinnvoll ist.
Kommentar ansehen
08.07.2008 15:19 Uhr von NoGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Miefwolke: Die Karte gibts noch nicht überall. Es handelt sich hier nur um einen regional begrenzten Test.
Kommentar ansehen
09.07.2008 06:26 Uhr von mn2401
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Draco: Zum deinem Kommentar - bringe aufmerksam lesen - Stuss - Leute nicht abkönnen, mal in einen Sinnvollen Zusammenhang und du wirst merken das es ein Eigentor wird. Mir sollte es ja eigentlich egal sein, da ich Privatversichert bin und damit jeden Überblick habe. An den Satz "Ich habe nix zu verbergen" der ist wahrer als man denkt....wetten?
Kommentar ansehen
12.07.2008 13:01 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Ich verstehe auch gar nicht wieso ausgerechnet die Krankenkassen ein Bild von uns brauchen....
Kommentar ansehen
12.07.2008 14:50 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@george_kl: Die Kramkenkassen brauchen kein Bild von uns, sondern die Ärzte, die über die Karte abrechnen.

Es wird betrogen, wo man nur kann. Leider gehen Leute mit der Karte eines Freundes oder einer gestohlenen Karte zum Arzt und lassen ich behandeln - auf Kosten derer, die ihre Beiträge zahlen
Kommentar ansehen
17.06.2009 18:00 Uhr von DepecheMode101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krankenkassenaufforderungen sind nicht rechtlich! Einfach ignorieren - die können eh nichts machen. Zumals sie auch Gefahr laufen, zahlungskräftige Mitglieder zu verlieren. Ich habe einfach keine Lust, dass meine Fotos auf irgendwelchen Servern geladen werden!

Leider werden aber gerade die Blödmichel wieder ordentlich motiviert und treudoof den Krankenkassen alles übersenden.

Es besteht keine Pflicht, da es sich hierbei nicht um irgendwelche Gesetzgeber handelt!

Bei Muslime werden Ausnahmen gemacht, von daher kann sich doch jeder denken, wie schwer es ist, hier Unterschiede zu erkennen, wenn die Karte mißbraucht wird. Gerade diese Klientel wird übrigens von den KKs herangezogen!

Einfach lächerlich und typisch BRD-System!

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?