06.07.08 18:02 Uhr
 7.925
 

Will Smith möchte in acht Jahren Präsident der USA werden

Im Interview mit der "Bild am Sonntag" sagte der Schauspieler und Sänger, dass sein Kindheitstraum wäre, dass er der erste schwarze Präsident von Amerika wird.

Allerdings hat Will Smith die Befürchtung, dass Barack Obama ihm diesen Traum wegschnappen wird.

"Ich gebe ihm acht Jahre Zeit, und dann übernehme ich", so Will Smith.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alex_96
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Jahr, Präsident, Will Smith
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier
USA: Nach Autounfall wurde Ex-Footballer Will Smith auf Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 18:05 Uhr von Cloverfield
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
ich kenne seine politische auffassung und einstellung nicht, aber ich hoffe er meint das nicht ernst.

am besten noch mit tom cruise als vice president....dann hat es scientology entgültig geschafft -.-
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:06 Uhr von tomeck
 
+10 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:13 Uhr von me1ns
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Will Smith: Wäre er kein Scientologe würde ich für ihn Stimmen ;D

Doch Obama wird ihm sicher den Titel "erster Schwarzer Präsident" nicht überreichen :D
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:18 Uhr von Cloverfield
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@tomeck: du weißt schon dass nicht einfach nen hans langehen und antreten kann? die vorwahlen sind schon fast entschieden und die wahlen der einzelnen parteien auf ihre spitzenkandidaten damit gefallen o0
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:23 Uhr von robert_xyz
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Nein Danke ! Will Smith der Scientologe for President ? Nein Danke !
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:32 Uhr von fiver0904
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Will Smith auch noch? Wer ist denn noch alles bei den Scientologen?? Würde Merkel als US-Präsidentin antanzen wollen würde mich das nicht wundern, und wenn DIE Scientologin wäre auch nicht... Also Tom Cruise sieht man ja an, dass er nicht mehr alle unterm Pony hat, aber Will Smith?! Schockiert mich jetzt echt ´n bissl....
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:40 Uhr von Cloverfield
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
leider: wird er immer wieder mit scientology in verbindun gebracht. der wohl mächtigste mann momentan den man auch kennt ist aber wohl john travolter.
leider muss man auch leah remini (king of queens) und nancy cartwright (barts stimme in den englischen simpsons) dazuzählen. Cartwright hat im letzten jahr mehr geld an scientology gespendet als jeder andere! es waren ein paar millionen dollar -.-
ist auch kein wunder dass scientology vor ein paar jahren mal das empire state building kaufen wollte und nur nicht erfolgreich war, weil es unter denkmalschutz steht....
mit verlaub, aber scientology halte ich für die widerlichste vereinigung überhaupt
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:58 Uhr von tomeck
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@ cloverfield und die minus-poster: herrjeh, mein kommentar auf seite 1 war ein JOKE!

amerikanischer präsident zu werden, ist ja nicht das leich wie sich als klassensprecher wählen zu lassen.

aber was soll man bei einer soklchen news schreiben?

abgesehen davon vermute ich, dass will smith es auch nicht ernst meinte...
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:12 Uhr von fruchteis
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:14 Uhr von KingPR
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: mal sehen, die Wahl zwischen Obama und McCain wird sicher nicht so eindeutig ausfallen wie man hier in Deutschland denkt.
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:16 Uhr von tomeck
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ fruchteis: na, fruchteis, das enttäuscht mich jetzt aber.

SN-leser wissen mehr!

daher müsstest du doch wissen, dass smith mit der gründung einer schule auf scientology-basis in verbindung gebracht wird (wie heisst es so schön? "SN berichtete").

ob´s stimmt?
wer weiß das schon...
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:32 Uhr von miguelrego
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Weltherrschaftsambitionen: SCIENTOLOGY WIRD DIE WELTHERRSCHAFT AN SICH REIßEN!

DARAUF WÜRDE ICH WETTEN.

Ich gebe denen noch zwanzig Jahre bis sie die USA vollkommen unter der Fuchtel haben.
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:45 Uhr von Shizzl
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ich will auch erster präsident vom in 8 jahren separaten staat bayern sein. muss ich dazu den scientology beitreten?
Kommentar ansehen
06.07.2008 20:23 Uhr von BastarDt.
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
leute: Hat sich je was geändert mit neuen Präsidenten?

