06.07.08 16:25 Uhr
 332
 

An Vollbeschäftigung glauben die wenigsten Deutschen

Nach einer Umfrage, die eine Boulevardzeitung in Auftrag gab, sind 75 Prozent der Deutschen nicht der Ansicht, dass eine Vollbeschäftigung in Deutschland bis 2011 erreicht werden kann. Drei Viertel sehen die Arbeitslosenquote bis dahin nicht unter vier Prozent.

25 Prozent der Befragten sehen eine reelle Chance, dass es möglich ist, das Ziel zu erreichen. Die Ostdeutschen sind mit 19 Prozent pessimistischer als die Westdeutschen mit 26 Prozent. Und es zeigt sich, dass 84 Prozent der Befragten, die einen höheren Bildungsgrad haben, nicht an das Ziel glauben.

Unter den Schülern sind 53 Prozent der Ansicht, dass bis 2011 die Arbeitslosenquote unter vier Prozent sinken könnte, 41 Prozent sehen hierfür keine Chance.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 16:16 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun – wenn noch mehr Menschen unterhalb der Armutsgrenze gedrückt werden und für einen Hungerlohn arbeiten müssen, sehe ich die Vollbeschäftigung schon in einem bis 2 Jahren. Denn der Begriff Vollbeschäftigung ist relativ, noch mehr Minijobs etc. von denen niemand satt wird beispielsweise.
Kommentar ansehen
06.07.2008 16:46 Uhr von Severnaya
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich: denke da eher an 15 millionen wenn die regierung nichts tut, dann noch 5 millionen aus dem sklavenhandel (zeitarbeit) dazu, es wird noch böse enden, das volk zu verarschen ist nich gut
Kommentar ansehen
06.07.2008 16:47 Uhr von tomeck
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
doch doch das kriegen die schon hin.

zeitarbeit, minijobs, ein-euro-jobs, zwei-euro-jobs.
und wenn gar nichts hilft: auch noch drei-euro-jobs.

und dann passt das schon....
Kommentar ansehen
06.07.2008 16:52 Uhr von IT-Moskau
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 16:57 Uhr von tomeck
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
äähhhhh kleiderkammern und suppenküchen schließen?
betteln in der innenstadt verbieten?
straßenraub und diebstahl anständig bestrafen?

hmmm, tja, nun....

...aber wie werden dadurch arbeitsplätze geschaffen oder vollbeschäftigung erreicht?

das erschließt sich mir spontan nicht...
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:03 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ tomeck: Was IT-Moskau uns hier erklären will ist, das an der Arbeitslosigkeit die Arbeitslosen schuld sind. Is doch logisch: Schuld am Hunger in der Welt sind ja auch die Hungernden. Wenn´s die nicht gäbe, hätten wir das Hungerproblem ja auch nicht. Wären die vielen kranken Menschen auch nicht da, hätten wir auch das Gesundheitsproblem nicht mehr, und wir bräuchten keine Ärzte mehr. Wir bräuchten auch keine Krankenkassen mehr. Is doch eine brillante Logik, oder. ;-)
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:09 Uhr von tomeck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: ach sooooo...

na, dann isses jetzt klar geworden.

danke für den hinweis, manchmal sieht man eben den wald vor lauter bäumen nicht...
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:08 Uhr von TheSquealer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vollbeschäftigung ist doch: Mist. Was will eine Industrienation mit 0 Arbeitslosen??? Wenn eine Firma sich vergrößern will, dann gibt es keine Arbeiter.
Und welches Unternhemen will denn dann schon ein Betrieb in Deutschland aufbauen?
Kommentar ansehen
06.07.2008 23:52 Uhr von Laub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geile Idee: Maßnahmen:
Arbeitslosengeld für Arbeitsunwillige streichen,

Super Sache.. respekt. Und wenns eine Scheiss Arbeit ist? Bestes Beispiel: Sexhotlines.

Da werden auch Leute für gesucht die dann anderen was schön vormachen.

Ganz ehrlich... das wäre mir einfach zu blöd. Würde ich für kein Geld der Welt machen...

Oder auch Spargelstechen. Das ist so eine verdammt harte Arbeit und wnen die Leute das nicht machen.. kein Geld mehr.. WOW Geile idee!! Vielleicht gehts dnene nicht so gut, oder wat weiß ich, aber wer nicht will... geld weg. Geniale Idee... also... einfach wow.. super!!.
Kommentar ansehen
07.07.2008 08:54 Uhr von shortcomment
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Selber Schuld": Arbeitslose sind an der Arbeitslosigkeit selber schuld? Man man man. Traumwelt ich komme. Was ist bloß mit den Auszubildenden die sofort gehen können bei bestandener Prüfung?´Firmen die es einfach nicht packen dem Wettbewerb stand zu halten? Ach ich weiß, die sind selber schuld. Hätten die mal mehr gemacht. Wie weit sind wir wohl schon gekommen....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?