06.07.08 12:15 Uhr
 11.962
 

Wachsfiguren-Attentäter: Der "Hitler-Anschlag" entstammte einer Wette (Update)

Der 41-Jährige, der die Wachsfigur von Adolf Hitler geköpft hatte, erklärte, dass die Idee zum Attentat im Wachsfigurenkabinett eine Wett-Idee gewesen sein soll. Er sei zwar politisch links, keinesfalls aber ein Extremist, teilte der Mann mit.

Gegenüber der "Bild am Sonntag" sagte der Wachsfigurenattentäter: "Es war eine Wette, die erst gestern entstanden ist." Dass die Figur von Hitler sich so nah am Jüdischen Museum befunden habe, daran habe er sich gestört. Bei dem verletzten Wachmann habe sich der 41 Jahre alte Mann entschuldigt.

Dieser erlitt leichte Blessuren bei der Attacke. Dies war keinesfalls beabsichtigt gewesen. Die Lebensgefährtin des Mannes erklärte, ihr Freund sei ein ruhiger Typ, hilfsbereit und liebevoll. Der 41-Jährige ist bei der Polizei wegen kleiner Delikte bekannt.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Anschlag, Adolf Hitler, Wette, Attentäter, Wachs, Wachsfigur
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 12:39 Uhr von landlord
 
+103 | -19
 
ANZEIGEN
Klasse! Körperverletzung: und Sachbeschädigung für eine Wette der Typ hat sie jawohl nicht mehr alle.
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:39 Uhr von K-rad
 
+74 | -32
 
ANZEIGEN
Die Wette ist gewonnen !! Gratulation.
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:42 Uhr von Thingol
 
+53 | -11
 
ANZEIGEN
Schadensersatz: Find die Figur auch nicht toll, sie aber deshalb zerstören? Idiot. Von künstlicherischen Freiheit hat er wohl noch nie was gehört? Der Betreiber des Wachsfigurenkabinett soll ihn jetzt mal schön auf Schadenersatz verklagen, Figur soll ja 200.000 Euro gekostet haben. Tss, kann über so einen Schwachsinn nur den Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:49 Uhr von rlGoma
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
jaja: Schadensersatz wird er zahlen müssen und das nicht zu wenig, beim Wachmann wirds vermutlich auf Bewährung rauslaufen. Das mit der Wette halte ich für eine Lüge.
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:56 Uhr von das_opimon
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Seltsam seltsam: Eine große Zeitung hat schon Tage vorher über die Hitler-Figur berichtet und ihre Abscheu darüber kund getan.

Und gaaaaaaanz zufällig ist ein Reporter der besagten Zeitung während des "Hitler-Attentates" vor Ort!?

Also Zufälle gibts ....
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:04 Uhr von sickboy_mhco
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
es ist doch in dieser: hinsicht egal ob wette oder nicht, viele werden doch eh nur wegen dieser atraktion hingehen wie oft kann man schon sagen ich stand hitler nahe, ich bin unpolitisch, der mann solte zur rechenscahft gezogen werden und ein ordentliches bußgeld zahlen, meinetwegen an eine jüdische einrichtung aber sowas geht in keinen fall ich kann auch keine bmw zerkratzen bloß weil sie neben mein lupo stehen*ironie*
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:06 Uhr von K-rad
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
200.000 Euro sollten nicht das Problem werden: es gibt sicher genügend Geschäftsmänner mit Sicherheit auch jüdische , die diese Kosten dankend übernehmen würden.
Es würde mich aber nicht wundern wenn dieses Haus dann noch einmal auf Einkommensausfall klagen würden. Schliesslich hat man diese Figur nicht aufgestellt weil man ein Denkmal setzen will , sondern Geld damit verdienen will.
Es wäre auch lächerlich diese Figur als Denkmal zu bezeichnen. Wer 35 Euro Eintritt pro Person verlangt der hat ganz andere Absichten als kulturelle oder historische Aufklärung im Sinn. Es ist knallharte Geldmacherei , und wo gibt es wohl die meisten Touristen ?? . Ein Zufall ?. Wohl kaum.
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:10 Uhr von funeraldiner
 
+20 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:15 Uhr von das_opimon
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn er viel Glück hat wird Tom Cruise ihn im Film "Walküre 2" darstellen ^^.
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:18 Uhr von sickboy_mhco
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
wo wahr das denn eine: witzige aktion funeraldiener , ich gehe auch nicht in den film der untergang und zerschlitze die leinwand bloß weil da die person hitler*in diesen fall ein schauspieler zusehen ist* dann sollten wir auch alle doku filme über hitler verbieten und das buch mein kampf
sowas ist blödsinn es gehört nunmal zu unserer geschichte
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:21 Uhr von Praggy
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
der eintritt kostet 35? so teuer ist das? bei körperwelten kann ich das ja noch verstehen, aber wachsfiguren? das geld würde ich doch lieber im miniaturen wunderland in hamburg ausgeben, da ist es sicher besser aufgehoben... 70 dm, das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen...
und da adolf jetzt fehlt, bessere publicity kann sich das kabinett doch gar nicht vorstellen. es ist in aller munde. und wer weiss, vielleicht waren sie es selber um der diskussion adolf ja oder nein zu entgehen... ;-)
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:25 Uhr von mecky
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Bescheuert!!! Ich hoffe , das der Spinner finanziell richtig hart getroffen wird


