06.07.08 09:53 Uhr
 966
 

Studie: 50 Prozent aller Internetbenutzer mit unsicheren Browsern im Web unterwegs

Einer Studie der ETH Zürich zufolge surfen etwa 50 Prozent der Internetnutzer mit unsicheren Browsern im Internet.

Gefährlich wird dies beim so genannten "Drive-By Download", bei dem Schadprogramme über veraltete oder unsichere Browser auf den PC eingeschleust werden. Nach Google-Angaben wurden 2007 mehr als drei Millionen Webseiten entdeckt, die einen solchen "Drive-By Download" hatten.

Grundsätzlich sollten deswegen immer die aktuellste Browser-Version verwendet und wichtige Funktionen automatisch auf Updates überprüft werden. Der Webbrowser Firefox führe laut Angaben der Forscher scheinbar zu guten Ergebnissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aradia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Studie, Prozent, Sicherheit, Web, Browser
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 21:25 Uhr von Aradia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Java-Script und ActivX lässt man eh besser nur auf Webseiten zu, bei denen man mit Bestimmtheit weiß, das sie sicher sind.
Firefox in Version 3, ist wohl noch die beste und sicherste Wahl unter den Web-Browsern. Wobei Opera auch extrem gute Möglichkeiten bietet.
Im Zweifelsfall einfach mal beide Browser installieren. Die Browser stehen in der aktuellsten Version für Windows, Linux, Mac und BSD zur Verfügung!
Kommentar ansehen
06.07.2008 11:13 Uhr von Kaine_Ahnung
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: man muss sich nur mal in der Familie umsehn...
Die Mutter: IE6
Opa und Oma auch....
Nur ganz wenige mit Firefox etc...
Kommentar ansehen
06.07.2008 11:19 Uhr von schaltbert
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Nur 50%? Da hat der IE in den letzten drei Jahren aber mächtig an Quote verloren, lag doch der Marktanteil trotz Firefox noch bei gut 80%

Und diesen definiere ich nunmal als unsicheren Browser, neben ein paar anderen kleinen,...
Kommentar ansehen
06.07.2008 11:34 Uhr von MBGucky
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@schaltbert: IE7 ist nicht wirklich unsicher. Klar findet man ab und zu auch dort mal ne Sicherheitslücke. Bedenke aber, dass man beim FF3 auch schon eine Sicherheitslücke entdeckt hat die aus dem FF2 einfach übernommen wurde.

Den absolut 100%ig sicheren Browser gibt es nicht. Worauf die News hier anspielt ist das eben jene 50% mit so alten Browsern unterwegs ist bzw. mit neueren Browsern aber ohne Sicherheitsupdates. Manche Browser kann man sogar als Laie zum Absturz bringen.

Die einfachsten Methoden für ältere, unsichere Browser:

Man öffne ein Popup, welches sich selbst in einem weiteren Popup öffnet. Schon gehen unzählige Popups auf.

Jetzt könnte man sagen dagegen hilft ein popupblocker. Das mag wohl sein. Viel erschreckender finde ich, dass man manche Browser mit einem HTML-Formular (also ganz ohne Javascript oder ähnliches) mit einem einfachen "input type=crash" (ich hab das hier mal ohne die spitzen Klammern geschrieben) zum Absturz bringt.

also sicher nenn ich was anderes.
Kommentar ansehen
06.07.2008 12:00 Uhr von Dohnny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Browser: @MBGucky: Da kennt sich ja einer richtig aus :-) +1

Also ich selbst bin in Sachen Browser ziemlich ahnungslos. Ich benutze seit langem Firefox und habe bisher eigentlich keine Probleme mit irgendwelchen Viren oder Popupseiten gehabt (Oder es zumindest nicht bemerkt^^)

Die meisten Menschen sollten einfach nur etwas mehr aufpassen, auf welchen Seiten sie surfen...
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:47 Uhr von 1337-kr3w
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Browser: Absolut selfowned, wer mit IE rumsurft ist selber schuld^^
Kommentar ansehen
06.07.2008 15:25 Uhr von MinimalMyAss
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Firefox ist nicht sicherer oder unsicherer als IE7: Am sichersten ist man relativ mit Opera und Safari unterwegs.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:36 Uhr von In extremo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MinimalMyAss: Jo Opera und Safari haben da einen Vorteil.
Sie sind halt unbekannter als FireFox und IE und von daher für Hacker weniger interesandt.
Ein Grund warum ich Opera benutze ;)
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:15 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mich dem: Kommentar des Autors nur anschließen.
Nutze seit über einem Jahr den "Feuerfuchs" und bin restlos zufrieden.....;-))
Kommentar ansehen
06.07.2008 18:44 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 50%? Ich denke 95% benutzen Microsoft oder hat sich da was geändert?
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:17 Uhr von moddey
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Firefox und sicher??? Sorry aber von den bekannten Browsern ist der IE auf jeden Fall am sichersten wenn man alle Updates zeitnah installiert. MS bringt jeden Monat Updates raus. Wie oft gibts Patches für den Firefox???

Gerade dieses Firefox ist sicher gelaber ist ja das große Problem. Der Laie meint damit kann ihm im Internet nix passieren, macht deshalb keine Updates vom Betriebssystem und vom Browser und klickt auf jeden Mist.

Ich nutze seit bestimmt 7 Jahren nur noch den IE und habe mir noch nie einen Virus im Internet eingefangen.
Ein Verwander von mir surft mit Firefox und hat in den letzten 2 Jahren bestimmt 4-5 mal die Kiste so verseucht gehabt das nur noch eine Neuinstallation möglich war.
Kommentar ansehen
07.07.2008 10:34 Uhr von Gloi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ certicek: Ja, es hat sich was geändert.

http://www.webhits.de/...
http://marketshare.hitslink.com/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?