06.07.08 11:26 Uhr
 347
 

Fußball: Verbandschef der Türkei aufgrund eines Herzinfarkts verstorben

Der Fußball-Verbandschef der Türkei, Hasan Dogan, ist tot. Der 52-Jährige war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Dogan war mit Nationaltrainer Fatih Termin in Bodrum im Urlaub. Als die beiden gemeinsam Essen waren, erlitt der Verbandspräsident einen Herzinfarkt, an dem er wenig später verstarb.

Der Verbandschef wurde nach dieser Herzattacke zwar direkt in ein Krankenhaus gebracht, jedoch konnten die Ärzte sein Leben nicht mehr retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_name1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Tod, Türkei, Türke, Herzinfarkt, Verband
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 01:23 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid! Hoffentlich erholen sich alle Angehörigen und Freunde schnell von diesem Schock. Mal schauen wie es jetzt erstmal im türkischen Fußball weitergeht.
Kommentar ansehen
07.07.2008 11:07 Uhr von blub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Folgen der EM: Nach den ganzen Herzschlagspielen der Türken bei der EM ist es nicht verwunderlich dass manche anfaellige Menschen Folgen davon abbekommen haben und der Kurzschluss den Tod bedeutet. Mein herzliches Beileid auch wenn ich den Menschen nicht kannte. Eigentlich hatte ich mit Fatih Terim dem hysterischen Trainer gerechnet....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?