Die Fäden ziehen doch die Lobbyisten aus Wirtschaft/Militär

Wer was ändern wollte, wurde umgebracht. (Kennedy wollte zum Beispiel das Recht Geld zu drucken wieder auf den Staat überschreiben. Da Kennedy kurz danach umgebracht wurde muss der Staat auch heute noch Zinsen an die Privatbanken zahlen, um sich das Geld ausleihen zu dürfen)
Kommentar ansehen
06.07.2008 20:39 Uhr von BowlingKegel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
erst ist Arnold Schwarzenegger Gouverneur, dann Will Smith Präsident..

...und bald ist Dieter Bohlen Bundeskanzler..

Dann ist Politik eh nur noch Unterhaltungsbranche
Kommentar ansehen
06.07.2008 20:42 Uhr von Plem-Plem
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
soll er doch in ein film den presidenten spielen xD
Kommentar ansehen
06.07.2008 20:50 Uhr von Dohnny
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Präsident: Wenn sich Micheal Jackson für das Amt bewerben würde... wäre er dann auch der erste schwarze Präsident von Amerika... sry musste einfach sein xD

Er kann gut schauspielern und dabei sollte er auch bleiben.
Kommentar ansehen
06.07.2008 22:52 Uhr von Sven_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kinders: Ihr habt so eine Angst vor Scientology? Dann gebt euch mal diesen Satz:

"Die christliche neue Rechte der Vereinigten Staaten, die eine einflussreiche politische Position einnimmt, besteht mehrheitlich aus Evangelikalen. Vertreter sind beispielsweise James Dobson, Franklin Graham, Pat Robertson, Charles Colson oder George W. Bush."

(Wer keine Ahnung hat was das ist: "eine theologische Richtung innerhalb des Protestantismus, die sich auf die Irrtumsfreiheit der Bibel als zentrale Grundlage christlichen Glaubens beruft". Zu Deutsch -> religiöse Fanatiker. Google gibt viel drüber her ;) )
Kommentar ansehen
06.07.2008 23:40 Uhr von Thrillz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was: die Schauspieler & Sänger nicht alles werden wollen.
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
06.07.2008 23:57 Uhr von Foxhound420
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
+++Will Smith (39), Hollywoodstar, ist nicht überzeugt von Scientology. " Tom Cruise hat mich an die Ideen herangeführt ", sagte Smith dem Magazin " Men´s Vogue ", wie " digitalspy.co.uk " berichtet. Mitglied bei Scientology sei er deshalb aber nicht geworden, da er nicht an "organisierte Religion" glaube. Smith (" Der Prinz von Bel Air ") sehe sich als "Student der Weltreligionen", der sich für alles interessiere, was damit zu habe. " Ich bin in einem baptistischen Haushalt groß geworden, zu einer katholischen Kirche gegangen, habe in einem jüdischen Viertel gelebt und bin immer total verknallt in die muslimischen Mädels aus der Nachbarschaft gewesen " , sagte Smith.+++

