06.07.08 14:21 Uhr
 856
 

Hessen: Betrunkener nahm am Einsatz der Feuerwehr teil - Er war aber kein Feuerwehrmann

In Raunheim in Hessen nahm ein Mönchengladbacher an einem Einsatz der Feuerwehr teil. Der 38-Jährige, der selber kein Feuerwehrmann war, hatte sich aus dem Feuerwehrhaus die Schutzkleidung und einen Helm besorgt.

Am Brandort zeigte sich dann, dass der alkoholisierte Mann zu nichts zu gebrauchen war.

Wie die Polizei mitteilte, sagte der Mann zu seiner Entschuldigung: "Wenn's brennt, wird jeder Mann gebraucht."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Einsatz, Hessen, Feuerwehr, Trunkenheit
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 14:22 Uhr von Dohnny
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Humor: Der Mann hat Humor^^

Solche Aktionen erscheinen einem zwar lustig, aber wenn aufgrund eines solchen Scherzes bei einem Brand Menschen verletzt werden, weil sie z.b. nicht gerettet werden können, hört der Spass sehr schnell auf und die Rechnung wird ziemlich hoch...
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:27 Uhr von sickboy_mhco
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
schon gefährlich: wie der vorredner sagte solange keine menschen veletztdanklich woanders ist passiett wurden, ich hab mich auch schonmal in meinen gedanken versehentlich in ein polizei auto gehockt mit vollen einkaufstüten tja wenn man net bei der sache ist und gedanklich woanders ist passiert sowas, aber der bulle nahms mit humor genauso wie ich man ist ja auch nur mensch
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:55 Uhr von Thomas66
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gut gemeint: aber sehr gefährlich. Hätte werweis was passieren können. Trotzdem immer noch besser, als im Suff gezünselt.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:10 Uhr von Schwanenkoenig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich überlegt: wie schnell er wegen Unfähigkeit aufgeflogen ist. Alle Achtung!
Da WIRD noch gearbeitet. Nicht arbeiten lassen.
Ich erinnere mich, dass Personen schon länger als Ärzte, Chefärzte und dergleichen tätig waren.
Das waren manchmal Jahre! Durch Zufall wurden sie entdeckt. Sonst wären sie heute noch zugange.
Ist das schon eine Schweinerei!! (Meine ich todernst)
Personen haben wir, die sich Politiker nennen, von denen man langsam begreift,
die machen nur Fehler...schaden unserem Land und UNS nur...die lassen wir weiter werkeln?? (Nicht arbeiten)
Sind wir ernsthaft so grundblöd???

Mit so einer kleinen Überschrift, hier Feuerwehr, lässt sich total feststellen wo unsere Schwachpunkte sind.

Bitte nicht flüchtig lesen. Langsam....und .......nachdenken.

Tschöh

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?