05.07.08 17:42 Uhr
 4.321
 

Hochzeitskleid platzte - Braut musste halbnackt ihr Ja-Wort am Altar geben

Eine Italienerin verklagte ein Modegeschäft im italienischen Rapallo auf 23.000 Euro Schadenersatz mit der Begründung, dass Kleid sei schuld daran, dass ihr Hochzeitstag zerstört wurde.

Vor dem Altar platzte das Kleid in dem Moment, als der Treueschwur abgegeben werden sollte. Die Trauung ging wegen dieses Umstands zwar weiter, aber sie war gezwungen, das Ja-Wort halbnackt zu geben. Deshalb konnten keine Fotos von der Trauung geschossen werden.

Nach den Berichten italienischer Zeitungen war die Ehe allerdings nur ein paar Wochen von Bestand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: nackt, Hochzeit, Wort, Braut
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 17:44 Uhr von DerFeger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
soso: das war ein wink, der Bräutigam hätte reagieren müssen
ist eh schief gelaufen die EHE
Kommentar ansehen
05.07.2008 18:03 Uhr von jsbach
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn es eine: katholische Kirchentrauung war -vermutlich - dann hätte der Pfarrer ihr die Stola kurz überlassen können um sich zu bedecken. :)

Peinlich, peinlich...und die 23 Tds. Euro nimmt sie gleich zur nächsten Hochzeit her, aber dieses Mal in Ritterrüstung....
Kommentar ansehen
05.07.2008 18:05 Uhr von Shizzl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
einem: mann wäre das völlig egal gewesen :D aber ich kann mir nur zu gut vorstellen wie die frau abging...
Kommentar ansehen
05.07.2008 19:41 Uhr von Noseman
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2008 22:05 Uhr von Saxonia123
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht: hätte sie ein Kleid kaufen sollen, dass ihr auch passte.
Kommentar ansehen
06.07.2008 00:39 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
macht doch nix: hat der bräutigam nachher weniger aufzumachen :o))
Kommentar ansehen
06.07.2008 02:56 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nuja: lebensende mit 3Buchstaben???

richtig EHE und in diesem Fall trifft das sogar zu, denn die Ehe hat nicht lange bestanden bzw die frau hat sich damit komplett blamiert
Kommentar ansehen
06.07.2008 13:17 Uhr von LXE76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht dass die Ehe nur ein paar Wochen gehalten hat. Der Grund, warum das Kleid platzte, war wohl die Braut selber und der Vorfall hat dem Bräutigam die Augen geöffnet, hehe.

Die Modefirma sollte die Braut verklagen, deren Kleider so zu verunstalten.
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:22 Uhr von sedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noseman besoffen?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?