06.07.08 20:37 Uhr
 734
 

Christopher-Street-Day (CSD) zieht Hunderttausende Homosexuelle nach Köln

Die CSD-Veranstaltung am heutigen Sonntagnachmittag in Köln zählt mittlerweile zu den größten Kundgebungen von Schwulen und Lesben in Europa. Die Organisatoren rechneten mit rund einer halben Million Besuchern.

Das schrille Spektakel des schwul-lesbischen Festivals stand in diesem Jahr unter dem Motto "Null Toleranz" und sollte absichtlich provozierend wirken, so Markus Danuser, Sprecher dieses Kölner Schwulen- und Lesbentags.

Premiere hatte in diesem Jahr eine CSD-Riesenfete in der Kölnarena, bei dem rund 10.000 Besucher erwartet wurden. Der Christopher-Street-Day, der auf der ganzen Welt jeweils im Sommer gefeiert wird, soll an die erste Homosexuellen-Demonstration im Juni 1969 in den USA (New York) erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Köln, Hund, Christ, Homosexualität
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 20:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob es nun die Love-Parade, der Hamburger Schlagermove oder die CSD-Paraden sind: die Veranstalter vermelden von jeder dieser Veranstaltungen jeweils neue Besucherrekorde.
Kommentar ansehen
06.07.2008 20:42 Uhr von BowlingKegel
 
+18 | -16
 
ANZEIGEN
juhu :): Im nächsten Jahr bin ich auch dabei!!!
Freu mich schon :)

Find den CSD schon ne tolle Idee - endlich mal etwas, was aus Amerika kommt und gut ist ;)
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:09 Uhr von Cajunspice
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
war da ^^: war nice :)
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:44 Uhr von Pitbullowner545
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
ich auch: mit Hund, der hat sich gefreut mal unter normalen leuten zu sein :D

war lustig da, gerne wieder, und keine irgendwelchen verklemmten leuten da die anderen ihren spass nicht gönnen
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:56 Uhr von wrigley
 
+18 | -26
 
ANZEIGEN
pfui! so eine veranstaltung würde ich nicht mal im traum besuchen.
Kommentar ansehen
06.07.2008 22:41 Uhr von Shizzl
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
solln die ruhig machen da aber mich kriegen da keine 10 pferde hin^^ außer vllt der lesben wegen :p
Kommentar ansehen
06.07.2008 23:30 Uhr von raiden41
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
null tolleranz so lautet das motto das diesjährigen csd in köln. und zwar null tolleranz gegenüber leuten, die sich vor angst in die hosen machen...angst vor "fremden" dingen, die sie nicht kennen und mit denen sie sich noch nie auseinandergesetzt haben.

und die einzige möglichkeit, dieser leute, die hier vor mir ihren unüberlegten kommentar abgegeben haben, sich dagegen zu "wehren" besteht darin, hasserfüllte und diskriminierende bemerkungen von sich zu geben.

nur mal eine sache, die einem an diesem wochenende auffallen sollte...zwischen 500.000 und 1.000.000 leute, ob nun schwul, lesbisch oder peng feiern eine riesen party über 3 tage lang...mit sicherheit ist ein grossteil von ihnen alkoholisiert oder ähnliches. trotzdem erlebt man hier so gut wie keine schlägereien, flaschenschmeissereien oder ähnlichen unsinn. eine sirene von polizei oder feuerwehr hört man in den seltensten fällen.
ganz im gegensatz zu grossen fussballveranstaltungen, wo die "normalen" und einzig existenzberechtigten heteros (weisse? deutsche? arier? alles austauschbar?) gröhlend und gewaltbreit durch die strassen ziehen und verhaftungen im minutentakt von statten gehen. überlegt euch das mal ganz genau und überlegt euch auch mal, was ein schwuler oder eine lesbe euch in eurem leben schon eimal getan hat, dass sie eine derartige ablehnung verdienen...wenn ich so etwas hier lese wird mir schlecht und ich schäme mich, teil eines angeblich so aufgeklärten volkes zu sein, das aber scheinbar immer noch (oder schon wieder ?) in der steinzeit lebt.
Kommentar ansehen
07.07.2008 01:22 Uhr von ThePhil
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@meine 3 Vorredner: Ihr habt sowas von Recht!
Kommentar ansehen
07.07.2008 02:42 Uhr von sld08
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@raiden: "ganz im gegensatz zu grossen fussballveranstaltungen, wo die "normalen" und einzig existenzberechtigten heteros (weisse? deutsche? arier? alles austauschbar?) gröhlend und gewaltbreit durch die strassen ziehen und verhaftungen im minutentakt von statten gehen."

Mal schön locker bleiben.Wenn du schon einen faselst von "tolleranz"(lol) und diskriminierenden Bemerkungen,dann halt dich mal selber an dein Gesülze.Doppelmoralist.
Kommentar ansehen
07.07.2008 09:11 Uhr von StaTiC2206
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte: die hunderttausend sind schon alle in köln. ^^
ne spaß beiseite. homosexuelle sind zumindest für mich kein problem. in der regel merkt man erst wenn jemand schwul ist, wenn er es dir sagt. ansonsten verhalten sich die leute mehrheitlich normal.
nur so ne kleine randgruppe von aufdringlichen klischeeschwulen mag ich nicht. vor allem wenn sie nicht aufhören einen zu belästigen etc.

aber das sind gottseidank nur wenige
Kommentar ansehen
07.07.2008 20:21 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@wrigley: :) und genau deshalb ist es auch so geil dort, weil Spass-Bremsen und Intolerante Kleingeister wie du sich zu Hause einschliessen und die fröhlichen Leute ungestört feiern können :)))))
Kommentar ansehen
07.07.2008 21:40 Uhr von ollolo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@wrigley + Shizzl ihr beiden seid doch sowas von hohl. ihr glaubt bestimmt auch noch, daß Schwulsein ansteckend ist........

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?