06.07.08 15:40 Uhr
 11.025
 

Neuer Audi A4 2.0 TDI kann mit einer Tankfüllung 2.000 km zurücklegen

Elf zufällig ausgeloste Fahrer-Teams konkurrierten bei einer Testrundfahrt von Wien nach Basel und zurück darüber, wer für die 1.650 km lange Strecke am wenigsten Kraftstoff verbraucht.

Das effizienteste Fahrergespann verbrauchte mit seinem 2.0 Liter hubraumstarken Turbo-Diesel-Einspritzer von Audi im Mittel 3,32 Liter Kraftstoff, bei einer 100-Kilometer-Fahrt. Schon bei einer vorangegangenen Testfahrt war dieses Fahrer-Duo ähnlich erfolgreich mit dem Ingolstädter A4 unterwegs.

Die jeweils mit einem 88 kW starken Motor ausgerüsteten Fahrzeuge fuhren dabei im Durchschnitt 73 bis 80 km/h schnell. Das Gewinnerteam hatte dabei noch Kraftstoffreserven. Bei diesem Fahrverhalten hätte das Fahrer-Duo insgesamt 2.000 Kilometer Wegstrecke zurücklegen können.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuer, Audi
Quelle: www.kfz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 15:35 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger als 3,5 Liter Diesel auf 100 km ist ein gutes Ergebnis. Gerade bei den heutigen Brennstoffpreisen lohnt es sich beim Kauf eines Fahrzeuges genauer hinzusehen.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:55 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
mich wundert: eher das fahrzeug mit dem sie dies schafften !

ein 2.0l a4^^

Respekt !!!
Kommentar ansehen
06.07.2008 16:46 Uhr von CrazyWolf1981
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Sollte sich so ein Verbrauch etablieren würde wahrscheinlich nur der Spritpreis auf 3 € oder so steigen.
Ich glaub man muss letzlich einfach weg vom Benzin.
Trotzdem schönes Ergebnis, hätte ich einem solchen Auto net zugetraut. Wenn man so an nen 3L VW Lupo oder so denkt.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:01 Uhr von Unrealmirakulix
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
solchen Aussagen sollte man nicht zu sehr trauen: denn sie sind immer etwas sehr "optimiert"...
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:18 Uhr von xlibellexx
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
uuuuuuuuund was: Kostet so ein Autoooooooo .... kann sich sowieso viele von uns nicht leisten ....!!!
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:31 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Beeindruckend: Das sind schon beeindruckende werte, die der Audi da schafft. Leider kommt das ganze etwas zu spät, da Diesel mittlerweile so teuer wie Benzin ist.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:38 Uhr von michel29
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Unrealmirakulix: Also Unrealmirakulix, das mit dem geringen verbrauch kann durchaus realistisch sein...ich fahre selber einen 1,9 TDI (81KW) aus den Hause VW und der Verbrauch liegt bei ruhiger Fahrweise zwischen 3,9 & 4,4l/100km und der Wagen ist nun 3 1/2Jahre alt...
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:44 Uhr von Hebalo10
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xlibellexx, diese Leistung war in erster Linie durch das Fahrverhalten der Fahrer möglich. Hier ging es darum, zu testen, wie effizient sich das Können eines Fahrers auf den Kraftstoffverbrauch bemerkbar macht. Natürlich ist dieser Audi auf Sparsamkeit konzipiert, allerdings wirst Du auch bei anderen Fahrzeugen erleben können, wie der Benzin/ Dieselverbrauch steig, je schwerer der Gasfuß der Fahrer ist.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 80 km/h sagt ja auch einiges aus.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:59 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Nur leider werden wir uns in den nächsten Jahren keine volle Tankfüllung leisten können.
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:15 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
QHebalo: Interessant ...aber so ein Auto in der Preisklasse , würde sich nach einigen Fahrjahren Lohnen denke ich .... aber wenn die Spritpreise so weiter in die Höhe gehen ...da weiss ich nicht wie die Automobilbranche solche Autos an den Markt/Mann.Frau bringen wollen ....???
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:25 Uhr von Dohnny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vergleich: Also 3,32 Liter sind schon wirklich erstaunlich. Zum Vergleich, meine kleine 125ccm Maschiene verbraucht auf der Autobahn nur minimal weniger, etwa 3,0-3,2 Liter Benzin.
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:38 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit: einer Tankfüllung 2000km, wie groß ist der Tank?
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:46 Uhr von bbg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht darum: den Verbrauch durch die Fahrweise möglichst weit zu senken, daher ist dieser Test auch aussagefähig, keiner spricht davon, dass es im Alltag auch so läuft...
Aber dass allein durch die "Bedienung" soviel gesenkt werden kann, ist beachtlich.
Kommentar ansehen
06.07.2008 19:56 Uhr von ac-cruiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: kann mir schon vorstellen das die zukünftigen autos weniger verbrauchen, aber mit 80 km/h durch Autobahn rum zu gurken nein danke.
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:09 Uhr von bbg
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
du hast: schon mitbekommen, dass es dafür zB die Herstellerangaben über Verbrauch gibt,
die Angaben in diversen Autotests uvm...
Wo ists Problem?
Dass dieser Test bzgl der Alltagsfahrt nicht viel aussagt, klar... war ja auch nicht die Aufgabenstellung.
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:15 Uhr von commander_cool
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ bpd_oliver: leser mit grundschulmathematik-kenntnissen sind hier klar im vorteil: 20 * 3.3 = 66 [l] Tankvolumen
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:43 Uhr von Dohnny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tank: Rechnet man also die 66 Liter und die restlichen Kraftstoffreserven bei dem Test zusammen würde ich auf einen 75 Liter Tank tippen. Wenn die Fahrer den Reserveanteil des Tanks allerdings schon in ihre Kraftstoffreserven miteinberechnet haben, so könnte es auch nur ein 70 Liter Tank gewesen sein...
Kommentar ansehen
06.07.2008 22:00 Uhr von snake-deluxe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was is das bitte für ein Motor: es gibt keinen 2.0 TDI mit 118 PS. Scheint wohl nichts aus der Serie zu sein.

