05.07.08 17:13 Uhr
 268
 

Barack Obama wird Rede am Pariser Platz in Berlin halten

Ende Juli möchte der amerikanische Präsidentschaftskandidat Deutschland besuchen (SN berichtete bereits). Nun steht fest, dass Obama einen Auftritt in Berlin am Pariser Platz haben möchte.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier telefonierte bereits mit Obama, um mit ihm die Planung zu besprechen. Der Secret Service kümmert sich bereits um die Sicherheitsfragen.

Der Demokrat möchte seine Rede in der Nähe der Stelle halten, an der US-Präsident Ronald Reagan im Jahr 1987 für den Abriss der Mauer plädiert hatte. Kanzlerin Merkel und Steinmeier möchten Obama treffen, um die Beziehungen in die USA zu stärken.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Barack Obama, Paris, Platz, Rede, Pariser
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2008 15:07 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden hierfür nicht wieder so viele Steuergelder verblasen, wie damals bei dem Bush-Besuch. Ansonsten wird es bestimmt interessant.
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:15 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Optimist: "Hoffentlich werden hierfür nicht wieder so viele Steuergelder verblasen, wie damals bei dem Bush-Besuch."

Wenns dabei bliebe, wäre ich schon froh. ´;-i
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:34 Uhr von uhrknall
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja ich glaube, soviele Steuergelder werden nicht vonnöten sein, um den zukünftigen Vize-Präsidenten zu logieren. Das heisst aber nicht, dass die nicht aufgewendet werden :(
Kommentar ansehen
05.07.2008 17:40 Uhr von Gloi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Da mach dir mal keine Hoffnungen. Für den Besuch zahlen wir wieder reichlich. Mir ist es aber lieber die Gelder werden für den Besuch eines Präsidentschaftsbewerbers Obama ausgegeben, als für einen Besuch des US-Präsidenten Bush.
Kommentar ansehen
05.07.2008 18:42 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@uhrknall: wie soll obama es schaffen vize zu werden?
Kommentar ansehen
05.07.2008 19:17 Uhr von uhrknall
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: Vize... falscher Begriff, haste Recht. Hillary Clinten könnte höchstens Vize unter Obama werden...

Aber ich glaube, dass Obama nicht Präsident wird. Er spielt zu sehr McCain in die Hände. Seinen Kampf gegen Clinton hat er mit gut klingenden Wahlversprechen gewonnen. Da er aber diese Wahlversprechen bereits _vor_ der Wahl bricht, hilft er indirekt McCain. So ist die Rede am Pariser Platz inklusive dem Theater drumherum eher belanglos.
Kommentar ansehen
05.07.2008 21:00 Uhr von exekutive
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da besucht ja der designierte us präsident einen amerikansichen satellitenstaat (unter insidern auch als "deutschland" bekannt)

wann kommt eigentlich mal jemand auf die idee den 2. wk zu beenden und deutschland einen friedensvertrag zu geben, so das es seit langem mal wieder unabhängig sein kann

laut verträgen bleiben wir aber noch bis zum jahre 2099 besetzt

das heißt unter anderem bis zum jahre 2099 könnten die briten und amerikaner jede wahl die in deutschland abgehalten wird annullieren
Kommentar ansehen
06.07.2008 17:08 Uhr von raku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich: kriegen wir das in irgendeiner Form wieder zurück, wenn wir so sehr Wahlkampfhilfe leisten: Barack Obama vor dem Brandenburger Tor - nach einem überaus freundlichen Empfang durch hochrangige Politiker wie Merkel und Steinmeier.
Ich hoffe zwar, dass Obama gewinnt - aber eigentlich wäre es mir lieber, er bliebe in Amerika; das hat doch den Beigeschmack einer Rede vor einem Satellitenstaat...
Kommentar ansehen
07.07.2008 10:51 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ uhrknall: ja, das sehe ich ganz ähnlich ...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?