05.07.08 19:43 Uhr
 975
 

Polen: Junges Paar bei Schulabschlussfeier vom Blitz erschlagen

Im Süden Polens in der Stadt Kotulin feierten mehrere Schüler in der Nacht zum gestrigen Freitag ihren Abschluss.

Als plötzlich ein Gewitter aufzog, flüchteten die Meisten in ihre Autos. Ein junges Pärchen (beide 19 Jahre alt) wurde von dem Gewitter jedoch bei einem Spaziergang auf freiem Feld überrascht.

Wegen der Dunkelheit fand man die beiden erst am frühen Samstagmorgen. Die Brandverletzungen der Beiden weisen darauf hin, dass sie von einem Blitzschlag getötet wurden.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Polen, Paar, Blitz
Quelle: www.dernewsticker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 19:50 Uhr von no_name1
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
schrecklich! ach du sch...
mein beileid an alle angehörigen!
Kommentar ansehen
05.07.2008 20:04 Uhr von Pyromen
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2008 21:55 Uhr von Thrillz
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
eigentlich: weiß man das man bei einem Gewitter vor allem wenn es am blitzen ist nicht auf einem freien Feld rumlaufen sollte.

Freies Feld + Person ist am größten = Blitzschlag :l

Ist schon traurig, aber sie könnten sich irgendwo unterstellen (Bushalte, Kneipe etc.)
Kommentar ansehen
05.07.2008 22:27 Uhr von muhkuh27
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie ist das denn: wie gefährlich ist das denn wenn man über ein feld läuft und es donnert?
immernoch diese komisch 1:14 millionen chance wie beim lotto oder ist die dann höher?
Kommentar ansehen
05.07.2008 22:55 Uhr von BiNO-MEDiA
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
abschlussfeier? wenn man ein schulabschluss hat sollte man wissen das eine flache ebene und der höchste punkt (2polen) anziehent ist für ein blitz

naja tut mir leid für die angehörigen. mein beileid
Kommentar ansehen
06.07.2008 00:33 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
auf freiem: feld sollte man sich halt hinlegen um sowas zu vermeiden....bittere geschichte
Kommentar ansehen
06.07.2008 01:15 Uhr von cyrus2k1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist mir auch beinahe passiert: Bei mir ist mal ein Blitz wenige Meter von mir in einen Baum eingeschlagen, hat mich umgehauen und ich konnte eine Zeitlang nichts mehr hören aber dann ging es wieder. Schreckliche Sache!
Kommentar ansehen
06.07.2008 06:51 Uhr von 08_15
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bitte nicht so dummes zeug reden: wer http://www.wetteronline.de/ schaut, der weiß was da abgegangen ist. Das war nicht irgendein gewitter.

die leute sind in ihre autos "geflüchtet" und nicht dusselig herumgestanden.

in kürzester zeit sind da etwa 14.000 Blitze abgegangen.

wer sowas live erlebt, der kann einen 2. Geburtstag feiern

die waren 19, also bitte, da hat mal flausen im kopf und denkt noch anders. die anderen haben richtig gehandelt.

was ich im IRCnet gelesen habe (habe Freunde in PL) haben die sich nicht vor die Tür getraut, hat da fast 100x in deren Haus eingeschlagen.

eher ein wunder das da nicht mehr passiert ist
Kommentar ansehen
06.07.2008 10:08 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nur zur info: falls man es auf freien feld mit gewittern zu tun bekommt:

möglichst eine senke suchen

sich in der hocke zusammenkauern, arme um die beine und füße zusammen

(nicht versuchen zu flüchten (schrittspannung) / nicht unter bäume stellen)

und hoffen

zur news: krass / schicksal / extrem tragisch

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?