Naja, mein Auto braucht auch nur sparsame 10,7L. ^^
In der Mitte is das Minus Symbol, das rot hinterlegte btw
Kommentar ansehen
06.07.2008 23:50 Uhr von Sk8tty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sabber: sieht der geil aus!!!
Kommentar ansehen
07.07.2008 08:24 Uhr von Köpy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt einem ein Spritsparendes Auto, wenn in der City jede verdammte Ampel rot ist? Eine Strecke ca 5-6 km 19 Ampeln. Rekord. 25 Min. Statt 6l verbrauch, kommt man da schnell auch über 10l. bei einem durchschnitt von 25km/h
Kommentar ansehen
07.07.2008 09:35 Uhr von proPhiL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunu: dann beschleunigst du falsch. allein im standgas braucht ein auto etwa 1L/h.
Kommentar ansehen
07.07.2008 13:34 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
73 - 80 km/h find ich nicht sehr zeitgemäß: einige Trecker laufen mittlerweile schon 70 km/h

Außerdem gibt es Probleme auf Autobahnen und irgendwann wird sich ein LKW-Fahrer rächen wollen.
Kommentar ansehen
07.07.2008 14:09 Uhr von xerxes100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spritsparer: Das Ergebnis ist bemerkenswert. Ich bitte aber zu bedenken, das bei einem konstaten Tempo zwischen 70 + 80 kmh der Verkehr auf den Autobahnen und Schnellstraßen zusammenbrechen würde.
Kommentar ansehen
07.07.2008 15:17 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ AMB: Nette Effektivitätsrechnung, aber leider falsch.
Diese Aufstellung funktioniert nämlich nur so, wenn du die Pflanzen direkt in den Verbrennungsmotor packen könntest. Dem ist aber nicht so. Fossile Brennstoffe stehen nur begrenzt zur Verfügung bzw. werden schneller verbraucht als die Erde sie nachproduzieren kann (es sei denn man ist Kreationist. Dann ist die Erda ja noch gar nicht so alt, dass es entstanden sein könnte, also hat uns Gott einfach nicht genug in die Erde gesteckt). Bei jeder anderen Umsetzung von Pflanzen zu in Motoren verwendbaren Kraftstoffen gibt es ebenfalls einen gewaltigen Verlust, den du in die Rechnung mit aufnehmen müßtest. Damit kommt die Effektivität von Verbrennungsmotoren nicht besser weg als die Elektormotoren.

Zur Effektivität von Photovoltaik: Handelsübliche Solarzellen haben derzeit eine Effektivität von etwa 8 %, die bessere (teuren) aus monokristallinem Silizium schaffen es auf etwas über 13 %. Die Pflanzen sind da mit ihren etwa 30 % noch immer deutlich besser, aber 50 % Engergieausbeute aus Sonnenlicht ist derzeit nicht realisierbar.

In der von Endstufe11 verlinkten Quelle zu dem Tesla Auto, steht, dass eine (Tankfüllung) für dieses Auto etwa 2,50 Dollar kostet und 400 km reicht. Dafür bekommt man hierzulande keine zwei Liter Benzin, also nicht mal 100 km weit. Diese Rechnung rechtfertigt den Wunsch nach einem Elektroauto. Aber bei dem aktuellen Ökofanatismus werden auch die Strompreise weiter ansteigen, so dass das auch keine dauerhafte Lösung ist.
Kommentar ansehen
07.07.2008 17:45 Uhr von peper01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hubraum machts möglich: niedrige Drehzahl und große übersetzung sind das Rezept. Die Kraft kommt vom Hubraum so kann die Drehzahl sehr niedrig gehalten werden.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?