@Knochenmann hast von mir ein + bekommen ich lese keine Bild lügen mehr.
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:52 Uhr von Powerline86
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Lustig auch die Aussage der Lebensgefährtin:"ihr Freund sei ein ruhiger Typ, hilfsbereit und liebevoll", der aber dennoch wegen Delikten bei der Polizei bekannt ist.
So eine Aktion,die der Idiot gemacht hat, findet hoffentlich keine Nachahmer. Notfalls mus eben Panzerglas her.
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:10 Uhr von 1337-kr3w
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
ist nicht wahr? so wetten macht man nicht...!
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:14 Uhr von Thingol
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
@schniepel: Ohje, jetzt kommt wieder die das "linke Pack" verfluchen. *Augenroll* Ich glaube kaum, dass der Täter unsere Vergangheit leugnen wollte. Ihm ist sicher sehr wohl bewusst wer Hitler war und was er getan hat... Spar Dir Deine Polemik für PI-News und andere Seiten auf.
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:27 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:33 Uhr von diehard84
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
hoffentlich werden dem täter die vollen kosten für so eine wachsfigur 200.000€ in rechnung gestellt und dann noch bischen was drauf dür den verletzten wachmann damit der täter bis ans lebensende finanziell ruiniert ist!

wenn ich schon bei bild lese, dass er mit einer milden strafe rechnet kommt mit die wurst....
Kommentar ansehen
06.07.2008 14:50 Uhr von webfliege
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Viele vergessen, dass Hitler nun mal, wenn auch in negativen Sinne zu Deutschlands Geschichte gehört.
Totschweigen nützt niemanden.
Verherrlichen braucht man ihn natürlich auch nicht.
Für diesen Blödsinn sollte der Mann kräftig zahlen müssen.
Wenn man noch so viel Geld übrig hat, für Unsinn zu machen gehts uns noch gut.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:03 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:05 Uhr von Talena
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
bei Bild klingt das irgendwie noch anders. Da sagt der Täter, dass er eine milde Strafe erwarte, weil er nicht vorbestraft sei. Naja, ich muss Bild ja nicht glauben *grins*.

Ich find die Tat selten bescheuert. Hitler gehört nun mal zu unserer Vergangenheit. Wir bekommen von allen Richtungen Filme über Hitler aufgedrückt, dass es einem bald schon bis zu den Ohren rauskommt. Aber wehe, bei Tussauds steht die Figur - da muss sich die so hochheilige Bild aufregen. Obwohl die doch regelmässig genüsslich irgendwelche "Fakten" aus Hitlers Privat- und Eheleben ausschlachtet. Und diesen Massenmörder dabei mehr vermenschlicht, als es bei Tussauds gewesen wäre. Denn da wurde immerhin im Kontext auf die Gräueltaten hingewiesen, die dieser Mann befohlen hat.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:05 Uhr von cheetah181
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:08 Uhr von ThePunisher89
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"keinesfalls aber ein Extremist"

Jetzt aber schon. Das mit der Wette ist eine Lüge um eben nicht als solcher zu gelten.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:09 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@webfliege: "Totschweigen nützt niemanden.
Verherrlichen braucht man ihn natürlich auch nicht."

Bis zu dieser Ausstellung wurde Hilter in Deutschland konsequent totgeschwiegen.

Man hat sich nicht darüber aufgeregt das man als Deutscher immer noch als Nazi bezeichnet wird, nicht wahr?

Oder man denke an den Zentralrat der Juden! Der hat ja angeblich auch ständig alle Deutschen als Nazis hingestellt.

Man hat auch nicht die wundervollen "hitlerschen Autobahnen" bewundert.

Keiner hier hat sich je darüber aufregt das man in der schule vier Mal die Nazizeit durchgenommen hat. Da kam der Name Hitler sicher auch nur am Rande vor!

Ja, diese Ausstellung brauchte man um endlich etwas über Hitler zu erfahren, um ihnnicht totzuschweigen !

"Für diesen Blödsinn sollte der Mann kräftig zahlen müssen."

Genau, und wenn er kein Geld hat, dann ab, Festungshaft.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:12 Uhr von cheetah181
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Ich glaube nicht, dass hier Hitler verteidigt werden soll, es ist vielmehr der Mob der nach Bestrafung ruft, egal wer was gemacht hat. Wäre bei Stalin sicher genauso gewesen, nur da wären keine total irrationalen Beiträge dabeigewesen die einem Linken das Verschweigenwollen der Vergangenheit vorwerfen...

"In einer GROSSEN Verschwörung gengen den "ausgestopften, kopflosen Hitler" rotten sich in einem dunklen Keller jüdische Geschäftsleute zusammen und bezahlen den gedungenen Wettkönig.

Grossartig, sollte man verfilmen."

Auf jeden Fall! :D
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:15 Uhr von cheetah181
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
"Genau, und wenn er kein Geld hat, dann ab, Festungshaft."

Lieber nicht, da schreibt er dann noch "Mein Kampf (gegen die Wachsfigur)"...

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?