06.07.08 11:19 Uhr
 161
 

Rom: Mann gibt sich als Priester aus und will im Petersdom Beichte abnehmen

Die Zeitung "Osservatore Romano" berichtete von einem als Priester getarnten Mann, der die Beichte im Petersdom abnehmen wollte.

Er hatte versucht, sich mit einem Priestergewand unauffällig in den Beichtstuhl zu schmuggeln. Aber er wurde durch das Personal entdeckt, da sein Verhalten auffällig gewesen sei.

Er hatte ordnungsgemäße Papiere bei sich. Die Polizei in Italien teilte jedoch auf Anfrage mit, dass der falsche Priester schon einmal in einen Beichtstuhl steigen wollte. Diese Tat sei jedoch vor etwas längerer Zeit geschehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Rom, Priester, Beichte
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2008 11:27 Uhr von speak999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Beichthaus: Dann sollte er wohl einfach auf Beichthaus.com gehen. Das ist unkomplizierter.
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:13 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Berichten zufolge: ist in Rom auch ein Mann bayrischer Herkunft unterwegs namens Joseph R., der sich für Jesu Stellvertreter hält.

Na und?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?