welt.de

Soviel dazu....
Kommentar ansehen
07.07.2008 00:31 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn er: und wenn er nun schauspieler war? verweigert ihm das jegliches recht auf eine Politikerposition?
Muss man dazu studieren?
oder muss man dazu nur connections haben, damit manhoch aufsteigt?
Sollte man für eine Spitzenposition ein Abitur mit Spitzennote besitzen?
oder reicht es, wenn man sein Lang einfach nur ganz ganz dolle Liep hat?
Kommentar ansehen
07.07.2008 04:21 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also dieses Scientology erschreckt mich ..... manchmal überkommt mich eine Ratlosigkeit ... was Menschen !!!...auf der Suche nach Ihrem Ich ,..... zu allem Fähig sind , wenn schon Schauspieler oder wie wir so meinen Menschen mit hohem IQ ... auf solche Sekten oder Gewisse Organisationen eintreten , hat es bestimmt nur einen Grund ... Macht und Geld ... anders kann ich mir das nicht Erklären , irgendwo dazu gehören , ist ja in unseren Genen , alleine sind wir nichts , es muss immer etwas da sein, wo wir uns Binden können .... Religion ist für mich auch so eine Sache ... bis jetzt hatte ich noch nie eine Erscheinung oder es hat Niemand zu mir Gesprochen ,,, Übersinnliches ist auch nichts passiert , aber die Zeugen Jehowa´s die meistens die Menschen auf den Strassen ansprechen , seit ehrlich findet Ihr die Normal ???? also ich nicht ... wie in Trans ... und wenn du dann die darauf ansprichst das du nicht Interessiert bist , schauen dich Augen an , so Kalt und Leblos , und deren Gestalten erst.... also das Schlimmste was Global zurzeit auch passiert.... ist diese Auseinandersetzung verschiendener Religionsgruppen....wenn die Menscheit sich nicht bewusst ist , das Religion eigentlich ein sehr gefährlichen hohen ausmass zunimmt , werden die Sekten Weltweit dies bekommen was deren absicht ist ... Beispiel Scientology ... Reiche und Betuchte Menschen , die sich Ihre Welt schritt für Schritt aufbauen , nur eine andere art von Mafia ....Wenn die Schon Gebäude Kaufen können , und Politiker auch unter sich haben ...na Prost mahlzeit ....Will Smith ...denke eher das er angesprochen wurde , da einzutreten , weil er auch zu den Schauspielern gehört ,... Gage Millionen von Dollar´s und jedes Jahr ein Super Kino Kassenschlager , ich bin ehrlich ich sehe sehr gerne seine Filme , finde Ihn auch sehr Sympatisch , und das so eine Sekte hinter Ihm her ist , ist ja nicht verwunderlich oder ....????
Kommentar ansehen
07.07.2008 08:26 Uhr von dwight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nein nein und nochmal nein: mag will smith aufgrund seiner leistungen, allerdings missfällt mir der gedanke das ein scientologe präsident des mächtigsten landes der erde sein könnte
Kommentar ansehen
07.07.2008 08:55 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allen Dingen müssen wir mal darüber nachdenken: was in Deutschland gegen diese Bewegung getan wird und getan werden müsste.
Ich weiß z.B., dass man kein Mitglied dieser Sekte (dieses Wirtschaftsunternehmens) sein darf, wenn man SPD-Mitglied ist. Leider weiß ich nichts davon, dass es auch in anderen Parteien so ist. Dadurch hat Scientology zumindest nur heimlich die Chance innerhalb der SPD in Führungspositionen zu gelangen.
Man sollte die Sekte wegen Verfassungsfeindlichkeit in Deutschland verbieten, denn falls dies geschieht, dann müsste Scientologie unter einem anderen Namen in Deutschland gegründet werden und das wäre doch mal schön, wenn sie sich hier anders nennen müssen als an allen anderen Stellen auf der Welt^^. Wenn andere Parteien sich auch dazu verpflichten, keine Scientologen aufzunehmen und Leute die zu Sceintologen werden aus der Partei auszuschließen, dann hätten wir sicher auch einen großen Schritt gemacht, was die Politik angeht.
Nun zur Wirtschaft. Politisch schäut sich der Staat daor, irgendwie in die Wirtschaft reinzureden, dennoch sollte der Staat gesetzliche Regelungen schaffen, welche es möglichen Verfassungsfeinden verbietet Anteile an Unternehmen zu erwerben^^. Ja, ich weiß, kann man nicht durchsetzen, wäre aber schön^^.

@Oihead
Dein Nick passt nicht zu dir, immer diese scheiß Nazis....

Zu Will Smith, ich hoffe er ist kein Scientologe, aber man kann nie wissen. Seine Filme sind dennoch gut. Hat Jemand von euch schon Hancock gesehen? Cooler Film, leider die ganze Zeit mit einem politischen Beigeschmack (Hancock=USA).

Bis dann
Kommentar ansehen
07.07.2008 09:12 Uhr von Lizzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht? schlimmer als bush geht eh nicht: zitat: "wenn dein kind zu dir sagt: ich will präsident werden, dann sagst du doch auch nicht: nein george, du bist zu dumm dazu!"

mit anderen worten: jeder doofmann kann präsident der USA werden, wieso nich auch will smith? wenn man so einen adolf hitler verschnitt wie george bush so einen posten anvertraut, dann kann jeder vollidiot präsident werden :)
hand aufs herz, der bush versteht auch nich mehr von politik als will smith *hust*

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier
USA: Nach Autounfall wurde Ex-Footballer Will Smith auf Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?